Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Papst Franziskus lässt Frauen als feste Lektorinnen zu
  2. Auch Benedikt XVI. und Erzbischof Gänswein werden sich gegen Covid impfen lassen
  3. Stat crux dum volvitur orbis
  4. Überlegungen zu einer Reform der Papstwahl. Eine Geschichte
  5. Papst gegen Corona geimpft
  6. Willkommen im Jahr 1984!
  7. Franziskus: „Abtreibung ist ein Problem, das selbst ein Atheist im eigenen Gewissen lösen muss“
  8. "Hat sich Erzbischof Schick dem Zeitgeist völlig unterworfen?"
  9. „Unperfektes Kreuz“ als neues Logo für das Bistum Fulda
  10. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  11. ‚Big Tech hat der freien Meinungsäußerung den Krieg erklärt’
  12. Tück: Das nur Männern vorbehaltene Priestertum ist angemessen
  13. Unser Land braucht Gebet und Mission statt Diakonat der Frau
  14. Deutsche vertrauen dem Zentralrat der Juden mehr als der evangelischen oder katholischen Kirche
  15. Volker Kauder/CDU: „Seit vielen Jahren müssen wir eine Zunahme der Christenverfolgung konstatieren“

US-Bischof bittet um Klugheit und Geduld bis Wahlergebnis vorliegt

23. November 2020 in Chronik, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Bischof Michael Olson lud die Gläubigen ein, für beide Kandidaten zu beten und abzuwarten, bis das offizielle Ergebnis der Präsidentenwahl vorliegt.


Fort Worth (kath.net/jg)

„Klugheit und Geduld“ hat Michael Olson, der Bischof von Fort Worth (US-Bundesstaat Texas) in einer Stellungnahme zur Präsidentenwahl in den USA eingemahnt. Das offizielle Wahlergebnis liege noch nicht vor, stellte er fest.


 

Angesichts der zu erwartenden Einsprüche gegen die Wahl beziehungsweise die Auszählung der Stimmen sei es das Beste, für Frieden in der Gesellschaft und im Land und für das Funktionieren der Institutionen der USA zu beten. Er legte den Gläubigen nahe, für beide Kandidaten und ihr konstruktives Mitwirken bei den laufenden Verfahren zu beten.

 

Die katholische Bischofskonferenz der USA hat Joe Biden und Kamala Harris bereits am 7. November zum Wahlsieg gratuliert. In ihrer Stellungnahme erinnerten die Bischöfe an die Vision der Gründerväter der USA, welche die Heiligkeit jedes menschlichen Lebens sowie die Freiheit des Gewissens und der Religion hoch gehalten hätten.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 nazareth 23. November 2020 
 

Sie werden unser Gebet notwendig brauchen... Trump den sie fertig machen wollen,jetzt hat er auch noch Klagen strafrechtlich am Hals und Biden zur Rettung seiner Seele bei dem Politikprogramm...


0

0
 
 lisa.brenner 23. November 2020 
 

Ich verstehe es nicht

Ich verstehe nicht, worauf wir noch warten sollen, warum wir noch Geduld haben sollen. Donald Trump hat diese Präsidentschaftswahl doch ganz klar gewonnen, und er hat es gleich nach der Wahl klipp und klar erklärt. Was gibt es dann jetzt noch zu zählen und zu warten?


0

0
 
 Karlmaria 23. November 2020 

Die Unwahrheit wird natürlich ans Licht kommen

Gott Selbst ist die Wahrheit. Deshalb ist es natürlich klar dass Gott Selbst helfen wird dass die Wahrheit ans Licht kommt. Ich hoffe und bete dass Präsident Trump so viel Glauben hat das alles so lange auszuhalten bis die Wahrheit ans Licht kommt. Denn es könnte ja auch sein dass Präsident Trump freiwillig sein Amt verlässt. Ich denke da an unseren deutschen Bundespräsidenten Wulff. Deutschland ist das Land wo es Journalisten gelungen ist mit erfundenen Nachrichten den Bundespräsidenten aus dem Amt zu schreiben. Als dann das Gericht die Unschuld festgestellt hat war Bundespräsident Wulff sein Amt schon los und er wurde auch nicht wieder in sein Amt eingesetzt. Ich nehme einmal an Präsident Trump kennt diesen Fall auch. Das mit den Fake News ist also nicht frei erfunden sondern beruht auf wahren Geschichten. Schlecht über die Oberen zu reden geht auch gegen Gottes Gebot. Das ist der erste Schritt dass das allen mal klar wird!


2

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

USA

  1. Kommentator Carlson warnt vor weiteren Grundrechtseinschränkungen in den USA
  2. Linke US-Abgeordnete: ‚Religiöse Fundamentalisten’ wollen ‚Gesellschaft ihren Glauben aufzwingen’
  3. Silvesternacht: St. Patricks-Kathedrale in New York beschmiert
  4. Lepanto-Institute: US-Bischofskonferenz soll Hilfswerk die Unterstützung entziehen
  5. USA 2020: Psychische Gesundheit hat sich nur bei Gottesdienstbesuchern verbessert
  6. Erzbischof Aquila unterstützt Erzbischof Chaput: Keine Kommunion für Joe Biden
  7. US-Milliardär Bloomberg spendete 4 Millionen Dollar für Pro-Abtreibungs-Kandidaten
  8. Lebensschützer warnen vor möglichem neuen US-Justizminister
  9. Obama kritisiert Pro-Life Hispanoamerikaner, die Trump wählen
  10. Weniger Abtreibungen in den USA







Top-15

meist-gelesen

  1. Willkommen im Jahr 1984!
  2. Papst Franziskus lässt Frauen als feste Lektorinnen zu
  3. Allein den Betern kann es noch gelingen - Schicken Sie uns Ihr Anliegen!
  4. Auch Benedikt XVI. und Erzbischof Gänswein werden sich gegen Covid impfen lassen
  5. Überlegungen zu einer Reform der Papstwahl. Eine Geschichte
  6. "Hat sich Erzbischof Schick dem Zeitgeist völlig unterworfen?"
  7. Der alte Trick des Feindes
  8. Stat crux dum volvitur orbis
  9. Franziskus: „Abtreibung ist ein Problem, das selbst ein Atheist im eigenen Gewissen lösen muss“
  10. Unser Land braucht Gebet und Mission statt Diakonat der Frau
  11. Papst gegen Corona geimpft
  12. Vatikan regelt Spendung des Aschenkreuzes im Corona-Modus
  13. Die Christo-Zentrik des Petrusdienstes – Oder warum es nur einen Papst gibt
  14. Protestwelle gegen Zwangs-Sexualisierung im Duden
  15. Die Hölle – die soziale Entfremdung

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz