Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Es reicht
  2. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  3. "Einem Arzt, der so etwas sagt, sollte man die Approbation wegnehmen!"
  4. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  5. Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus
  6. Kurienkardinal Koch: "Versöhnte Verschiedenheit" ein Ziel bei Ökumene
  7. Deutscher Bundestag schafft Werbeverbot für Abtreibungen ab
  8. Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!
  9. "Dass Sie als Axel-Springer-Chef diesen Fakt falsch darstellen,..."
  10. Corona-Virus hat nun auch Kardinal Woelki erwischt
  11. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  12. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  13. VW-Mitarbeiter klagt gegen seine Firma wegen der Gendersprache
  14. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“
  15. „Warum die Kochschürze?“ - Bischof Genns Schürze bei einer Altarweihe erregt Aufmerksamkeit

Die Heerschau der Rosenkranzbeter hat begonnen!

5. Dezember 2021 in Österreich, 46 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Vor wenigen Tagen rief der Salzburger Dechant Steinwender zum Rosenkranzgebet für Österreich auf. Am Mittwoch fanden sich bereits an 35 Plätzen in Österreich die Beter ein, doch das soll erst der Anfang gewesen sein – Von Roland Noé - TERMIN:UPDATES!


Wien-Linz (kath.net/rn)
Erinnern Sie sich an die Szene im 3. Teil von "Herr der Ringe", als der kleine Hobbit Pippin mitten im Krieg in großer Not in Minas Tirith, der Hauptstadt von Gondor und Sitz der Könige, das Leuchtfeuer von Amon Din entzündet und damit die befreundeten Mächte alarmierte. Binnen weniger Minuten wurden der Reihe nach alle Leuchtfeuer auf den Bergen zwischen Gondor und Rohan entzündet. „Ein Funken Hoffnung“, sagte Zauberer Gandalf über das Feuer. Und wenige Minuten später alarmiert Aragorn, der zukünftige und neue König in Rohan den dortigen befreundeten König Théoden. „Die Leuchtfeuer von Minas Tirith! Die Leuchtfeuer brennen! Gondor ruft um Hilfe.“ Théoden antwortet darauf: „ Und Rohan wird antworten. Die Heerschau soll beginnen!“

So ähnlich spielte sich den letzten Tagen in Österreich eine Auseinandersetzung um Covid, Impfpflicht, Regierung und die vielen Protestmärsche ab. Denn hier geht es nicht nur um "erzwungenen Gesundheitsschutz für alle", die große Frage der Einschränkung der Freiheit und um ein gefährliches Spiel einer totalitär auftretenden Regierung. Sondern hier findet jetzt auch geistige Auseinandersetzung zwischen einer Regierung und Protestierenden statt, an der sich auch viele Christen beteiligen. Auf der einen Seite steht mit Kanzler Schallenberg, der bereits öfters als ihm lieb ist den Namen "Spaltenberg" hören muss, eine Regierung, die in einer Mischung aus Verzweiflung, Inkompetenz und Unbarmherzigkeit ca. 30 % der Österreicher, die sich nicht impfen lassen möchten, seit Wochen in eine Ecke drängt und diese jetzt monatelang de facto einsperren und vom sozialen Leben ausschließen möchte. Später sollen diese dann zur Impfung gezwungen werden, koste es, was es wolle. Mit tausenden Euros Geldstrafen und sogar wochenlangen Freiheitsentzug wird gedroht, übrigens sollen bereits Kinder ab 14 betroffen sein.

Dass Menschen hier genug haben und manchmal auch völlig die Nerven verlieren, kann man durchaus nachvollziehen. Einige drohen bereits mit Auswanderung. Die fast täglichen Proteste haben durchaus auch das Potential, dass es zu Auseinandersetzungen kommen könnte, auch wenn dies keine Seite grundsätzlich beabsichtigt. Daher sollte im Hintergrund eine Gebetswelle durchaus helfen, denn betende Katholiken sind „Protestanten“, die für die Politik durchaus sehr „gefährlich“ werden können, im guten Sinne des Wortes.

Nur wenige Stunden, nachdem der Salzburg Dechant Steinwender auf kath.net in einer Tradition, die durchaus in der Tradition des Rosenkranz-Sühnekreuzzugs steht, zum Rosenkranz-Gebet für Österreich aufgerufen hat, hat sich bereits auf Telegram die Initiative  'Österreich betet' gegründet und für Mittwoch am Abend österreichweit zum Rosenkranz aufgerufen. Steinwender hat sozusagen die „Leuchtfeuer“ entzündet, eine erste Heerschar von Betern hat binnen kurzer Zeit geantwortet. Völlig ohne große Struktur fanden sich beispielsweise in Wien 200 Menschen zum öffentlichen Gebet, in Linz ca. 100 usw… Insgesamt wurde an ca. 35 öffentlichen Orten gebetet, dazu kamen noch Gebetsstunden von Familien, die derzeit in Quarantäne zu Hause verbringen müssen. Die Heerschau der Beter hat begonnen und soll in den nächsten Tagen weitergehen, bereits am 8. Dezember soll es weitere öffentliche Rosenkranzgebete geben.


Eine Einladung: Bitte schicken Sie uns die nächsten Termine, wir veröffentlichen diese übersichtlich mit Updates hier: KONTAKT:  [email protected]

Bitte kommen Sie auch auf kathnet-MeWe - auch dort sammeln sich die Beter: https://mewe.com/p/kathnet

Tipp: Auch "Deutschland betet" hat sich inzwischen auf Telegram gegründet:  https://t.me/deutschlandbetet

 

 

ALLE TERMINE für Österreich als PDF abrufbar!

 

Jeden Mittwoch (nächstes Mal am 8. Dezember!)

 

Neunkirchen (NÖ): 18.00 Uhr Dreifaltigkeitssäule

Kronstorf (OÖ): 18.00 Uhr - Jeden Mittwoch Treffpunkt vor der Kirche

Linz (OÖ): 18.00 Uhr - Treffpunkt Hauptplatz bei der Dreifaltigkeitssäule

Wiener Neustadt (NÖ): 19.30 Uhr - Treffpunkt Hauptplatz Mariensäule

Stift Heiligenkreuz (NÖ): 19.00 Uhr - Treffpunkt beim Kreuzweg

Wien: 18.00 Uhr - Treffpunkt vor der Minoritenkirche

Wien: Hietzing - Mariensäule um 18.00 Uhr

Wipptal/Tirol in Matrei am Brenner vor der Hl..Geistkirche um 18 Uhr.

Salzburg: Vor dem Dom um 18.00 Uhr

Piesendorf (Salzburg): Windbachkapelle 17.00 Uhr

Klagenfurt: 18.00 Uhr Mariensäule Domplaz

Feldkirch / Voralrberg: 18.00 Uhr vor dem Dom

Knittelfeld (Steiermark): 18.00 Uhr Hauptplatz vor der Mariensäule

Innsbruck: Jeden Mittwoch um 18.00 Uhr bei der Annasäule

Hirschegg (Vorarlberg) Leitoblkappel um 18.00 Uhr

Graz: Mariensäule 18.00 Uhr

Gleisdorf (Steiermark) Mariensäule 18.00 Uhr

Leibnitz (Steiermark) Mittwoch um 18 Uhr vor der Mariensäule in Leibnitz am Hauptplatz

Leoben (Steiermark) 18.00 Uhr Hauptplatz Krippe

Eisenberg an der Raab (Burgenland) Jeden Mittwoch 18:00 Uhr, Wegkreuz bzw. Efeubaum (Mitterberg 11)

A-6863 EGG/Bregenzerwald:  18:00 Uhr Rosenkranzgebet auf dem Platz vor der Sparkasse.

Neukirchen an der Enknach bei Braunau am Inn: Gemeindebrunnen 18.00 Uhr

 

 

Weitere Termine folgen!

 

Weitere Sonder-Termine:

 

Linz: Gebetszug +Rosenkranz. Beginn ist um 10 Uhr bei der Dreifaltigkeitssäule!

Michaelbeuern - Jeden Donnerstag um 19.00 Uhr - Treffpunkt vor der katholischen Kirche

Wien: Samstag, 4. Dezember, um 11.15 Uhr in der Karlskirche

Liezen: Jeden Samstag um 10 Uhr gehen wir rosenkranzbetend vom Bahnhof Liezen durch die Stadt bis zur Pfarrkirche Liezen 

Lauterach: Jeden Freitag ab 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr Sühnegebet einschließlich Rosenkranz und Hl. Messe in der Kirche

Kleinfrauenhaid / Burgenland: Freitag Gebet  im Cenacolo 16:30 für die

Wien - Mariahilfer Kirche: 7. Dez. um 18.00 Uhr

 

Foto: Rosenkranzgebet in Linz, Dreifaltigkeitssäule (c) https://t.me/oesterreichbetet


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 SalvatoreMio 6. Dezember 2021 
 

Rosenkranzgebet ist natürlich überall möglich -

@Rosenpsalter @ Tina: Besten Dank für Ihre Worte! Ich bete auch den Rosenkranz, zuhause - beim Radfahren - beim Spaziergang - fast immer und schließe besonders auch die ein, die sich versprochen haben zu erbitten, dass wir vom Impfen verschont bleiben.
Euch einen gesegneten Adventsmontag!


2
 
 Tochter Gottes 6. Dezember 2021 
 

Steyr betet auch!

Steyr 18.00 Uhr jeden Mittwoch
vor der Marien-Kirche am Stadtplatz


2
 
 Tina2501 6. Dezember 2021 
 

..doch..auch in Deutschland..

@SalvstoreMio: auch in Deutschland gibt es Aktionen. Es gibt eine Telgramkanal..wir beten auf dem Domhof unserer Stadt ab Mittwoch um 18Uhr mit!


2
 
 Rosenpsalter 6. Dezember 2021 
 

Sprachlos :)

Ich bin überwältigt.Wir machen bei Deutschlandbetet mit. Wir beten aber auch für die Anliegen in Österreich und Schweiz.
Manchmal fühlt man sich, als ob man ganz alleine da ist. Auch wenn dies unangehm sein kann, versuche ich es Jesus aufzuopfern. Wir folgen ihm nach.Wir dürfen mit ihm in Garten sein - am Fuß des Kreuzes - und ihm Trost spenden. Maria ist immer bei uns. Sie führt uns zu ihrem Sohn- auch zum Kreuz. Die letzte Botschaft von Medjegorje hat Maria uns versichert, dass sie bei uns ist. Ihr Herz wird triumphieren. Weiter so. Grüße aus Norddeutschland.


4
 
 SalvatoreMio 6. Dezember 2021 
 

Ein herzliches Dankeschön

an die Rosenkranzbeter in Österreich. Solche Gebetsgemeinschaften kriegen wir in Deutschland offenbar nicht auf die Straße. Aber das Geschichtsbewusstsein ist noch in Euch lebendig - die deutliche Erfahrung, dass unsere himmlische Mutter hilft.


4
 
 Mehlwurm 5. Dezember 2021 

Die Initiative macht Hoffnung und Mut

Gerade erfahre ich, in unserer Gegend wird auch am Mittwoch Rosenkranz gebetet.
Wie schön! Bin dabei!


3
 
 Peter2021 4. Dezember 2021 
 

Belagerung von Malta - Sieg der Unterlegenen durch den Rosenkranz

@Marianus: Sieg der Johanniter bei der Belagerung von Malta. Das Interview mit Fr. Donald Calloway zeigt sehr gut die immense Macht des Rosenkranzes. Er ist eine "Waffe":

www.youtube.com/watch?v=65lqTItHzms


5
 
 lesa 4. Dezember 2021 

Der Rosenkranz weckt die Flamme des Glaubens

@Gandalf: "Sollen wir weiterbeten?"
Nichts Wichtigeres! Bis wieder Politiker haben, die selber mit dem Rosenkranz vorangehen - wie damals 1955.

"Die Kette des heiligen Rosenkranzes hat vor allem die Aufgabe, das Tun meines Widersachers zu unterbinden. (Maria zu Don Gobbi)

"Die Kette des Heiligen Rosenkranzes bewirkt schließlich das Resultat, dass Satan gänzlich unschädlich gemacht wird. Seine große Macht wird venichtet.
(Maria zu Don Gobbi)


6
 
 Marianus 3. Dezember 2021 

Lieber Peter 2021!

Danke für den wichtigen Hinweis! Bekanntlich waren es die polnischen Panzerreiter, die im Jahre 1683 - mit dem Rosenkranz in der Hand! - die Schlacht am Kahlenberge vor Wien gegen eine zahlenmäßig weit überlegene türkische Streitmacht entschieden und dafür gesorgt haben, dass Europa bis heute von weiteren kriegerischen Eroberungsversuchen durch die Türkei verschont geblieben ist.
In der Art wird es zahlreiche Belege für die durchschlagende Kraft des Gebets in der Geschichte des Christentums geben. Auch das wäre ein lohnendes Unterfangen, dies historisch zu dokumentieren. Oder hat hier bereits einer der Leser einen entsprechenden Hinweis/Link parat?


3
 
 KatzeLisa 3. Dezember 2021 
 

Du glückliches Österreich

Eine tolle Reaktion. Bestürmen wir den Himmel!
Leider ist Deutschland noch nicht so weit, obwohl alles darauf hinweist, daß die gleichen Zwangsmaßnahmen geplant sind und die scheidende Kanzlerin von einem ebenso verantwortungslosen Nachfolger ersetzt werden wird.


3
 
 Fatima 1713 3. Dezember 2021 
 

Wien, 8. Dezember 18.00 Uhr

Bei der Mariensäule vor der Kirche Maria Treu, Wien Josefstadt. Private Initiative, hat nichts mit der Pfarre Maria Treu zu tun (aber ich hoffe, dass dort niemand was dagegen hat).


3
 
 Adamo 3. Dezember 2021 
 

Na endlich!

Höchstes Lob für diese Initiative des Salzburger Dechanten Steinwender.

Endlich hat einer begriffen was wirklich hilft.


8
 
 Peter2021 3. Dezember 2021 
 

„Rosenkranz-Sühnekreuzzug"

@Marianus: SEHR guter Kommentar - s.u.

Der Sieg bei der Schlacht von Lepanto zeigt ebenfalls die immense Macht bzw. Wirkung von Rosenkranzgebet.

www.mariens-hilfe.org/rosenkranzgebet-befreit-osterreic/


6
 
 bibelfreund 3. Dezember 2021 
 

Ins Gebet nehmen…..

Während sich diese politischen Total-Versager verantwortungslos vom Acker machen und ihren Pfründen entgegengehen — während der Klerus die Regenbogenfahnen hisst und auf Synodalen Holzwegen wandelt, jedoch das Volk der Gläubigen mutterseelenallein läßt und Weihnachten quasi absagt (wie man das Kreuz auf dem Jerusalemer Tempelberg einfach weggeworfen hat!) — erheben sich die Christen und nehmen das Heft selber in die Hand! Tu felix austria, dass du das Vaterland ins Gebet nimmst.


5
 
 Marianus 3. Dezember 2021 

Eine kleine Anregung für unser Kathnet:

Wenn ich mich recht entsinne, war es ein landesweiter Rosenkranzsturm, der Anfang der 50iger Jahre dafür sorgte, dass die sowjetischen Besatzungstruppen Österreich verließen. Ohne eine irgendwie geartete Begründung, gewissermaßen über Nacht.
Ein Bericht darüber, aus der Feder z. B. von Michael Heesemann wäre sehr interessant und würde der gegenwärtigen Gebetsbewegung, die ja noch am Anfang steht, gewiss weiteren Auftrieb geben.


5
 
 Steve Acker 3. Dezember 2021 
 

Auf jeden Fall weiterbeten!

Paulus schreibt ja: man muss bis ins Ziel laufen.

Söder macht ja gern nach, was aus Österreich vorgemacht wird, so zb mit der Impfpflicht.
Vielleicht auch diesen Schritt ?

Aber man natürlich damit rechnen, dass das Impferium zurückschlagen wird.


4
 
 amor crucificada 3. Dezember 2021 
 

@vox coelestis
Aber wir sind auf dem Weg. @153fische hat auf die Telegram Gruppe Deutschland betet verlinkt.
Beten wir gemeinsam. "Am Ende wird mein unbeflecktes Herz triumphieren"


6
 
 Woodstock 3. Dezember 2021 
 

Unfassbar!

kaum zu glauben...
Also nicht nachlassen, nicht nachlassen!
Beten wir FÜR unsere Politiker in Liebe und Wohlwollen. Also auch für Scholz, Söder, Lindner, Baerbock, ...
Mögen das Jesuskind ihr Herz berühren!


7
 
 lakota 3. Dezember 2021 
 

@Gandalf

Weiterbeten? Ja, bitte! Für Deutschland, vielleicht mit derselben Wirkung!


9
 
 claude 3. Dezember 2021 
 

Danke für die Info.

Schon dabei....


6
 
 Gandalf 3. Dezember 2021 

Kaum beginnen die Katholiken zu beten..

treten in Österreich Kurz, der Kanzler und der Finanzminister zurück.. .Sollen wir weiterbeten? ;-)


10
 
 Steve Acker 2. Dezember 2021 
 

Ich lese grad : Schallenberg und Finanzminister Blümel

kündigen Rücktritt an.

Vielleicht ein Hoffnungszeichen?


10
 
 Diadochus 2. Dezember 2021 
 

15 Versprechen

Unsere Lieben Frau vom Rosenkranz hat im Jahre 1460 n. Chr. dem seligen Alanus de Rupe (1428-1475) 15 Versprechen offenbart. Zwei Versprechen davon lauten:

"Der Rosenkranz bewirkt das Wiederaufblühen der Tugend und der Werke der Gottseligkeit. Durch ihn wird den Seelen die Fülle der göttlichen Erbarmungen zuteil. Er wird die Herzen umkehren, und sie werden anfangen, das Irdische zu verachten und das Himmlische zu lieben und rasche Fortschritte machen. Viele Seelen werden durch den Rosenkranz gerettet."

"Der Rosenkranz ist ein mächtiger Schild gegen den bösen Feind; er vernichtet das Laster, verhindert die Sünde und rottet die Irrlehre aus."

Das soll als kleiner Ansporn dienen. Die Himmelmama freut sich.


8
 
 Vox coelestis 2. Dezember 2021 
 

@Krysia

Selbstverständlich mache ich auch mit. Nur halt nicht in Wien oder Linz auf der Strasse! In D sind wir da noch nicht soweit.


6
 
 SalvatoreMio 2. Dezember 2021 
 

Spenden

@Gandalf @ Bibelfreund: Ich freue mich einfach mit, dass in die Kasse von kath.net eine schöne Summe einfließt! (bei mir sieht es leider bescheidener aus).


7
 
 Krysia 2. Dezember 2021 
 

Box coelestis
Machen Sie denn nicht mit?


1
 
 frajo 2. Dezember 2021 

Rosenkranz für Österreich

Einen solchen beten wir im 14 Tage-Rhythmus seit etwa 2 Jahren im 1. Bezirk in Wien. Treffpunkt meist Minoritenkirche, am Mittwoch um 18.00 Uhr. Nächster Rosenkranz am 22. Dezember. Genauere Infos bei Telegram unter "Katholischer Widerstand"


9
 
 lakota 2. Dezember 2021 
 

Ich gestehe,

bisher habe ich den Rosenkranz nicht jeden Tag gebetet - jetzt werde ich es tun.
Für Österreich und Deutschland, gegen eine Impfpflicht und die Umkehr aller zu Gott!


13
 
 Gandalf 2. Dezember 2021 

DANKE @bibelfreund :-)

Bin grad sprachlos!!!!!!!!!!!!!!!


8
 
 bibelfreund 2. Dezember 2021 
 

Jetzt spenden und beten

Ob mit oder ohne Rosenkranz: es gilt die Mahnung von Reinhold Schneider: ALLEIN den Betern kann es noch gelingen…. Und das Schwert schwebt wahrhaftig drohend über uns und der nachkommenden Generation! Danke kath.net für diese Aufrufe u Verbreitung der Meldungen. Habe gerade eine vierstellige Spende überwiesen — nur dann hat diese Schreiberei hier Sinn, wenn kathnet überhaupt gut ausgestattet und sicher arbeiten kann


13
 
 Gandalf 2. Dezember 2021 

Keine Sorge, auch in Wien ist etwas geplant..

Und es werden weitere Termine kommen, bitte diese uns schicken. DANKE


5
 
 Steve Acker 2. Dezember 2021 
 

Ja - Beten, wichtiger denn je

was grade abgeht hat nichts mit der Bekämpfung einer Krankheit zu tun.
Da sind ganz andere Kräfte im Spiel


12
 
 Prime 2. Dezember 2021 
 

Mit fehlt hier leider Wien!

gibt es Wien auch außerhalb der Gotteshäuser Zusammenkünfte, wo mitgebetet werden kann?

Vielen Dank!


2
 
 Peter2021 2. Dezember 2021 
 

SUPER!!!

Die Macht des Rosenkranzgebetes ist immens. Man denke an den Sieg der eigentlich unterlegenen christlichen Flotte bei der Seeschlacht bei Lepanto!!

Diese Kinderrosenkranzinitiative hat sehr viel Kraft:

childrensrosary.org


10
 
 Freude an der Kirche 2. Dezember 2021 
 

Deutschland betet Rosenkranz

Mögen sich viele Beter der auch in Deutschland wachsenden Rosenkranzbeterschar anschließen. Wir brauchen so sehr die Hilfe der leiben Gottesmutter!!!

t.me/deutschlandbetet


9
 
 723Mac 2. Dezember 2021 
 

Eucharistischer Rosenkranz* in München - Einladung

täglich am Heiligtum der schmerzhaften Gottesmutter in der Herzogspitalkirche um 16.00 Uhr

* seit 1685 nur im 2.WK und für die Zeit des Wideraufbaus der Kirche unetrbrochen

Dazu auch eine gesonderte Einladung an alle in München lebenden Katholiken aus Österreich.

Wir bitten alle Besucher der Herzogspitalkirche sich an die geltenden Abstandsregeln zu halten sowie während des eucharistischen Rosenkranzes die Maske zu tragen

www.kathtube.com/player.php?id=50209


7
 
 Gandalf 2. Dezember 2021 

@all - Bitte hier um konstruktive Beiträge!

Und be honest: Warum Jmd. nicht mitbeten will, interessiert eigentlich hier Niemand.


10
 
 Marianus 2. Dezember 2021 

Großartig!

Das lässt hoffen! Auch darauf, dass dies gleich einem Schneeballsystem immer weitere Kreise zieht.
Nun wird sich auch zeigen, welche Hirten sich, gerade in schwierigen Zeiten wie dieser, ihrer seelsorgerischen Aufgabe bewusst sind und diese annehmen.
Beten wir weiter für die Stärkung unserer Priester!


11
 
 Stephaninus 2. Dezember 2021 
 

Wunderbar

So eine tolle Sache - endlich scheinen wir aus unserer Lethargie aufzuwachen. Vertrauen wir auf die liebe Gottesmutter!


11
 
 marybe 2. Dezember 2021 

Rosenkranz für Österreich

Ich bete täglich den Rosenkranz, werde mich aber hier nicht anschliessen, da ich für die Impfpflicht bin (ich sage das hier, obwohl diese Meinung in diesem Gremium nicht sehr beliebt ist). Ich bin aber froh, dass sich hier Leute zusammen tun, die den Rosenkranz für ihr Anliegen beten. Und nicht an einer dieser Demos teilnehmen, die nichts anderes tun, als Infektionen zu fördern - laut schreiend und ohne Maske.


2
 
 Paddel 2. Dezember 2021 

Halleluja! Halleluja! Halleljuja!

Das muss in Deutschland auch passieren.


10
 
 Gandalf 2. Dezember 2021 

DANKE, auch heute wieder aufbauenden Zuschriften :-)

"Ich möchte mich bei Ihnen allen für Ihr Engagement für unsere katholische Kirche und für die täglichen Informationen die mir sehr wichtig sind, zu bedanken. Ihnen alle Gottes Segen und ich werde meine übliche Jahresspende von € 50 auf 70 erhöhen." (H. St.) - DANKE an alle, die uns jetzt auch helfen :-)


6
 
 Gandalf 2. Dezember 2021 

mphc gesperrt!

Menschen, die hier nur mitposten wollen, um eine so tolle Aktion schlecht zu machen, stehlen uns hier nur die Zeit. Wer ein problem mit dem Gebet hat, der ist hier definitiv falsch!


9
 
 Woodstock 2. Dezember 2021 
 

Versprechen

Die Muttergottes: "Der Rosenkranz kann sogar Kriege verhindern."

Übrigens: Im Gegensatz zu unseren Politikern hält sich die Muttergottes an ihre Versprechen!


13
 
 153fische 2. Dezember 2021 
 

Deutschland betet auch!

Deutschland betet!

t.me/deutschlandbetet


11
 
 Vox coelestis 2. Dezember 2021 
 

Weiter so!

Ihr Rosenkranzbeter seid klasse!
Bitte lasst nicht nach in eurem Eifer!
Viel vermag das inständige Gebet des Gerechten!
Gott ist ein Gott der auch heute noch Wunder vollbringen kann. Und er wird es tun, darauf könnt ihr euch verlassen!


11
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu








Top-15

meist-gelesen

  1. JETZT ANMELDEN! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  3. Es reicht
  4. Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus
  5. "Einem Arzt, der so etwas sagt, sollte man die Approbation wegnehmen!"
  6. "Dass Sie als Axel-Springer-Chef diesen Fakt falsch darstellen,..."
  7. Gibt es eine Vielfalt der Geschlechter? – Versuch einer Orientierungshilfe
  8. „Warum die Kochschürze?“ - Bischof Genns Schürze bei einer Altarweihe erregt Aufmerksamkeit
  9. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“
  10. Bischof Schneider: Marienweihe durch Franziskus hat Bedingungen von Fatima erfüllt
  11. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  12. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  13. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  14. Churer Priesterkreis: „Angesichts der entstandenen Verwirrung fordern wir…“
  15. Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz