Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Impfpflicht? - Niemand kann gezwungen werden, gegen sein Gewissen zu handeln!
  2. Die Frage der Impfung ist für jeden eigentlich eine Gewissensfrage
  3. "Das erbärmliche Schweigen"
  4. Strafbefehle gegen zwei katholische Priester wegen Artikel über "homosexuelle Cliquen" in der Kirche
  5. „Maskenbefreite unerwünscht!“
  6. Die Gläubigen der „Ausserordentlichen Form“ sind das Symptom, nicht die Krankheit
  7. Die gewollte Spaltung unserer Gesellschaft
  8. ‚Papst Franziskus verliert seinen Kulturkampf’
  9. Lebensschutzbewegung bekommt offizielle Flagge
  10. Franziskus hat die Lehre zu diesem Thema nicht geändert
  11. Kardinal Wilton Gregory untersagt dem ehemaligen Nuntius in der Schweiz die 'Alte Messe'
  12. „Hören wir auf, die Wahrheit für irgendwelche weltlichen Gedanken zu kompromittieren“
  13. Nach Protestflut: Erste Konsequenzen für Schweizer Portal kath.ch
  14. Sozialethiker Rhonheimer verteidigt Recht auf Privateigentum
  15. Der Vorrang der schöpferischen Vernunft

Augustinus: quis digne enarret uirginis partum?

23. Dezember 2010 in Latein, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Quaeris ab homine quomodo sit genitus deus? - Nunquam pater sine filio


Linz (kath.net)
Sanctus Augustinus Sermo 196,1

Natiuitates domini nostri Iesu Christi, duae sunt; una diuina, altera humana:
ambae mirabiles; illa sine femina matre, ista sine uiro patre.
quod ait sanctus Isaias propheta, «generationem eius quis enarrabit?» ad ambas generationes referri potest.
quis digne enarret generantem deum?
quis digne enarret uirginis partum?
illud sine die, hoc certo die: utrumque sine humana aestimatione, et cum magna admiratione.

illam primam attendite generationem: «in principio erat uerbum, et uerbum erat apud deum, et deus erat uerbum».
cuius uerbum? ipsius patris. quod uerbum? ipse filius. nunquam pater sine filio.


et tamen qui nunquam sine filio, genuit filium.
et genuit, et non coepit.
sine initio generato nullum est initium. et tamen filius, et tamen genitus.

dicturus est homo: quomodo genitus, et non habet initium?
si genitus, habet initium: si non habet initium, quomodo genitus?
quomodo, nescio.
quaeris ab homine quomodo sit genitus deus?
interrogatione tua laboro; sed prophetam appello: «generationem eius quis enarrabit?»
ueni mecum ad istam generationem humanam, ueni mecum ad istam, in qua se ipsum exinaniuit formam serui accipiens: si forte uel ipsam capere possimus, si forte uel de ipsa aliquid loqui ualeamus.

etenim quis capiat, «qui cum in forma dei esset, non rapinam arbitratus est esse aequalis deo»?
quis hoc capiat?
quis hoc digne cogitet? cuius mens hoc audeat perscrutari? cuius lingua audeat pronuntiare? cuius ualeat cogitatio capere?
interim hoc omittamus: multum est ad nos.

ut autem non multum esset ad nos, «semetipsum exinaniuit, formam serui accipiens, in similitudinem hominum factus».
ubi? in uirgine Maria.

Augustinus, Sermones (PL 38, Sermo 196,1)

Augustinus: wer kann von einer gebärenden Jungfrau angemessen reden?


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Weihnachten

  1. Christmette mit Papst Franziskus im Petersdom vorverlegt
  2. Neue christliche Weihnachtskarten bei „Kirche in Not“
  3. Trotz ‚Pandemie’ Krippe und Christbaum auf dem Petersplatz
  4. «Gott ist so anders, dass er sich selbst zu einem von uns macht»
  5. Zsifkovics: Krippe ist kürzeste und beste Weihnachtspredigt
  6. Et incarnatus est de Spiritu sancto ex Maria virgine
  7. Menschwerdung ist Eintritt der Ewigkeit in die Zeit
  8. Heute ist euch in der Stadt Davids der Retter geboren
  9. Endlich – Gott ist Mensch geworden
  10. Sri Lanka: Kardinal feiert Weihnachtsmesse an Anschlagsort







Top-15

meist-gelesen

  1. Die gewollte Spaltung unserer Gesellschaft
  2. "Das erbärmliche Schweigen"
  3. Bitte helfen Sie kath.net - Die Stimme der Diaspora-Katholiken im deutschen Sprachraum!
  4. ‘Traditionis custodes’ bei Licht betrachtet
  5. Impfpflicht? - Niemand kann gezwungen werden, gegen sein Gewissen zu handeln!
  6. ‚Papst Franziskus verliert seinen Kulturkampf’
  7. Die Gläubigen der „Ausserordentlichen Form“ sind das Symptom, nicht die Krankheit
  8. Die Frage der Impfung ist für jeden eigentlich eine Gewissensfrage
  9. Gesichtsmaske mit ‚Jesus Loves Me’ verboten – Mutter klagt gegen Schulbehörde
  10. KOMMEN SIE MIT! Romreise zu Ostern 2022 mit Bischof Marian Eleganti
  11. Kardinal Wilton Gregory untersagt dem ehemaligen Nuntius in der Schweiz die 'Alte Messe'
  12. Leichenfunde in Kanada: Publizist spricht von "Geschichtsfälschung"!
  13. Strafbefehle gegen zwei katholische Priester wegen Artikel über "homosexuelle Cliquen" in der Kirche
  14. Endlich sagt es mal einer
  15. Franziskus hat die Lehre zu diesem Thema nicht geändert

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz