Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. "NEIN" - Papst Franziskus klar gegen Priesterinnen und Diakoninnen!
  2. Kirche ist die ,allerletzte Instanz, die Menschen wegstoßen sollte‘
  3. „Je veux voir Dieu – Ich möchte Gott sehen“
  4. Wirbel um Papst-Äußerung zu Homosexuellen
  5. Vertuschung im Mammut-Stil
  6. Alles Synode!
  7. Weihbischof Dominicus Meier wird neuer Bischof von Osnabrück
  8. Präfekt Fernández versichert Koptenpapst Tawadros: Ehe nur zwischen Mann und Frau
  9. 'Synodale Kirche ODER wie man Katholiken (nicht nur in Österreich) für dumm verkauft
  10. Britisches Bistum Nottingham verbietet katholischen Schulen Teilnahme am Pride-Monat
  11. Die Angst des Teufels vor Maria
  12. Israelischer UNO-Botschafter: "Was kommt als nächstes? Eine Schweigeminute an Hitlers Todestag?"
  13. CDU-Politiker Bosbach ist gespannt, wie sich Kirchen bei § 218-Debatte positionieren
  14. Kardinal Koch: die arianische Irrlehre gehöre „nicht einfach der Vergangenheit“ an
  15. Der Papst hatte nie die Absicht, zu beleidigen oder sich homophob auszudrücken

'God is here' - Nach 4 Jahren gibt es wieder eine 'MEHR' in Augsburg

12. September 2023 in Weltkirche, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Gebetshaus Augsburg startet Ticketverkauf für die MEHR 2024 am 14. September 2023. Es werden wieder mehr als 10.000 Menschen erwartet


Augsburg (kath.net/pm)  2024 wird das Gebetshaus Augsburg nach vier Jahren wieder eine MEHR ausrichten. Das Glaubensfestival lädt Menschen aller Generationen und Konfessionen ein – Christen und solche, die sich noch nicht ganz sicher sind. Nach der Ankündigung im Juli diesen Jahres startet jetzt der Ticketverkauf über den Onlineshop unter www.glaubensfestival.org

In den letzten zwei Jahren hat auf Grund der Corona-Situation die WENIGER Konferenz in einem kleineren Areal und mit geringeren Teilnehmerkapazitäten stattgefunden. Jetzt ist es endlich wieder soweit, und die MEHR wird von Donnerstag, den 4. bis Sonntag, den 7. Januar 2024 stattfinden. Ausrichtungsort wird, wie im Jahr 2020 als rund 12.000 Besucher die letzte Gebetshauskonferenz dieses Formates besuchten, die Messehalle in Augsburg sein.


Unter dem Motto „God is here“ wird das zentrale Thema des Festivals die Gegenwart Gottes im Alltag sein. Die Highlights des Glaubensfestivals: „Drei Tage gemeinsam mit Tausenden anderen die Gegenwart Gottes erleben. Lobpreis, inspirierende Vorträge und neue Hoffnung für eine Zeit wie diese. Lass dich berühren von Begegnungen mit Gott und mit Menschen. Das ist die MEHR 2024.“ 

Ähnlich wie bei den vorangegangenen Gebetshausveranstaltungen wird ein buntes Programm aus Lobpreis und Konzerten (u.a. mit Veronika Lohmer, den O’Bros und der Worship Symphony), Inputs und Übungen sowie Vorträgen (u.a. von Gebetshausgründer Dr. Johannes Hartl, Nicky Gumbel, anglikanischer Geistlicher und Pionier des Alpha-Kurses, der weltweit Millionen von Menschen mit dem christlichen Glauben in Berührung brachte, der Miss Germany 2023 Kira Geiss, Kardinal Christoph Schönborn und Autorin Esther Maria Magnis) geboten. Die Erfahrung von Einheit durch die Teilnahme tausender Christen aller Konfessionen ist es, was die Konferenz auch in den letzten Jahren so besonders machte. Daher wird es auch 2024 wieder die Möglichkeit geben, an einem evangelischen Gottesdienst mit Abendmahl und an der katholische Eucharistiefeier teilzunehmen.

Das Gebetshaus Augsburg ist eine ökumenische Initiative, die es sich zum Ziel macht, den christlichen Glauben auf zeitgemäße Weise erfahrbar zu machen. Es ist ein Ort an dem seit 12 Jahren rund um die Uhr gebetet wird. Christen aller Konfessionen halten den immerwährenden Lobpreis am Laufen.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Gandalf 12. September 2023 

@Stefan Fleischer

Bei der MEHR gibts täglich eine Hl. Messe, Anbetung, Beichte und viele gute Vorträge... also deutlich MEHR als in einer normalen deutschsprachigen Pfarre... also no panic... Man konnte aus den MEHR-Berichtenvon kath.net vor 4,5 Jahren durchaus sehen, dass hier Substanz bei den Vorträgen ist. Dh. das ist definitiv KEIN oberflächliches EVENT-Glaubensereignis!


1
 
 Stefan Fleischer 12. September 2023 

Ob es richtig ist

aus unserem allumfassenden Glauben immer mehr einen eher oberflächlichen Event-glauben zu machen, der selbst die grundlegen Glaubenswahrheiten um der "Einheit" willen ausklammert?
«Wenn wir ohne das Kreuz gehen, wenn wir ohne das Kreuz aufbauen und Christus ohne Kreuz bekennen, sind wir nicht Jünger des Herrn: Wir sind weltlich, wir sind Bischöfe, Priester, Kardinäle, Päpste, aber nicht Jünger des Herrn.» (Papst Franziskus)


0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu







Top-15

meist-gelesen

  1. "NEIN" - Papst Franziskus klar gegen Priesterinnen und Diakoninnen!
  2. „Je veux voir Dieu – Ich möchte Gott sehen“
  3. Das Wunder, das Carlo Acutis zum Heiligen macht
  4. Jana for Rosenkranz - Freikirchliche Influencerin wirbt für Rosenkranz-Challenge
  5. Raymond Arroyo: Gästehaus Santa Marta viel komfortabler als der ‚zugige’ päpstliche Palast
  6. 'Synodale Kirche ODER wie man Katholiken (nicht nur in Österreich) für dumm verkauft
  7. Wirbel um Papst-Äußerung zu Homosexuellen
  8. Alles Synode!
  9. Vertuschung im Mammut-Stil
  10. Kirche ist die ,allerletzte Instanz, die Menschen wegstoßen sollte‘
  11. Santo subito - Heiligsprechung von "Cyber-Apostel" Carlo Acutis
  12. Niger: Christen fliehen nach Einführung der Scharia
  13. Weihbischof Dominicus Meier wird neuer Bischof von Osnabrück
  14. Kardinal Koch: die arianische Irrlehre gehöre „nicht einfach der Vergangenheit“ an
  15. Präfekt Fernández versichert Koptenpapst Tawadros: Ehe nur zwischen Mann und Frau

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz