Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Stat crux dum volvitur orbis
  2. Überlegungen zu einer Reform der Papstwahl. Eine Geschichte
  3. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  4. Hurra, ein Katholik!
  5. Österreichische Bischöfe möchten auch weiterhin Gläubige von den Gottesdiensten ausschließen
  6. Franziskus: „Abtreibung ist ein Problem, das selbst ein Atheist im eigenen Gewissen lösen muss“
  7. Bartholomaios ruft zu Teilnahme an Covid-Impfung auf
  8. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  9. „Unperfektes Kreuz“ als neues Logo für das Bistum Fulda
  10. Protestwelle gegen Zwangs-Sexualisierung im Duden
  11. Der Apostolische Palast bricht ein und die Zeit läuft davon
  12. In Nigeria entführter Priester ermordet aufgefunden
  13. Softwareunternehmen Mozilla: ‚Trump sperren wird nicht reichen’
  14. ‚Big Tech hat der freien Meinungsäußerung den Krieg erklärt’
  15. Scheidender US-Präsident erklärt 22.1. zum „Nationalen Tag der Heiligkeit des menschlichen Lebens“

Papst em. Benedikt XVI. betet täglich für die Corona-Kranken

31. März 2020 in Aktuelles, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


"LifeSiteNews": Der Vorgänger von Papst Franziskus ist weiterhin gesund.


Vatikan (kath.net/pl) Benedikt XVI., der emeritierte Papst, betet täglich für jene, die mit dem Corona-Virus infiziert sind, sowie für ihre Angehörigen. Das berichtete "LifesiteNews" aufgrund von Informationen einer gut informierten Quelle aus dem Vatikan, die ungenannt bleiben wollte. Außerdem betet er täglich für alle Ärzte und das Gesundheitspersonal sowie für diejenigen an, die politische Verantwortung tragen und wichtige Entscheidungen in Bezug auf die Gesundheit und Sicherheit der Bürger treffen. Dem hochbetagten Emeritus geht es gut, er lebt gesund und gut beschützt in einem klosterähnlichen Leben in Mater Ecclesiae.

Archivfoto Benedikt XVI.





Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Innozenz11 1. April 2020 
 

Ein wahrer Hirte ...

Habt Dank, Heiliger Vater ... Papa Benedetto


1

0
 
 stephanus2 31. März 2020 
 

Etwas Persönliches:)..

...als er Papst wurde, habe ich erst etwas gefremdelt leider. ich konnte erst mit seiner Art nicht soviel anfangen wie mit der von JP II. Er wirkte so ernst, gesetzt und rational...ich lernte ihn erst im Lauf der Jahre besser für mich kennen und sehr schätzen.Ich scheue mich nicht zu sagen, dass ich ihn liebe und verehre, genau wie JPII. In meinem Portemonnaie steckt seit vielen Jahren eine, natürlich längst abgelaufene, Telefonkarte - wer kennt die noch- mit seinem Konterfei.Dass es sowas mal gab..es hat die Größe einer Scheckkarte und passt in die kleinen Kartenfächer.Ist von Portemonnaie zu Portemonnaie , die ja natürliche Verschleißerscheinungen haben,mitgewandert. Die Karte sieht aus wie am ersten Tag, stabiles Material. Manchmal an der Kasse, wenn ich bezahle, schaut jemand darauf. Natürlich nicht jetzt in Coronazeiten mit Abstandswahrung.Ich bin glücklich und froh, dass er noch unter uns ist.


4

0
 
 Ebuber 31. März 2020 
 

Wie schön, dass diese Nachricht kam

Es ist tröstlich zu lesen, dass es ihm gut geht und er für die Welt in diesen Krisen-Zeiten betet.


10

0
 
 Dottrina 31. März 2020 
 

Gott sei Lob und Dank!

Wie schön zu hören,dass es unserem Papa Benedetto gut geht. Ich bete auch immer für ihn.


14

0
 
 gloria:olivae 31. März 2020 
 

Danke, lieber Papa emeritus! Ich bete auch dafür, dass Sie gesund bleiben!


16

0
 
 priska 31. März 2020 
 

Danke Lieber em. Papst Benedikt.


17

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

BenediktXVI

  1. Zusätzliche Verwirrung in einer ohnehin bereits vergifteten Zeit
  2. Benedikt XVI. nun der wohl älteste (Ex-)Papst der Geschichte
  3. Kontroverse um die "Tagespost"
  4. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  5. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  6. „Den Menschen etwas von der Größe Gottes vermitteln“
  7. „Unser aller aufrichtige Anteilnahme gilt dem Papa emerito Benedikt XVI.“
  8. Benedikt XVI.: „Vergelt’s Gott, lieber Georg, für alles“
  9. Die Sprache der Engel
  10. R.I.P. Georg Ratzinger







Top-15

meist-gelesen

  1. kath.net-PAULUS-Leserreise: Fronleichnam auf Malta - Mit Michael Hesemann und P. Leo Maasburg
  2. Überlegungen zu einer Reform der Papstwahl. Eine Geschichte
  3. "Für Christen, die an IHN glauben, ist klar in welcher Zeit wir uns gerade befinden"
  4. Stat crux dum volvitur orbis
  5. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  6. Der alte Trick des Feindes
  7. Protestwelle gegen Zwangs-Sexualisierung im Duden
  8. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  9. Der Apostolische Palast bricht ein und die Zeit läuft davon
  10. Hurra, ein Katholik!
  11. Österreichische Bischöfe möchten auch weiterhin Gläubige von den Gottesdiensten ausschließen
  12. Franziskus: „Abtreibung ist ein Problem, das selbst ein Atheist im eigenen Gewissen lösen muss“
  13. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  14. Zwei Kuppeln und eine dramatische Wirklichkeit
  15. Scheidender US-Präsident erklärt 22.1. zum „Nationalen Tag der Heiligkeit des menschlichen Lebens“

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz