Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Hurra, ein Katholik!
  3. Österreichische Bischöfe möchten auch weiterhin Gläubige von den Gottesdiensten ausschließen
  4. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  5. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  6. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  7. Zweiter Brief an Bischof Wiesemann: „Auf welchem Irrweg die kath. Kirche in Deutschland ist!“
  8. Der Apostolische Palast bricht ein und die Zeit läuft davon
  9. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  10. Biden-Berater Fauci kündigt weltweite Unterstützung der Abtreibung mit US-Geldern an
  11. US-Präsident Biden: „In den letzten vier Jahren wurde das Recht auf Abtreibung extrem angegriffen“
  12. Wollte der Vatikan die Kritik der US-amerikanischen Bischofskonferenz an Biden ausbremsen?
  13. In Nigeria entführter Priester ermordet aufgefunden
  14. Vatikan erneuert Impf-Aufruf
  15. „Man kann zwar aus Kirche austreten, geistig-geistlich jedoch ist diese Beziehung nicht auslöschbar“

Opernball-Debütantenpaar mit Trisomie 21 bei Kanzler Kurz

4. März 2019 in Österreich, 7 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Der Wiener Opernball sorgte für einige geschmacklose Bilder (Conchita Wurst) aber auch für ein Highlight: Kanzler Kurz holte Debütantenpaar mit Trisomie 21 in seine Loge


Wien (kath.net)
In Wien nahmen am vergangenen Donnerstag beim berühmten Wiener Opernball nicht nur zahlreiche Politiker und meist C- und B-Promis teil, sondern bei den Debütantenpaaren mit Simon Couvreur und Maria Naber auch erneut zwei erfahrene Tänzer mit Trisomie 21 teil. Nach der Eröffnung durften beide in die Loge zum österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz. Dieser veröffentlichte kurz darauf ein Foto, welches in sozialen Netzwerken für große Resonanz und Begeisterung sorgte und im starken Kontrast zu den gschmacklosen Fotos des Musikers Tom Neuwirth (Conchita Wurst) stand. "Ich habe mich vor allem gefreut Maria, Simon und ihre Eltern kennengelernt zu haben", schrieb Kurz auf Facebook. In einigen Ländern wie z. B. Island werden übrigens Down-Kinder systematisch schon vor der Geburt durch Abtreibung getötet.




In der Fastenzeit Friedenspfeife rauchen - Video Blog Montag #5 from kath.net on Vimeo.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 mirjamvonabelin 9. März 2019 
 

Danke, Herr Bundeskanzler

Der Opernball hat in diesem Fall doch zum Gutem gedient.


0

0
 
 benedetto05 4. März 2019 
 

Ein fesches Paar!

Ich glaube in Österreich sagt man: Ein fesches Paar.
Stimmt auch!
Danke an Kanzler Kurz ! Ein Stich ins Herz der Ab-
treibungslobby. Gut so!


6

0
 
 Konrad Georg 4. März 2019 
 

Das echte Elend unserer Länder

wird durch die Sozialisten befeuert.


5

0
 
 derGl?ckliche 4. März 2019 
 

Es freut mich, dass Bundeskanzler Kurz behinderte Menschen in den Mittelpunkt unserer Gesellschaft

rückt.

An den Rand gedrückt werden behinderte Menschen leider nur zu oft, obwohl es der Behindertenrechtskonvention und dem Artikel 7 der Bundesverfassung der Republik Österreich deutlich widerspricht. (Gesetzes-)Papier ist bekanntlich geduldig, desswegen müssen wir auf ein christliches Österreich hoffen, dessen Werte sich aus der Achtung der Menschenwürde eines jeden Menschen speisen, unabhängig ob behindert oder nicht behindert.

Auf alle Fälle war es eine schöne Geste von Bundeskanzler Kurz auf dem Opernball.


11

0
 
 lakota 4. März 2019 
 

Eine sehr schöne Geste

von Bundeskanzler Kurz. Mir scheint, er
kann noch zwischen falsch und richtig, zwischen schön und häßlich unterscheiden. Dieses Debütantenpaar finde ich in seiner Freude einfach schön und sehr sympathisch - im Gegensatz zu dieser "Wurst".


15

0
 
 Diasporakatholik 4. März 2019 
 

DAS ist doch mal eine gute Meldung nach den oft langweiligen Bildern des ORF von sog. Promis und dem streckenweise unsäglichem Dauergelaber deren beider Reporter selbst während des Tanzes der Debütanten etc.


14

0
 
 priska 4. März 2019 
 

Danke Herr Bundeskanzler sehr schön Sie werden mir immer Sympatischer..Ja die oder der Wurst war sehr Peinlich ,aber ein normal sterblicher dürfte mit einen solchen Aut fit gar nicht in den Opernball gehen..für mich ist dieser Ball sowieso ein Quatsch wenn ich mir den Bundespräsident vorstelle der Jahrelang gegen den Opernball demonstriert hat ,und jetzt an vorderster Stelle steht ,denke ich mir einiges ,das will ich hier gar nicht schreiben.


15

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Behinderte

  1. Amsel Donata
  2. Eltern haben kein Risiko, Eltern haben die Chance
  3. Münchner Rollstuhlfahrerin wurde Baby weggenommen – Behördenversagen?
  4. Trisomie-Test als Kassenleistung - weitere Aushöhlung des Lebensrechts
  5. Behinderung wird zum Todesurteil
  6. Vatikan fordert offiziell Weiterversorgung von Komapatient
  7. „Solchen Kindern schneiden wir nicht die Haare“
  8. Gründer der Arche-Gemeinschaften Jean Vanier verstorben
  9. Expertin warnt vor Pränataldiagnostik als Selektionsinstrument
  10. Kein guter Tag für Menschen mit Down Syndrom







Top-15

meist-gelesen

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  3. "Für Christen, die an IHN glauben, ist klar in welcher Zeit wir uns gerade befinden"
  4. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  5. US-Präsident Biden: „In den letzten vier Jahren wurde das Recht auf Abtreibung extrem angegriffen“
  6. Österreichische Bischöfe möchten auch weiterhin Gläubige von den Gottesdiensten ausschließen
  7. Hurra, ein Katholik!
  8. Zweiter Brief an Bischof Wiesemann: „Auf welchem Irrweg die kath. Kirche in Deutschland ist!“
  9. Der Apostolische Palast bricht ein und die Zeit läuft davon
  10. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  11. Biden-Berater Fauci kündigt weltweite Unterstützung der Abtreibung mit US-Geldern an
  12. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  13. „Jetzt ist die Stunde, die Türen der Kirchen weit zu öffnen“
  14. Scheidender US-Präsident erklärt 22.1. zum „Nationalen Tag der Heiligkeit des menschlichen Lebens“
  15. Zwei Kuppeln und eine dramatische Wirklichkeit

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz