Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  2. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  3. "Einem Arzt, der so etwas sagt, sollte man die Approbation wegnehmen!"
  4. Kurienkardinal Koch: "Versöhnte Verschiedenheit" ein Ziel bei Ökumene
  5. Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus
  6. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  7. Deutscher Bundestag schafft Werbeverbot für Abtreibungen ab
  8. Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!
  9. "Dass Sie als Axel-Springer-Chef diesen Fakt falsch darstellen,..."
  10. Corona-Virus hat nun auch Kardinal Woelki erwischt
  11. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  12. DBK bedauert Bundestagsbeschluss, das Abtreibungswerbeverbot aufzuheben
  13. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  14. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte
  15. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“

Keine öffentliche Papst-Messe zu Fronleichnam wegen Knieproblemen

13. Juni 2022 in Chronik, 23 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Messe und Prozession, die in Rom traditionell am Sonntag stattfinden, abgesagt


Vatikanstadt (kath.net/KAP/red) Papst Franziskus wird heuer keinen öffentlichen Gottesdienst zum Fest Fronleichnam feiern. Aufgrund der anhaltenden Knieprobleme des Papstes sagte der Vatikan am Montag sowohl die - in Rom traditionell am Sonntag stattfindende - Fronleichnamsmesse als auch die Prozession zum katholischen Hochfest ab. Vergangene Woche hatte der Vatikan bereits die für Anfang Juli geplante Afrikareise des Papstes aufgrund der gesundheitlichen Einschränkungen von Franziskus auf ein unbestimmtes Datum verschoben.

Franziskus leidet seit einigen Monaten an starken Knieschmerzen, die ihn in seiner Bewegungsfreiheit deutlich einschränken. Seit Anfang Mai absolviert er seine öffentlichen Termine im Rollstuhl. In einem Interview gab Franziskus an, dass die Beschwerden Folge eines Bänderrisses seien, der nur langsam verheile. Bis zu Beginn der Pandemie feierte Franziskus Fronleichnam mit der traditionellen Prozession und Messe in unterschiedlichen Stadtteilen Roms.

In den vergangenen zwei Jahren beschränkten sich die Feierlichkeiten coronabedingt auf einen Gottesdienst mit wenigen Teilnehmern im Petersdom. Offizieller Termin des Hochfestes des Leibes und Blutes Christi, wie Fronleichnam offiziell heißt, ist der zweite Donnerstag nach Pfingsten, heuer der 16. Juni. Anders als in Deutschland und Österreich wird das Fest vielerorts - so auch in Rom - aber an dem darauffolgenden Sonntag gefeiert. Das im Mittelalter entstandene Fest erinnert und feiert die Gegenwart des auferstandenen Christus in den Gaben von Brot und Wein in der Eucharistiefeier.

 

Copyright 2022 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Rosenzweig 16. Juni 2022 

DANKE - liebe @ lesa...

für Ihren lieben Gruß -

Ja - es stimmt, lange - und nur noch selten - ist es mir gesundheitl. so recht möglich - hier einen kl. "Rosenzweig" mit einzubringen..!
-
Und wenn es grad geht - drängt es mich einfach mehr zu GEBET -
das ich dann HIER stellvertd. für Uns alle BETEN möchte..u. beitragen zu Guten Worten + Guten Gedanken ..
So dankb- froh verbunden..


1
 
 lesa 14. Juni 2022 

Liebe @Rosenzweig! Wie schön, nach so langer Zeit von Ihnen etwas zu lesen!


4
 
 norbertus52 14. Juni 2022 
 

@SalvatoreMio,@Bene16

Vergelt's Gott für die Information


4
 
 Vox coelestis 14. Juni 2022 
 

@SalvatoreMio

Nun ja, dass am Fronleichnamstag eine Messe im Petersdom stattfindet, sollte ohnehin selbstverständlich sein.
Da dieser Tag in Italien aber kein Feiertag ist, können viele nicht daran teilnehmen.
Darum wurde eben am darauffolgenden Sonntag abends die große Prozession durch Rom mit dem Allerheiligsten eingeführt, welche nun nicht stattfinden soll, was ich nach wie vor äußerst schade finde.


4
 
 Fischlein 14. Juni 2022 
 

Knieprobleme als eine Ursache?

Das ist für mich eine schwache Erklärung. Johannes Paul 2. war in seinen letzten Jahren an seinen speziellen Rollstuhl gebunden. Das hat ihn aber nicht gehindert, die hl. Messe zu zelebrieren. Ach Fronleichnamsprozession hat er geführt.


3
 
 Rosenzweig 14. Juni 2022 

MARIA - KÖNIGIN der APOSTEL..

bitte für unseren Hl.VATER - Papst Franziskus!

UND für alle Kardinäle/ Bischöfe/ Priester + Ordensleute..!
UND erflehe Uns HL.FAMILIEN..- AMEN


3
 
 SalvatoreMio 13. Juni 2022 
 

Fronleichnamsfest St. Peter, Rom

Wie ich dem Internet entnehme: Kardinal Mauro Gambetti wird der feierlichen Festmesse am 16. Juni um 10.30 vorstehen, der eine eucharistische Prozession mit eucharistischem Segen folgt.


2
 
 Bene16 13. Juni 2022 
 

Meldung von CNA

Der Vatikan gab am 13. Juni bekannt, dass Kardinal Mauro Gambetti, der Erzpriester des Petersdoms, am Donnerstag, den 16. Juni, die Fronleichnamsmesse in der Basilika feiern wird. Die Messe wird von einer Prozession und einem Segen begleitet.


4
 
 Herbstlicht 13. Juni 2022 
 

Um wen und um was geht es an Fronleichnam?

Bei den Knieproblemen verlangt niemand von Franziskus, dass er die Fronleichnamsprozession anführt oder die Hl. Messe persönlich zelebriert.

Bereits mehrfach wurde betont, dass dies jedoch auch Stellvertreter übernehmen könnten.
Warum also wird -so wie es zumindest bis jetzt scheint- nicht von dieser Möglichkeit Gebrauch gemacht?
Franziskus sollte sich m.E. nicht ganz so wichtig nehmen und stattdessen Jesus Christus in den Mittelpunkt des Geschehens stellen, wie IHM dies auch gebührt.


3
 
 Vox coelestis 13. Juni 2022 
 

@Bene16

Also hier im Bericht steht dass die Fronleichnamsmesse abgesagt wurde. Sonst müßte es doch heißen dass der Papst die Fronleichnamsmesse nicht selber zelebrieren kann, wenn sie trotzdem stattfindet.


4
 
 Bene16 13. Juni 2022 
 

Verständnisproblem

Dass ohne Papst Franziskus am Sonntag keine öffentliche "Papstmesse" stattfinden kann, leuchtet mir ein.
Dies muss jedoch nicht heissen, dass im Petersdom nicht doch eine würdige Hl. Messe vorgesehen ist.
Liege ich da falsch?


2
 
 ab55 13. Juni 2022 
 

Oder findet

am selben Tag in Rom eine Pride-Parade statt, der man nicht in die Quere kommen möchte?

Diese Kirche, von P.F. abwärts macht mich nur noch traurig und enttäuscht. Was wurde mir alles an tollem Glaubensgut vermittelt, heute habe ich den Eindruck, es waren nur fromme Legenden, damit ich gerne zur Kirche komme und ministriere.


4
 
 ab55 13. Juni 2022 
 

Vielleicht sind die Knieprobleme auch nur ein Vorwand

die Prozession ausfallen zu lassen, und der wahre Grund, man möchte "die vielen muslimischen und andersgläubigen Mitgeschwister, die sich derzeit in Rom aufhalten, nicht brüskieren." Das war zumindest mein erster Gedanke, als ich den Artikel las. Und wer Ironie meinem Post findet, darf sie gerne behalten.


3
 
 girsberg74 13. Juni 2022 
 

Weiß das denn niemand ?

Es ist nicht ungewöhnlich, dass man bei Ausfall des Hauptdarstellers viele große Veranstaltungen – Theater, Konzert, etc, - ausfallen lässt, damit sich der Veranstalter mit eventuellem Ersatz nicht blamiert.

Tja, - ähm, ach so, der „Hauptdarsteller“!


4
 
 Einfach 13. Juni 2022 
 

Im Zentrum der Christenheit

keine hl. Messe und keine Prozession ? Wegen Knieproblemen ?
Das ist doch lächerlich ! Wieviele Kardinäle und Erzbischöfe würden nur zu gerne übernehmen ! Darauf haben alle Katholiken Anspruch ! Wo ein Wille, da ein Weg !! Ganz Rom muss dagegen aufstehen !!!


6
 
 Philipp Neri 13. Juni 2022 

Wer von den Kardinälen traut sich das mal den Papst direkt zu fragen?

Und ich erwarte schon, dass die Kardinäle in Rom den Papst direkt darauf ansprechen, warum die Prozession nun komplett ausfällt.
Was ist das für ein Zeichen?
Was ist das für ein Zeugnis?
Was ist das für ein Zeichen des öffentlichen Bekenntnisses?
Dieses Fest ist so etwas von wichtig!

Was hätte Philipp Neri dazu gesagt?


7
 
 Alpenglühen 13. Juni 2022 

Da rutschte doch die Armunterlage des Stuhls über die Tastatur u. über "Enter"

Ich kann Martyria nur beipflichten! P.F. sah sich immer überwiegend als „Bf von Rom“, denn als „Papst der RKK“. Wenn er also als Bf. von Rom durch die Knieprobleme "außer Gefecht" ist, dann gibt es doch sicher entweder einen Auxiliarbischof od. zumindest 1 in Rom lebenden Kardinal, der sowohl die Hl. Messe feiern als auch bei der Prozession dabei sein kann. Aber jetzt BEIDES ausfallen lassen, nicht nur die Prozession sondern auch die hl. Messe? Das ist erneut ein Affront gegen die Gläubigen. Reicht es nicht schon, daß P.F. den Gründonnerstag nicht im Petersdom feiert? Mein Verständnis ist bei Null! P. Joh. XXIII. soll erzählt haben, daß er, als er eines nachts mal wieder vor lauter Sorgen schlecht einschlief, geträumt habe, daß sein Schutzengel zu ihm sagte: „Giovanni, nimm dich nicht so wichtig“…..


7
 
 723Mac 13. Juni 2022 
 

auch aus München wünschen wir Papst Franziskus gute Besserung!

(vom Herzen, auch daß er keine Schmerzen hat)
Es wird auch täglich auf die Fürsprache der schmerzhaften Gottesmutter vom Münchner Herzogspital für Papst Franziskus gebetet.

Es ist auch in der letzten Zeit bereits vorgekommen, daß mehrere Kranken insbesondere nach dem Gebet der Schwestern vom Herzogspitalkloster einen anderen Arzt eine andere Klinik finden könnten und eine andere Therapie eingeleitet werden konnte, die nachweislich Heilung oder wenigstens Lidnerung der Beschwerden bringen könnte. Die Gebetsintentionen dürfen auch telefonisch gemeldet werden.

Die Münchner Herzogspitalkirche ist eine der wenigen Kirchen in der Weltkirche und in der Geschichte der Kirche wo nicht nur 4 Heilungen auf die Fürsprache der Gottesmutter von der Amtskirche anerkannt wurden, sondern auch eine Erretung. Die Gottesmutter hat selbst ihre Schmerzen immer in der Hoffnung auf die Aufesrtehung des Sohnes getragen und von ihr lernen wir auch Hoffnung selbst in aussichtslosen Situationen zu bewahren!

de.wikipedia.org/wiki/Mater_Dolorosa


2
 
 Philipp Neri 13. Juni 2022 

Kommen die Leute wegen dem Papst oder wegen dem, was da gefeiert wird!

Warum lässt man die öffentliche Prozession eigentlich ausfallen, weil der Papst nicht gehen kann?
Ich kann mich noch an Fronleichnams-Prozessionen in Rom erinnern, wo der Papst die ganze Strecke gefahren wurde und auch an Prozessionen, wo der Papst die ganze Prozession kniend vor dem Allerheiligsten auf einer offenen Fläche eines LKW's gefahren wurde!
Warum lässt der Papst das wichtige Ereignis für sich dann komplett ausfallen?


7
 
 Alpenglühen 13. Juni 2022 

weratzu+püä


0
 
 Vox coelestis 13. Juni 2022 
 

Warum gleich ausfallen lassen???

Ich schließ mich @Martyria voll an.
Wenn unser Stadtpfarrer krank ist ect., fällt deswegen noch lange nicht der Fronleichnamsgottesdienst plus Prozession aus, sondern es gibt den Kaplan, Ruhestandsgeistliche oder auswärtige Priester.
Wieviele Aushilfskardinäle, Bischöfe und Priester stehen erst in Rom zur Verfügung? Es geht doch an Fronleichnam in erster Linie nicht um den Papst, sondern um unseren Herrn Jesus Christus, der segnend durch die Strassen Roms ziehen möchte und um die Gläubigen, die ihn dazu sehnsüchtig erwarten!!
Ich hab ebenfalls kein Verständnis für so eine Entscheidung.


8
 
 Sandra-Maria 13. Juni 2022 
 

@ Martyria

Das ist bei uns schon seit Jahren so, dass in den einzelnen
Gemeinden der Pfarrei nur noch in Wechsel Fronleichnam Prozession stattfindet. Unsere Pfarrer meinten es wäre der Aufwand zu groß für die Handvoll älterer Dorfbewohnern die noch mitgehen. Es gibt stattdessen Anbetung in den Kirchen und im anderen Jahr dann wieder eine Prozession


1
 
 Martyria 13. Juni 2022 

Stellvertreter

Wozu gibt es den Kardinalvikar (Vicarius Generalis dioecesis Romanae)? Und gibt es keine weiteren Stellvertreter? Bei der Fülle an Kurienkardinälen? Wenn zum Karnickelzüchtervereinsjubiläum der ehrenamtliche 2. Bürgermeister kommt, weil der Erste verhindert ist, dann wird es doch möglich sein, das Hochfest in Rom öffentlich zu feiern und nicht _ausfallen_ (!) zu lassen?! Mein Verständnis hält sich in engen Grenzen ...


8
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. JETZT ANMELDEN! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  3. Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus
  4. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  5. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  6. "Einem Arzt, der so etwas sagt, sollte man die Approbation wegnehmen!"
  7. Gibt es eine Vielfalt der Geschlechter? – Versuch einer Orientierungshilfe
  8. "Dass Sie als Axel-Springer-Chef diesen Fakt falsch darstellen,..."
  9. „Warum die Kochschürze?“ - Bischof Genns Schürze bei einer Altarweihe erregt Aufmerksamkeit
  10. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“
  11. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  12. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte
  13. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  14. Churer Priesterkreis: „Angesichts der entstandenen Verwirrung fordern wir…“
  15. Diese Unsicherheiten aus den eigenen Reihen

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz