Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Vatikan unterstützt Bischof, der sein Priesterseminar wegen Widerstands gegen Handkommunion schließt
  2. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  3. Schwedischer Kardinal Arborelius: „Wir haben nicht diesen Gegensatz zwischen Priestern und Laien“
  4. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  5. Papst in Buchbeitrag: Corona lässt Leben neu auf Gott ausrichten
  6. Vier ganz konkrete Wege, wie die Menschen, heute, Gott begegnen können!
  7. 27-Jähriger macht mit 15-Kilo-Kreuz eine Bußwallfahrt durch Polen
  8. "Tötungswillige Ärzte gesucht!"
  9. Die Welt heilen
  10. Weinhostien für das evangelische Abendmahl in Zeiten von Corona
  11. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  12. Hubschrauber am Landeplatz der Arche Noah
  13. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  14. Vatikanist Edward Pentin: Franziskus-Nachfolger ist „wahrscheinlich konservativ“
  15. Kataloniens Präsident kündigt Sanktionen gegen Kardinal Omella an

33-Tage-Papst Johannes Paul I. auf dem Weg zur Seligkeit

11. November 2017 in Chronik, 2 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Papst Franziskus bestätigt "Heroischen Tugendgrad" Albino Lucianis - Auch nach "Regensburger Rede" 2006 in Somalia ermordete Ordensfrau Sgorbati und 1957 getöteter ungarischer Zisterzienser Brenner vor Seligsprechung.


Vatikanstadt (kath.net/ KAP)
Der Weg zur Seligsprechung des "33-Tage-Papstes" Johannes Paul I. ist offiziell frei. Am Donnerstag teilte der Vatikan mit, Papst Franziskus habe entschieden, Albino Luciani (1912-1978) den "heroischen Tugendgrad" zuzusprechen. Franziskus bestätigte dies auch für den in Italien sozial engagierten und verehrten Bernhard von Baden (1428/29-1458) und anerkannte das Martyrium des ungarischen Ordenspriesters Janos Brenner (1931-1957).

Politisch brisant könnte eine Seligsprechung der italienischen Ordensfrau Leonella Sgorbati (1940-2006) werden, deren Martyrium "aus Hass gegen den Glauben" der Papst jetzt anerkannte. Sie war 2006 in Somalia bei Unruhen nach der Regensburger Rede Papst Benedikts XVI. getötet worden. Für die Seligsprechung einer Märtyrerin wie Sgorbati ist kein anerkanntes Wunder mehr notwendig.


Für eine Seligsprechung Johannes Pauls I. hingegen muss noch ein Wunder auf seine Fürsprache hin bestätigt werden - sofern Papst Franziskus dabei nicht wie bei der Heiligsprechung von Johannes XXIII. (1881-1963) darauf verzichtet. Nach Angaben des Online-Dienstes "Vatican Insider" der italienischen Zeitung La Stampa ist für ein mögliches Wunder auf Fürsprache Albino Lucianis ein Prozess in Buenos Aires aber bereits abgeschlossen, ein anderer noch im Gang.

Der ungarische Zisterziensernovize Janos Brenner aus Szombathely (Steinamanger) war am 15. Dezember 1957 nachts zu einem Sterbenden gerufen worden. Auf dem Weg dorthin wurde er überfallen und mit zahlreichen Messerstichen getötet. Seit dem Ungarnaufstand 1956 stand er unter Beobachtung der kommunistischen Behörden. Bis 1989 durfte Brenners Tod nicht öffentlich erwähnt werden. Er wurde in der Salesianerkirche von Szombathely beigesetzt.

Der Mord an der italienischen Ordensfrau Leonella Sgorbati durch offenbar fanatische Muslime im September 2006 in Mogadischu stand nach damaliger Einschätzung des italienischen Außenministeriums im Zusammenhang mit den Protesten gegen Aussagen von Papst Benedikt XVI. (2005-2013) in dessen Regensburger Rede. Drei Monate zuvor hatten radikale islamische Milizen die Hauptstadt Mogadischu eingenommen. Jedoch verurteilte damals ein Sprecher der Scharia-Gerichte den Mord an der Ordensfrau als barbarischen Akt, der im Widerspruch zur Lehre des Islam stehe.

Bernhard II. von Baden galt zu Lebzeiten als fromm und sozial engagiert. Er starb bei einer Reise durch Oberitalien. Sein Grab in der Marienkirche von Moncalieri wurde zu einem Wallfahrtsort. Unter den insgesamt sechs Katholiken, denen der heroische Tugendgrad zuerkannt wird, ist außerdem der Venezolaner Tommaso Morales Perez (1908-1994). Der Jesuit gründete die Gemeinschaft der "Cruzadas de Santa Maria", die auch in Bonn und München Niederlassungen haben.

Copyright 2017 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Rosenzweig 11. November 2017 

Eine frohe Nachricht für uns u. unsere so bedrängte Kirche...

Vier tiefgläubigen Vorbildern unserer Kathl. Kirche wird der "Heroische Tugendgrad" von Pp.Franziskus zugesprochen und damit ihre Selig-+ Heiligsprechung eingeleitet..!

Mir kommt aus dem Hebräer 12.1 jener tröstlicher Satz in den Sinn:
“Darum wollen auch wir, die wir eine solche Wolke von Zeugen um uns haben, alle Last und die Sünde abwerfen, die uns so leicht umstrickt.
Lasst uns mit Ausdauer in dem Wettkampf laufen, der vor uns liegt”

Da sind uns wieder VIER Glaubenszeugen erneut zur Seite gestellt!- Darum mit Paulus– lasst uns in der uns umgebenen Wolke von Zeugen nicht mutlos werden u.
dabei:
"..auf Jesus blicken, den Urheber und Vollender des Glaubens;"

Zumal im Allerheiligen– Gedenkmonat, wie sehr warten die Seligen+ Heiligen darauf, uns täglich im “Wettkampf” helfend beizustehen..!
Wir müssen sie nur anrufen und ehren..!

So dankbar verbunden...


2

0
 
 anjali 11. November 2017 
 

Ich hoffe dass er bald selig-und heiliggesprochen wird.Ich finde ihn sehr gut. Fuer Wunder ist es so dass man nur an einem Person etwas fragen darf,und ich hatte schon seinen Nachfolger fuer meine Gebete. Aber ich bin mir sicher dass dieser Papst auch Gebete verhoert.Ich habe auch persoeliche Erfahrungen damit,aber das waren Segnungen und keine Wunder.Ich habe das aber doch schriftlich am Vatikan mitgeteilt.


5

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Seligsprechung

  1. Vatikan erkennt Missionar aus Tirol als Glaubensvorbild an
  2. Heftiger Streit nach Absage der Seligsprechung von Erzbischof Sheen
  3. Vatikan verschiebt Seligsprechung von Erzbischof Fulton John Sheen!
  4. Seligsprechung von Fokolar-Gründerin Lubich einen Schritt weiter
  5. „Mindszenty hatte einen ungeheuer klaren Blick für Ungerechtigkeiten“
  6. Seligsprechungsprozess von Maria von Mörl
  7. Jesuiten gegen Focolarini: Die Seligsprechung von Chiara Lubich
  8. Slowakei: Erste Seligsprechungsfeier mit Kardinal Becciu
  9. Urteil im Rechtsstreit um Erzbischof Fulton Sheen
  10. Verwundet von der Liebe Gottes: Maria von Mörl








Top-15

meist-gelesen

  1. Papst em. Benedikt XVI. an Gesichtsrose erkrankt und „äußerst gebrechlich“
  2. Vatikan unterstützt Bischof, der sein Priesterseminar wegen Widerstands gegen Handkommunion schließt
  3. Die Theologie versagt auf ganzer Linie
  4. „Papst Benedikt selbst ist optimistisch, dass er bald wieder zu Kräften kommt“
  5. Schwedischer Kardinal Arborelius: „Wir haben nicht diesen Gegensatz zwischen Priestern und Laien“
  6. Neues kath.net-Kult-T-Shirt: Crux Sacra Sit Mihi Lux
  7. 27-Jähriger macht mit 15-Kilo-Kreuz eine Bußwallfahrt durch Polen
  8. Tödlich verunglückt: Trauer um zwei Seelsorger
  9. Kataloniens Präsident kündigt Sanktionen gegen Kardinal Omella an
  10. "Tötungswillige Ärzte gesucht!"
  11. EKD-Kopf Bedford-Strohm kündigt Kurswechel an - „Zusammenarbeit mit NGOs wie Sea-Watch“
  12. Vatikanist Edward Pentin: Franziskus-Nachfolger ist „wahrscheinlich konservativ“
  13. Der Graben zwischen Rom und der deutschen Ortskirche wird immer tiefer
  14. Kathedrale von Sheffield löst um „Inklusion“ willen traditionsreichen Kirchenchor auf
  15. Prominenter US-Priester verteidigt seine offene Unterstützung für Trump

© 2020 kath.net | Impressum | Datenschutz