Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Papst Franziskus nimmt Rücktritt vom Erzbischof von Paris an!
  2. Betet, betet für Österreich! Jeden Tag einen Rosenkranz!!!
  3. Die adventliche Spalter-Predigt des Bischofs von Rottenburg-Stuttgart
  4. Erzbistum Hamburg - Kein Platz mehr für Ungeimpfte/Aussätzige?
  5. Die Heerschau der Rosenkranzbeter hat begonnen!
  6. Kardinal Marx spricht sich für Impfpflicht aus - Glaubenskongregation dagegen!
  7. Erzbischof Gänswein übt scharfe Kritik am Synodalen Weg in Deutschland
  8. Erzbistum Freiburg: 2G/3G-Gottesdienste nicht möglich wegen „Recht auf freie Religionsausübung“
  9. Jutta Ditfurth: „Bitte aber keine Lebensschützer-Begriffe verwenden, es war ein Fötus, kein Baby“
  10. Hinkende Vergleiche mit tödlicher Wirkung
  11. Kölner Administrator Steinhäuser: Faktisch werde Woelki bei Rückkehr eine „Probezeit“ haben
  12. Die 'Tagesschau' bejammert, dass zu wenige Ärzte ungeborene Kinder töten möchten
  13. Das Herz hüten: das bedeutet, wachsam zu sein. Komm, Herr Jesus!
  14. Mediennetzwerk Pontifex fordert: Impfpflicht verhindern
  15. Symbolbild löst Fragezeichen aus: Evangelische Gemeinde Bad Gandersheim sucht Pfarrer*in

Der deutsche Corona-Panik-Chor

4. November 2021 in Deutschland, 20 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die BILD-Zeitung kritisiert die erneute Panikmache deutscher Politiker (Angela Merkel, Jens Spahn, Markus Söder, Karl Lauterbach & Co.) und Experten wie RKI-Chef Lothar Wieler über den angeblichen "Horror-Virus-Winter"


Berlin (kath.net)

Die BILD-Zeitung hat am Donnerstag mit dem Titel "Der Corona-Panik-Chor" die Panikmache deutscher Politiker (Angela Merkel, Jens Spahn, Markus Söder, Karl Lauterbach & Co.) und Experten wie RKI-Chef Lothar Wieler über den angeblichen "Horror-Virus-Winter" kritisiert. So behauptete der deutsche Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU): "Wir erleben eine Pandemie der Ungeimpften. Die 4. Welle ist mit voller Wucht da." - BILD betont, dass das Virus nach wie vor vor allem Ältere und Vorerkrankte gefährde und diese geschützt werden müssen. Das Risiko schwerer Verläufe sei für junge, gesunde Bürger weiter gering.


Lothar Wieler, Chef des Robert-Koch-Instituts, sprach am Mittwoch von "erschreckenden Zahlen". BILD stellte fest, dass die sogenannte 7-Tage-Inzidenz deutschlandweit aktuell bei 146,6 liege, dieser kaum noch etwas aussage, weil viele Menschen geimpft seien. Die Todeszahlen steigen laut der Zeitung auch langsamer als in den vergangenen Wellen. Schließlich möchte Noch-Kanzlerin Angela Merkel "starke Einschränkungen" für Ungeimpfte. BILD stellte dazu fest, dass wieder einmal die Altersheime am stärksten betroffen seien. "Die schützt man aber nicht mit „starken Einschränkungen“ für Ungeimpfte, sondern mit: täglichen Tests und der Auffrischungsimpfung in Heimen."

Auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder meinte diese Woche, dass vor allem in Hotspots die Krankenhäuser voll seien. BILD stellte dazu fest, dass es Fakt sei, dass in Deutschland Pflegekräfte fehlen. "Darum hat sich die Politik – inklusive Söder – aber nicht ausreichend gekümmert!" Und schließlich wird auch noch SPD-Gesundheits-Politiker Karl Lauterbach kritisiert, weil dieser schwarz für Weihnachten sehe. BILD erinnerte in dem Zusammenhang: "FAKT IST: Die Politik hat kostenlose Tests abgeschafft und setzt auf die 2G-Regel (kein Eintritt für Ungeimpfte), obwohl auch Geimpfte das Virus weitertragen können. Falscher Fokus!"

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Wiederkunft 8. November 2021 
 

So einfach ist es nicht

@ Diadochus Wäre schön wenn es so einfach wäre. Aber leider liegen 85% der Ungeimpften auf der Intensiv! Bei geimpften Intensivpatienten sind es hauptsächlich schwere Vorerkrankungen die diese Impfdurchbrüche ermöglichen. Ich fühle mich nicht verarscht, sondern schaue mir Zahlen und Fakten an. das heißt für mich, dass ich ein großes Risiko durch Delta habe mich anzustecken, dass ich ein ca 10% Risiko habe schwer zu erkranken und dass ich ein 1% Risiko habe daran zu sterben. Also muss jeder entscheiden wie er mit diesen Fakten umgeht. Wir sind auch alle um des Gemeinwohls willen verantwortlich, die Intensivkapazitäten und Personalresoursen nicht zu überschreiten!


0

1
 
 Diadochus 7. November 2021 
 

@Wiederkunft

Könnte es nicht an der Impfung selbst liegen, dass sich die Intensivstationen füllen? Die Nebenwirkungen sind beträchtlich. Sie sprechen selbst von einer "Impfrate von knapp 64%". Sie sollten sich vielmehr besorgt zeigen, was in dem Impfstoff wirklich drin ist. Der "Corona-Panik-Chor" verarscht Sie nur. Noch nicht gemerkt?


1

0
 
 Flora 7. November 2021 
 

Die Impfung hat eine Wirkung von ca. 0,75 %. Man muss 119 Personen impfen, um eine einzige Infektion zu verhindern. Das sind die offiziellen Zahlen der Firma Biontec/Pfizer! Und diese sind laut einer Whistleblowerin noch geschönt. Außerdem wurden Nebenwirkungen vertuscht.
Bei uns auf Station sind die Geimpften ständig krank,die "bösen" Ungeimpften arbeiten für sie. Man weiß auch längst warum: Diese sog.Impfung" schädigt das Immunsystem.
Regierung und Opposition stecken in einer Sackgasse, deshalb werden die Maßnahmen immer hysterischer. Diese Leute haben völlig versagt. Ihre Reaktion: Hetze, Spaltung (Divide et impera) und Gewalt. Das ist das einzige, was sie können.
Der einzige mir bekannte Politiker, der mit Fakten arbeitet, ist Herbert Kickl.
Und was kommt als Antwort von den anderen: wiederum Propaganda und Hetze!
Bitte die letzte Pressekonferenz selbst anschauen!


3

1
 
 Wiederkunft 6. November 2021 
 

Corona Österreich

Unser kleines Land verzeichnet fast jeden Tag 10000 Neuinfektionen. Unsere Intensivstationen füllen sich wieder. Andere notwendige Operationen müssen verschoben werden. Das Personal arbeitet dort bis zur Erschöpfung! Wir haben eine Impfrate von knapp 64%! Es stellt sich klar heraus, dass die Impfung das Virus nicht zurück drängen kann, aber die schweren Verläufe weniger sind als im Vorjahr ohne Impfung.Das Virus ist da und wird bleiben!Liebe Mitchristen, hört auf ständig über Politiker zu jammern,sondern es würde mich freuen, wenn hier machbare Lösungsvorschläge aufgezeigt wü[email protected] fink .. Kickel empfiehlt ein Wurmmittel gegen Corona und Vitamin C , der ist doch komplett daneben!!! Er ist der Letzte um den sie uns beneiden müssen! LG aus Österreich


1

1
 
 KatzeLisa 6. November 2021 
 

Meinungsmacher

Es sieht so aus, als ob die Corona-Akteure und -Profiteure ein paar Leutchen losgeschickt hätten, die die vielen "Daumen runter" platzieren mussten, damit die kath.net-Leser durch die bösen Maßnahmen-Kritiker nicht total verunsichert werden. W
Wie lustig!
Hoffentlich lesen diese "Rezensenten" auch andere Beiträge, dann könnten sie daraus unerwarteten geistigen und geistlichen Profit schlagen.


1

0
 
 Federico R. 5. November 2021 
 

Meine persönliche Einstellung zur ganzen Covid-Panikmacherei:

Obwohl ich zum Schutz meiner gesundheitlich geschwächten Frau, die sich nicht impfen lässt, bereits 2x die Spritze bekommen habe – aber es nervt zunehmend, und es reicht jetzt. Rund zwei Drittel der Deutschen sind mittlerweile doppelt geimpft, und dennoch steigen hierzulande die Infektionszahlen wie nie seit Beginn der Welle. Das mag vielleicht seine Gründe haben, die sich mir bislang aber nicht erschließen wollen.

Besonders @Diadochus, Vox coelestis, Bernhard Joseph, Herbstlicht et al. haben meine volle Zustimmung.

@Hape: Liegt wohl daran, dass die „Bild“ einen neuen Chefredakteur hat.


6

0
 
 Vox coelestis 4. November 2021 
 

Einladung an alle Roten-Daumen-Drücker!

Es wäre schön wenn die fleißigen Roten-Daumen-Drücker auch einmal ihre Meinung dazu öffentlich kundtun würden. Es ergeht herzliche Einladung.


8

1
 
 serafina 4. November 2021 
 

@edih

Richtig, die Mehrheit wollte es vor 5 Wochen so. Und dem gilt es Rechnung zu tragen.

Und zu Thema ″geschäftsführende Regierung“ sagt Artikel 69 des Grundgesetzes folgendes:

″… Es gehört aber zur politischen Kultur in Deutschland, dass die geschäftsführende Regierung in ihrem Handeln keine Entscheidungen trifft, die die nachfolgende reguläre Regierung unnötig binden oder in ihren Gestaltungsmöglichkeiten einschränken würden.“


5

4
 
 Fink 4. November 2021 
 

Ich beneide die Österreicher um den Politiker Herbert Kickl von der FPÖ

Von ihm erfährt man mehr Fakten zu Covid-19 als von manch einem der in den Medien präsentierten Experten.
Zum Beispiel in seiner heutigen Pressekonferenz (auf YouTube zu finden).


6

5
 
 edih 4. November 2021 
 

@serafina

Merkel, Spahn und Co sind geschäftsführend im Amt, bis die neue Regierung vereidigt ist. Also haben sie schon noch etwas zu sagen. Weihnachten steht vor der Türe, die verarsche und Panik wieder nimmt fahrt auf und alle "Gutgläubigen" fiebern mit. Das das unter einer neuen "Ampel-Regierung" besser wird, wage ich zu bezweifeln. Aber, die Mehrheit vor fünf Wochen wollte es so.


8

5
 
 Chris2 4. November 2021 
 

Das RKI ist nicht unabhängig!

Lange dachte ich, das RKI sei eine unabhängige wissenschaftliche Einrichtung, doch Wikipedia klärte mich auf: Es ist eine weisungsgebundene Behörde, die also auchnschon mal Zahlen auf Bestellung liefern muss (oder andere weglassen). Das sollte jeder wissen...


7

5
 
 serafina 4. November 2021 
 

@Diadochus

²Deutschland ist zu einem Irrenhaus mutiert"
Hierin kann ich Ihnen voll und ganz zustimmen
"Politiker ohne jeden Sachverstand"
Da hab ich so meine Zweifel. Meines Erachtens wissen die sehr wohl, was sie machen. Dahinter steckt meine Meinung nach reine Willkür und volle Absicht. Warum auch immer? Hier hat sich mir der wahre Grund noch nicht erschlossen (Dezimierung der Weltbevölkerung, Alte und Kranke aus dem Weg räumen, Inflation, Great Reset?).


9

5
 
 KatzeLisa 4. November 2021 
 

Endlosschleife

Wir befinden uns in einer Endlosschleife, die von mächtigen "Geld-Eliten" und selbsternannten gottlosen Weltverbesserern losgetreten wurde und willfährigen, dummen und/oder korrupten Politikern immer wieder angeheizt wird.
Diese Akteure haben das Pandemie-Szenario seit Jahren mit Hilfe ausgezeichneter Psychologen vorbereitet. Sie haben die Schlüsselstellen in Organisationen und Behörden besetzt und die Medien gekauft.
Wir müssen dankbar sein, daß die Bild-Zeitung sich aus diesem Informationssumpf befreit und den Mut hat, Fragen zu stellen und Mißstände aufzuzeigen. Wer keinen Zugang zum Internet hat, ist auf solche Ausnahmen angewiesen.


8

5
 
 Herbstlicht 4. November 2021 
 

@Elija-Paul

Die meisten Menschen schlafen am Wochenende gerne aus.
Dies gilt wohl auch für das "Aufwachen", welches Sie meinen.
Viele glaubten ermutlich, die Politiker meinten es nur gut mit ihnen und seien ausschließlich um ihre Gesundheit besorgt.
Sich der Einsicht zu stellen, dass dies nicht unbedingt und zwingend der Fall sein muss, tut sicher ziemlich weh.
Dazu bereit sein, dafür braucht es Zeit, weil es sich auch um einen inneren Prozess handelt und dieser lässt sich sicher nicht beschleunigen.

Wenn jemand aus innerer und tiefer Überzeugung, damit das Richtige für sich zu tun, sich impfen lässt oder ließ, kann ich das mühelos akzeptieren.
Nur - wenn man sich von aussen dazu genötigt, geradezu erpresst fühlt, dies zu tun, dann wirft das kein gutes Licht auf Mediziner und Politiker.

So oder so: Die Wahrheit wird ans Licht kommen - irgendwann!
Wenn das Ganze auf Lügen aufgebaut war, wird eines Tages das Fundament zusammenstürzen, weil es die Last immer neuer Lügen nicht mehr tragen kann.


7

3
 
 Elija-Paul 4. November 2021 
 

Wann wachen die jenigen auf,

die immer noch die Impfung fördern und gutheißen? Wann werden sie verstehen, daß sie getäuscht worden sind? Wann werden sie merken, daß sie sich auf einen Versuch eingelassen haben, den sie gar nicht abschätzen können? Wann werden sie bereit sein auf jene Sachverständigen zu hören und sie wenigstens zu prüfen, die nicht das offizielle Narrativ weitergeben. Wann werden sie bereit sein die Zeugnisse zu lesen, welche die geschädigten Geimpften geben? Wieviele Tote braucht es noch nach der "Impfung", um aufzuwachen? Wieviele kurzfristige und Folgeschäden? Wieviel Einsicht, daß wir Katholiken mit der Einnahme und Empfehlung einer "Impfung", die durch fötalen Zelllinien verfinstert ist, ein Antizeugnis geben? Es ist tragisch, daß die katholische Kirche in der Hierarchie nicht aufsteht, sondern kooperiert! Kyrie eleison!


11

6
 
 Bernhard Joseph 4. November 2021 
 

Big Business

0,11% der Gesamtbevölkerung in D ist bislang an/mit Covid in 20 Monaten gestorben.

86% der Verstorbenen war älter als 70 Jahre. Der Altersmedian der Verstorbenen liegt bei 83 Jahren. Nimmt man noch die Altersgruppe 60-69 Jahre hinzu, so sind es 95%.

Geimpft sind in der Altergruppe über 60 Jahre in D 86%.

Würde man sich endlich mal um gescheite Hygiene- und Testkonzepte in den Altenheimen kümmern und das Personal sowie Besucher konsequent testen, ob geimpft oder nicht, könnte man sicher die Todeszahlen auch allgemein erheblich reduzieren.

Statt dessen werden zweistellige Milliarden an Phramafirmen als Gewinne bezahlt, wobei die Impfungen gerade mal ein paar Monate schützen und danach schon wieder das Spiel von vorne anfängt, ganz zur Freude von Big Business.


11

6
 
 serafina 4. November 2021 
 

Was haben eingentlich Merkel, Spahn u. Söder noch zu melden?

Sie sind abgwählt!!!
Und Lauterbach: Naja, diese Blindschl**che kann man ja sowieso nicht ernst nehmen.
Da ist mir Sahra Wagenknecht zehnmal lieber, auch wenn sie das falsche Parteibuch hat.
Mein uneingeschränktes Vertrauen hat allerdings nach wie vor die AfD, auch wenn sie gegen alle anderen Etablierten einen äußerst schweren Stand hat.


10

5
 
 Vox coelestis 4. November 2021 
 

Zurück zur Sachlichkeit

Wie erlangt man Kontrolle über die Menschen?
Durch Erzeugung von viel Angst und Panikmache.
Auf dieses Spiel verstehen sich die meisten Politiker sehr gut.
Endlich wird das Ganze nun einmal von einer großen Tageszeitung hinterfragt. Ich würde mir wünschen dass das Schule macht. Nur so gelangen wir wenigstens einigermaßen wieder zu einer sachlichen Diskussion.


10

5
 
 Diadochus 4. November 2021 
 

Panik

Es lebe die Panik. Deutschland ist zu einem Irrenhaus mutiert, dank irrer Politiker ohne jeden Sachverstand.


10

6
 
 hape 4. November 2021 

Du meine Güte!

Hätte nie gedacht, dass ich der BILD jemals applaudieren würde. Aber jetzt tu ich's. Die Richtung stimmt.


10

7
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. Die Heerschau der Rosenkranzbeter hat begonnen!
  2. Papst Franziskus nimmt Rücktritt vom Erzbischof von Paris an!
  3. Erzbischof Gänswein: Benedikt XVI. ist 'aus Überzeugung' geimpft
  4. Betet, betet für Österreich! Jeden Tag einen Rosenkranz!!!
  5. Erzbistum Freiburg: 2G/3G-Gottesdienste nicht möglich wegen „Recht auf freie Religionsausübung“
  6. Die adventliche Spalter-Predigt des Bischofs von Rottenburg-Stuttgart
  7. Erzbischof Gänswein übt scharfe Kritik am Synodalen Weg in Deutschland
  8. Kardinal Marx spricht sich für Impfpflicht aus - Glaubenskongregation dagegen!
  9. Mediennetzwerk Pontifex fordert: Impfpflicht verhindern
  10. Hinkende Vergleiche mit tödlicher Wirkung
  11. Das siebeneinhalbte Sakrament
  12. Erzbistum Hamburg - Kein Platz mehr für Ungeimpfte/Aussätzige?
  13. Die 'Tagesschau' bejammert, dass zu wenige Ärzte ungeborene Kinder töten möchten
  14. Weihnachtsspende für kath.net - Wir brauchen JETZT Ihre DRINGENDE Hilfe!
  15. Ein entscheidender Beitrag zur Bekämpfung der Pandemie wäre: Aufrufe zur Umkehr, Gebet und Buße!

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz