Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Kirchen laufen die Gläubigen in Scharen weg, weil sie zu zeitgemäß sind!
  2. Wachsendes Interesse unter jungen Katholiken an der Alten Messe
  3. Glauben Katholiken an ‚Zeichen von den Toten’?
  4. Einspruch – um der Ehre der Gottesmutter Maria willen!
  5. 'Das war ein Wunder. Gott hat Trump gerettet - der Schuss hat ihn um Millimeter verfehlt'
  6. Nur 0,001 Prozent der Deutschen bezeichnen sich als ‚divers’
  7. US-Prediger sagte im März 2024 das Trump-Attentat voraus!
  8. New York Times: Neu geweihte Priester sind selbstbewusst und konservativ
  9. Wahre missionarische Jünger sein, in der Gemeinschaft und in Nüchternheit des Lebens
  10. "... denn es war Gott allein, der das Undenkbare verhindert hat"
  11. Ab jetzt werden die Einnahmen aus der Kirchensteuer sinken
  12. Gab es am Fatima-Tag einen besonderen Schutz für US-Präsident Donald Trump?
  13. Elon Musk twittert an deutschen Bundeskanzler Olaf Scholz: „@Bundeskanzler, was ist das?“
  14. Mailänder Erzbischof betont für Heiliges Jahr 2025 besonders das Beichtsakrament
  15. In Tirol finden sich keine neuen Ärzte mehr für Abtreibungen

Verpflichtende Spende an linke Organisation: US-Student klagt Professorin

7. Juni 2023 in Chronik, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die Professorin ist selbst in leitender Position von ‚The Rebellion Community’ tätig.


East Lansing (kath.net/jg)
Ein christlicher Student der Michigan State University hat seine Professorin verklagt, weil diese ihn im Rahmen des Studiums zu einer Spende an eine Organisation verpflichtet hat, die Planned Parenthood und andere progressive Organisationen und Anliegen unterstützt.

„Mein Geld ist jetzt in den Händen von Planned Parenthood“, sagt Nathan Barbieri, ein Student der Finanzwissenschaften an der Michigan State University in einem Interview mit Fox Digital. Planned Parenthood ist der größte Anbieter von Abtreibungen in den USA.

Als Christ sei er verpflichtet, sich gegen Unrecht zu wehren und es nicht einfach geschehen zu lassen, sagte Barbieri.


Er ist einer von zwei Studenten, welche ihre ehemalige Professorin klagen. Die Universität teilte Fox Digital mit, dass die Professorin nicht mehr an der Universität beschäftigt sei.

Die Klage wurde von der Alliance Defending Freedom eingebracht, einer Gruppe Juristen, welche sich auf die Verteidigung der Religionsfreiheit und der Meinungsfreiheit spezialisiert hat.

In der Klageschrift wird der ehemaligen Professorin vorgeworfen, sie habe jeden ihrer 600 Studenten dazu verpflichtet, 99 US-Dollar für eine Mitgliedschaft bei der Organisation „The Rebellion Community“ zu zahlen. Diese Organisation leitet das Geld an Planned Parenthood und andere politisch linke Anliegen und Organisationen weiter.

Die Universität gab bekannt, dass sie den Studenten das Geld für den Mitgliedsbeitrag ersetzt habe. Barbieri reicht das nicht. Mit der Klage möchte er erreichen, dass sein Geld nicht bei „The Rebellion Community“ bleibt, sondern rückerstattet wird. Weiters sollen sich derartige Aktionen an der Michigan State University nicht wiederholen können.

Nolan Radomski, der zweite Student, der die Professorin verklagt, sagte, es sei falsch, wenn er für den politischen Aktivismus seiner Professorin bezahlen sollte. Das sei eine Frage der Meinungsfreiheit. Deshalb hoffe er, dass die Universität ihre Richtlinien so ändere, dass die Studenten nicht verpflichtet werden könnten, Anliegen zu unterstützen, von denen sie nicht überzeugt seien.

Laut Klage hat die Professorin eine leitende Position bei „The Rebellion Community“. Dieser Umstand wirft zusätzliche ethische Fragen auf.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Pudel 7. Juni 2023 
 

Der Titel der Meldung ist irreführend, im Text steht es korrekt: Verpflichtend war keine Spende, sondern Kursmaterial in Form einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft bei „The Rebellion Community“. https://cancelthepatriarchy.org/pricing/

Die von ADF eingereichte Klage heißt „Barbieri v. Jeitschko“ und kann hier verfolgt werden:
https://adfmedia.org/case/barbieri-v-jeitschko

“The Rebellion community is a safe place to coordinate our efforts to burn everything to the f*** ground.”
https://adfmedialegalfiles.blob.core.windows.net/files/BarbieriComplaint.pdf (S. 18 und 72)

“Amy is audacious and unapologetic in her quest to smash oppressive systems. (...) A few years later, she chose to become a single mom by choice through double-donor IVF.”
https://cancelthepatriarchy.org/about/

https://www.ratemyprofessors.com/professor/1727462

“Prior to going into teaching, Wisner worked for pharmaceutical giants Pfizer and GlaxoSmithKline in sales.”
https://dailymail.co.uk/news/article-12114999


0
 
 Chris2 7. Juni 2023 
 

Sehr gut.

Es reicht nicht, dass die Universität das Geld zurückerstattet hat (die wohl gar nichts dafür kann und vielleicht sogar die Professorin entlassen hatte), sondern das Geld muss den Aktivisten wieder entzogen werden. Gerne auch zugunsten der Uni. Jedenfalls geht es hier um grundsätzliche Rechte...


0
 
 Stock 7. Juni 2023 
 

Exquisit!

Solche christliche Zivilcourage gegen Unrecht scheint es nur in den verrufenen Staaten zu geben.


0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

USA

  1. Pflegeeltern klagen US-Bundesstaat Vermont
  2. "Ein Hoch auf die katholischen Bischöfe in den Vereinigten Staaten!"
  3. New York Times: Neu geweihte Priester sind selbstbewusst und konservativ
  4. USA: Republikanische Partei behält Lebensschutz im Parteiprogramm
  5. USA: Verurteilter Lebensschützer muss nicht ins Gefängnis
  6. Christliche Wähler ziehen sich von Biden zurück
  7. Wenn die ‚Fakten-Checker’ Fakten verfälschen
  8. Bibelunterricht für alle Schüler im US-Bundesstaat Oklahoma
  9. Trump kündigt ‚aggressive Verteidigung’ der Religionsfreiheit an
  10. Katholisches Ehepaar kämpft vor Gericht um Zulassung als Pflegeeltern






Top-15

meist-gelesen

  1. Sommerspende für kath.net - Eine Bitte an Ihre Großzügigkeit
  2. US-Prediger sagte im März 2024 das Trump-Attentat voraus!
  3. 'Das war ein Wunder. Gott hat Trump gerettet - der Schuss hat ihn um Millimeter verfehlt'
  4. Kirchen laufen die Gläubigen in Scharen weg, weil sie zu zeitgemäß sind!
  5. Gab es am Fatima-Tag einen besonderen Schutz für US-Präsident Donald Trump?
  6. "... denn es war Gott allein, der das Undenkbare verhindert hat"
  7. Ab jetzt werden die Einnahmen aus der Kirchensteuer sinken
  8. New York Times: Neu geweihte Priester sind selbstbewusst und konservativ
  9. Trump ernennt einen gläubigen Katholiken zu seinem running mate: J.D. Vance
  10. Vamos España - 'Ohne Gott hat nichts im Leben einen Sinn.'
  11. Einspruch – um der Ehre der Gottesmutter Maria willen!
  12. Glauben Katholiken an ‚Zeichen von den Toten’?
  13. Wachsendes Interesse unter jungen Katholiken an der Alten Messe
  14. Der Parteitag der Republikaner und ein Gebet zum Hl. Erzengel Michael
  15. Wer war Feuerwehrmann Corey Comperatore, der beim Attentat auf Trump starb?

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz