Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Hurra, ein Katholik!
  3. Österreichische Bischöfe möchten auch weiterhin Gläubige von den Gottesdiensten ausschließen
  4. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  5. Bartholomaios ruft zu Teilnahme an Covid-Impfung auf
  6. Protestwelle gegen Zwangs-Sexualisierung im Duden
  7. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  8. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  9. Der Apostolische Palast bricht ein und die Zeit läuft davon
  10. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  11. In Nigeria entführter Priester ermordet aufgefunden
  12. Softwareunternehmen Mozilla: ‚Trump sperren wird nicht reichen’
  13. Wollte der Vatikan die Kritik der US-amerikanischen Bischofskonferenz an Biden ausbremsen?
  14. Scheidender US-Präsident erklärt 22.1. zum „Nationalen Tag der Heiligkeit des menschlichen Lebens“
  15. "Für Christen, die an IHN glauben, ist klar in welcher Zeit wir uns gerade befinden"

Neuer Apostolischer Nuntius Zurbriggen in Wien eingetroffen

2. April 2009 in Österreich, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Erster öffentlicher Auftritt am 19. April im Wiener Stephansdom.


Wien (www.kath.net/ Zenit)
Vergangenen Donnerstag ist der neue Apostolische Nuntius für Österreich, der gebürtige Schweizer Erzbischof Dr. Peter Stephan Zurbriggen (65), in Wien eingetroffen. Wie die Apostolische Nuntiatur mitteilte, kam der Vertreter des Papstes direkt aus Vilnius, Litauen, wo er zuletzt als Nuntius für die baltischen Staaten Litauen, Lettland und Estland zuständig war. Der erste öffentliche Auftritt des neuen Nuntius wird am 19. April beim „Te Deum“ zum Jahrestag der Wahl von Papst Benedikt XVI. im Stephansdom erfolgen (vgl. Ernennung und Kurzbiographie).


Erzbischof Peter Stephan Zurbriggen wurde am Flughafen Wien-Schwechat vom Wiener Erzbischof und Vorsitzenden der Österreichischen Bischofskonferenz, Christoph Kardinal Schönborn, vom Generalsekretär der Bischofskonferenz, Msgr. Dr. Ägidius Zsifkovics, sowie von den Mitarbeitern der Nuntiatur willkommen geheißen. Die Einholung des neuen Nuntius erfolgte durch die Protokollchefin des Bundesministeriums für europäische und internationale Angelegenheiten, Botschafterin Mag. Melitta Schubert, und durch den Geschäftsträger ad interim der Apostolischen Nuntiatur in Österreich, Nuntiaturrat Msgr. Dr. Christoph Kühn.

Zurbriggen ist seit der ersten Akkreditierung eines Päpstlichen Nuntius im Jahr 1529 der 91. Apostolische Nuntius in Wien. Er wird voraussichtlich am 17. April 2009 dem österreichischen Bundespräsidenten Heinz Fischer sein Beglaubigungsschreiben überreichen. Ab diesen Zeitpunkt wird er auch Doyen des Diplomatischen Corps in Wien sein.

Bereits Ende Januar hatte Erzbischof Zurbriggen in einem persönlichen Brief an Kardinal Schönborn wissen lassen, dass er sich mit allen Österreichern im Gebet verbunden fühle. Seinen Dienst vertraue er der Fürsprache der „Magna Mater Austriae“ an, die in Mariazell verehrt wird.

Foto: © bernardinai.lt


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Nuntius

  1. Erzbischof Lopez wird neuer Papstbotschafter in Österreich
  2. Nuntius dankt Laun für seinen treuen Einsatz
  3. Nuntius in der Schweiz verweigert Medieninterviews
  4. Nuntius Eterovic: Auch in Europa 'verschleierte Christenverfolgung'
  5. Berlin: Nuntius Eterovic nimmt Genderismus-Aussagen 'sehr genau wahr'
  6. Nuntius: Reformen müssen aus dem Glauben kommen
  7. Christen gehören weltweit zu den meist verfolgten Gemeinschaften
  8. Zauberspruch am Teppichrand
  9. Scicluna: Durch Nuntius können sich Gläubige direkt an Papst wenden
  10. Nuntius Zurbriggen tritt Amt an







Top-15

meist-gelesen

  1. kath.net-PAULUS-Leserreise: Fronleichnam auf Malta - Mit Michael Hesemann und P. Leo Maasburg
  2. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  3. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  4. "Für Christen, die an IHN glauben, ist klar in welcher Zeit wir uns gerade befinden"
  5. Protestwelle gegen Zwangs-Sexualisierung im Duden
  6. Hurra, ein Katholik!
  7. Österreichische Bischöfe möchten auch weiterhin Gläubige von den Gottesdiensten ausschließen
  8. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  9. Der Apostolische Palast bricht ein und die Zeit läuft davon
  10. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  11. Scheidender US-Präsident erklärt 22.1. zum „Nationalen Tag der Heiligkeit des menschlichen Lebens“
  12. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  13. Zwei Kuppeln und eine dramatische Wirklichkeit
  14. Großes kath.net-Gewinnspiel 2021: Zwei Romreisen, Reisegutscheine, Büchergutscheine und ein Ipad!
  15. Das Verschwinden der kirchlichen Eheschließungen

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz