23 März 2020, 10:45
Alexander Tschugguel schwer an Corona erkrankt
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Krankheit'
Der 26-Jährige wurde inzwischen ins Krankenhaus gebracht – Der katholische Aktivist hatte internationale Schlagzeilen gemacht, als er die hochumstrittenen Pachamama-Figuren in den Tiber warf - UPDATE: Tschugguel konnte Krankenhaus verlassen

Wien (kath.net/pl) Der 26-jährige katholische Laie Alexander Tschugguel ist schwer an Corona erkrankt und befindet sich seit Dienstag im Krankenhaus. Das berichtet „LifeSiteNews“. Tschugguel gelangt in internationale Schlagzeilen, als er die hochumstrittenen Pachamama-Figuren aus dem Altarraum einer römischen Kirche entfernte und in den Tiber warf, kath.net hatte Tschugguel darüber interviewt.

Werbung
kathtreff


Der junge verheiratete Mann war noch vor zwei Wochen in Italien gewesen. Seit neun Tagen lag er zuhause mit Fieber im Bett und ist sehr schwach. Mit einer SMS teilte der Österreicher dem Chefredakteur von LifeSiteNews, John Henry Westen, mit, dass er sogar zu schwach zum Sprechen ist. Erste Informationen deuten aber darauf hin, dass sein Leben nicht in Gefahr ist. Seine junge Frau, die ihn die Tage zuvor gepflegt hatte, ist zwar sehr erschöpft, zeigt aber keine Anzeichen einer Virusinfektion. LifeSiteNews bitte um das Gebet für die junge Familie.

UPDATE: Tschugguel schreibt am 18.3. auf seinem Facebook-Auftritt – Übersetzung © kath.net
Nachdem so viele von Ihnen bereits über meinen Gesundheitszustand Bescheid wissen, wollte ich Ihnen allen zutiefst für all die Gebete und die Unterstützung danken, die mir zukommen.

Es ist jetzt Tag 11 mit dem Virus und bis jetzt wurde es nicht besser. Nachdem ich bis gestern Morgen in der Quarantäne zu Hause war, entschieden meine Frau und ich, dass es schlimmer geworden ist und ich ins Krankenhaus muss. Jetzt bin ich hier und man kümmert sich gut um mich. Bitte betet weiter! Besonders für diejenigen, die vom Virus so hart wie ich oder noch härter getroffen wurden, aber diese Hilfe und diese Unterstützung nicht haben können. Lasst uns immer für die Kranken und Alten beten, für diejenigen, die keine Familien oder Freunde haben, die sich um sie kümmern.

Sobald ich wieder gesund bin, werde ich hier ein weiteres Update schreiben, so Gott will.

Dein Alexander

Christus wird gewinnen!

Ps: Es tut mir leid, dass ich Ihre privaten Nachrichten momentan nicht beantworten kann. Es ist zu viel.

UPDATE 23.3.
Alexander Tschugguel konnte am Montagmittag das Krankenhaus verlassen. Ganz offensichtlich geht es ihm besser. Auf Twitter schreibt er, dass er zwar noch einige Tage brauchen werde, um die Erkrankung ganz hinter sich zu bringen, doch er sei froh, dass er jetzt das Krankenhaus hinter sich habe, "Deo gratias". Ein Foto zeigt ihn mit Atemschutzmaske im Fond eines Autos sitzen.

Alexander Tschugguel: Why we threw the Pachamama idols into the Tiber river.


Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!













Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

'Epidemie ist göttliches Eingreifen, um Welt und Kirche zu reinigen' (133)

Kardinal Pell freigesprochen! (77)

"Kirche, wo bist du?" (75)

Für alle, die sich um den ‚Day After’ der Pandemie sorgen (67)

Corona-Irrsinn im deutschen Jesuitenorden (56)

Österreichs Bischöfe sperren während Osterliturgie die Kirchen zu! (44)

Ist während Corona-Pandemie freitags Fleischgenuss erlaubt? (32)

Tück kritisiert Theologenvorschlag "Gedächtnismahl ohne Geweihte" (27)

kath.net in Not! (18)

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein (18)

Schönborn: Corona keine "Strafe Gottes", aber Nachdenkimpuls (16)

Katholiken aus Berlin klagen gegen Gottesdienst-Verbot (15)

Vatican News: Coronavirus ist ‚Verbündeter der Erde’ (14)

Neues Vatikanjahrbuch: Papst nicht mehr "Stellvertreter Christi"? (14)

Lateinamerikas Bischöfe weihen Kontinent der Madonna von Guadalupe (14)