Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Aufbrechen in die Deutschkirche
  3. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  4. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  5. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  6. Biden will Transgender-Agenda in den Schulen forcieren
  7. Pressesprecher vom EB München beschimpft Journalist: 'Wie dämlich. Willkommen in der Gegenwart'
  8. Zweiter Brief an Bischof Wiesemann: „Auf welchem Irrweg die kath. Kirche in Deutschland ist!“
  9. Biden-Berater Fauci kündigt weltweite Unterstützung der Abtreibung mit US-Geldern an
  10. Vatikan erneuert Impf-Aufruf
  11. Noch mehr Kritik der US-Bischöfe: Biden´s Pro-Abtreibungs-Erklärung ist „zutiefst beunruhigend“
  12. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  13. US-Präsident Biden: „In den letzten vier Jahren wurde das Recht auf Abtreibung extrem angegriffen“
  14. Wollte der Vatikan die Kritik der US-amerikanischen Bischofskonferenz an Biden ausbremsen?
  15. Die Beschränkung auf zehn Personen ist eine willkürliche Verhinderung von Gnaden Gottes!

Rücktritt von Bischof Huonder angenommen!

20. Mai 2019 in Schweiz, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Ende der Amtszeit von Bischof Vitus Huonder und Ernennung von Bischof Peter Bürcher zum Apostolischen Administrator


Chur (kath.net/pm)
Wie im Communiqué vom 21. April 2019 festgehalten, sollten Bischof Vitus Huonder sowie die Mitglieder der Bistumsleitung im Amt bleiben, «bis die Nachfolge des Bischofs geregelt ist». Dies ist nun der Fall: Papst Franziskus hat mit Datum vom 20. Mai 2019 den Amtsverzicht von Bischof Vitus Huonder als Bischof von Chur angenommen. Die Nachfolge übernimmt einstweilen der von Papst Franziskus ernannte Apostolische Administrator des Bistums Chur, S. E. Mons. Peter Bürcher, emeritierter Bischof von Reykjavik.


Bischof Vitus Huonder verabschiedet sich mit einem Schreiben von den Priestern, den Diakonen, den kirchlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie von den Gläubigen der Diözese: Brief von Bischof Vitus Huonder

Der Apostolische Administrator, S. E. Mons. Peter Bürcher, wendet sich mit folgender Botschaft an die Angehörigen des Bistums: Botschaft des Apostolischen Administrators Bischof Peter Bürcher

In einer ersten Phase wird der Apostolische Administrator interne Gespräche führen und sich mit dem Bistum vertraut machen. Er bittet um Verständnis dafür, dass er vorerst keine Aussagen in den Medien machen wird. Spätestens am Freitag, 7. Juni 2019, wird sich der Apostolische Administrator den Medien vorstellen.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Ad Verbum Tuum 21. Mai 2019 

Kommentar auf NZZ

macht jedoch mittelfristig wenig Hoffnung, die innerkirchlichen Mächte die eine liberale, progressive Kirche wollen, scheinen alles daran zu setzen "vorwärts" zu kommen. Ouellet wird 75 - danach könnte der Weg für einen liberalen Bischof frei sein.
www.nzz.ch/amp/schweiz/nachfolge-von-bischof-huonder-peter-buercher-wird-apostolischer-administrator-des-bistums-chur-ld.1483166


0

0
 
 Nachdenklich68 20. Mai 2019 
 

Guter Administrator

Ich habe Bischof Bürcher bei der letzter Priesterweihe von Bischof Vitus in Schwyz erlebt. Er hat bei dieser Weihe konzelebriert und war sehr innig bei der Feier dabei. Ich hatte einen sehr guten Eindruck von ihm.


3

0
 
 Aegidius 20. Mai 2019 
 

Was soll denn das? Der neue Administrator ist doch selbst ein Bischof emeritus. Da hätte Altbischof Vitus ja wohl auch noch selber administrieren können.


5

0
 
 Deo Gratias! 20. Mai 2019 
 

Deo Gratias!


4

0
 
 Fides Mariae 20. Mai 2019 
 

Administrator von außerhalb!

Klingt nicht gut, scheint mir wie eine Art Bistumsvisitation, oder irre ich mich? Ob das Anliegen mancher besonnener Menschen, dass es in der Schweiz weiterhin Meinungsvielfalt in der Kirche geben soll, im Rahmen der Auswahl des neuen Bischofs wohl gehört werden wird?


3

0
 
 Critilo 20. Mai 2019 
 

Gott vergelt's, Exzellenz!

Hoffen u. beten wir, dass sein Nachfolger in diese Fußstapfen passt.


15

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Bistum Chur

  1. Corona: Bistum Chur verbietet überkreative Kommunionspendungen
  2. Bischof Bürcher: Martin Kopp war über Jahre illoyal
  3. Rauswurf von Martin Kopp und Maulkorb für Bischof Eleganti
  4. Bistum Chur: Das ist Amtsmissbrauch
  5. R. I. P. Christoph Casetti
  6. Marsch fürs Läbe - Hassattacke aus der katholischen Kirche
  7. Katholische Kirche Zollikon: Schulabschlussfest mit Poledancer
  8. Zürich benutzt Holocaust-Leugner Williamson gegen Bistum Chur
  9. Die Schweiz sollte sich nicht völlig von der Weltkirche ablösen
  10. Bischof Vitus Huonder bleibt vorläufig im Amt







Top-15

meist-gelesen

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  3. Mit Joe Biden „an der Spitze der subtil-brutalsten Kampagne zur Ent-Christianisierung“
  4. US-Präsident Biden: „In den letzten vier Jahren wurde das Recht auf Abtreibung extrem angegriffen“
  5. Zweiter Brief an Bischof Wiesemann: „Auf welchem Irrweg die kath. Kirche in Deutschland ist!“
  6. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  7. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  8. Biden-Berater Fauci kündigt weltweite Unterstützung der Abtreibung mit US-Geldern an
  9. „Jetzt ist die Stunde, die Türen der Kirchen weit zu öffnen“
  10. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  11. Aufbrechen in die Deutschkirche
  12. Noch mehr Kritik der US-Bischöfe: Biden´s Pro-Abtreibungs-Erklärung ist „zutiefst beunruhigend“
  13. Mit großer Sorge
  14. Großes kath.net-Gewinnspiel 2021: Zwei Romreisen, Reisegutscheine, Büchergutscheine und ein Ipad!
  15. Pressesprecher vom EB München beschimpft Journalist: 'Wie dämlich. Willkommen in der Gegenwart'

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz