Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Impfpflicht? - Niemand kann gezwungen werden, gegen sein Gewissen zu handeln!
  2. Die Frage der Impfung ist für jeden eigentlich eine Gewissensfrage
  3. "Das erbärmliche Schweigen"
  4. Strafbefehle gegen zwei katholische Priester wegen Artikel über "homosexuelle Cliquen" in der Kirche
  5. „Maskenbefreite unerwünscht!“
  6. Die Gläubigen der „Ausserordentlichen Form“ sind das Symptom, nicht die Krankheit
  7. Die gewollte Spaltung unserer Gesellschaft
  8. ‚Papst Franziskus verliert seinen Kulturkampf’
  9. Lebensschutzbewegung bekommt offizielle Flagge
  10. Franziskus hat die Lehre zu diesem Thema nicht geändert
  11. Angst vor der Covid-Pandemie offenbar viel größer als ihre tödliche Auswirkungen
  12. Kardinal Wilton Gregory untersagt dem ehemaligen Nuntius in der Schweiz die 'Alte Messe'
  13. „Hören wir auf, die Wahrheit für irgendwelche weltlichen Gedanken zu kompromittieren“
  14. Nach Protestflut: Erste Konsequenzen für Schweizer Portal kath.ch
  15. Der Vorrang der schöpferischen Vernunft

Notre-Dame - Zehetner: "Mutter aller Kathedralen"

25. April 2019 in Chronik, 6 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Wiener Dombaumeister: Die Pariser Kathedrale Notre-Dame steht für ein Stück überragender Qualität der Gotik und "ist eine der größten Kulturleistungen der Menschheit".


St. Pölten (kath.net/KAP) Die Pariser Kathedrale Notre-Dame steht für ein Stück überragender Qualität der Gotik und "ist eine der größten Kulturleistungen der Menschheit". Das unterstrich der Wiener Dombaumeister Wolfgang Zehetner im Interview für die aktuelle Ausgabe der St. Pöltner Kirchenzeitung "Kirche bunt".


Notre-Dame sei die "Mutter aller Kathedralen". Da die Pläne für die Kirche erhalten und vor allem digitalisiert sind, sei nach dem jüngsten Großbrand eine möglichst originalgetreue Wiederherstellung anzustreben, sagte Zehetner. Dennoch müsse nicht alles an Notre-Dame im Detail wiederhergestellt werden. So "könnte für den eingestürzten Turm aus dem 19. Jahrhundert auch ein Architektenpreis ausgeschrieben werden", meinte der Vorsitzende der Europäischen Dombauhütten.

Wie lange die Arbeiten an der Pariser Kathedrale dauern würden, sei schwer vorauszusagen, sagte Zehetner. Er verwies auf den Wiederaufbau des Stephansdoms nach dem Zweiten Weltkrieg. Nach dem Großbrand von 1945 war der verwüstete Dom in Wien 1952 wieder eröffnet worden. "Doch Ausbesserungsarbeiten haben sich dann über Jahrzehnte bis in die 1980er Jahre hingezogen", so Dombaumeister Zehetner.

Copyright 2019 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Petrusbinsfeldus 25. April 2019 
 

@ griasdigott

Oh, auch in der Vergangenheit sind Kirchen auf diese Weise abgebrannt, z.B. der Trierer Dom (1717) oder der Mainzer Dom (1767). Das kann also durchaus passieren.
Sie haben aber ganz Recht, dass die Brände in anderen französischen Kirchen in letzter Zeit durchaus Anlass zu Bedenken geben sollten. Nur sind vorschnelle Festlegungen auf Brandstiftung ebenso kritisch zu sehen wie ein vorschnelles Festlegen auf eine technische Ursache....Und gerade "Experten" aus den USA sind da (nicht gerade rühmlich) mit ersterem hervorgetreten, zumal es ja in den USA bekanntlich so viele mittelalterliche Kathedralen gibt.....


2

0
 
 griasdigott 25. April 2019 

Interessante Information @Petrusbinfeldus, dass das Dach mit Blei eingedeckt war. Habe ich bisher noch nirgends gelesen.
Nun sind alle Experten erstaunt, wie es so schnell brennen konnte, wie das nur passieren konnte. Noch nie gesehen, hört man allerorts. Es dauert ja oft sehr lange, bis die Brandursache gefunden wird, wenn überhaupt erhaupt. Da haben Versicherungen grosses Interesse, die Kirche (Gläubige), aber natürlich auch die beteiligten Baufirmen, speziell die Arbeiter, die dort an diesem Tag gearbeitet haben. Deswegen wünscht sich niemand einen Terroranschlag herbei, aber Aufklärung schon!
Natürlich hat auch die Kirche grosses Interesse daran, in dieser Kathedrale wieder Gottesdienste zur Ehre Gottes zu feiern. Der französische Innenminister sieht Notre - Dame leider nur als "unser aller Gut, unser Versammlungsort, unsere Stärke, unsere Geschichte ".
In den letzten 10 Monaten haben elf Kirchen in Frankreich gebrannt. Nicht normal, denke ich.


5

0
 
 myschkin 25. April 2019 
 

Der Dachreiter-Turm

war meines Wissens neogotisch. Ich fand ihn immer schon etwas seltsam dimensioniert - ein dürrer Spieß, der zu den monumentalen Türmen der Südfassade nicht so recht passte. Man könnte m. E. auf seinen Wiederaufbau aus ästhetischen Gründen verzichten. Auch ein alternativer Dachreiter ist, wie ich finde, nicht nötig. Kurzum: einfach weglassen.


4

0
 
 Beda46 25. April 2019 

Mir tut das mit und für Paris ja auch weh

... aber die Mutter aller Kathedralen suche ich als Katholik doch woanders. (Auch die Hagia Sophia sollte man nicht vergessen.)


4

0
 
 griasdigott 25. April 2019 

Alles in der Hand von Macron!

Für den eingestürzten Turm wurden auch schon ein Minarett vorgeschlagen. Macron hat alle Vorgaben, Denkmalschutz u.a. ausser Kraft gesetzt und an sich gebunden. Es soll sehr schnell gehen! Befürchtungen werden laut, dass eben nicht original nachgebaut wird, hoffentlich kein Freimaurertempel!

Nochmal zur Brandursache: ein Handwerker hat ein Video gemacht, indem er versucht hat, einen Kirchen-Eichenbalken von ca 1750 in Brand zu setzen. Grillanzünder, Benzin, Holzspäne+Benzin, Schweißgerät und noch so eine Art Flammenwerfer: brennt einfach nicht. Nur etwas verkohlt!

Ein kanadischer Experte vermutet wegen der schnellen Ausbreitung des Feuers, dem gelblichen Rauch und dem Biegen und Schmelzen des Stahls, dass mehrere Thermitteile installiert wurden, eine Mischung aus metallische Aluminium und Oxid eines anderen Metalls, meist Eisenoxid. Diese chemische Reaktion erreicht schnell eine Temperatur von
2204°C. Experten hier auf kath.net?


7

0
 
 Wunderer 25. April 2019 
 

Die Mutter aller Kathedralen und ein Herzstück des christlichen Europas

Es gibt zu allem einen, wie man sagen kann, aktuellen hervorragenden Artikel auf der Seite zerohedge: The Burning Of Notre Dame And The Destruction Of Christian Europe.

Darin wird u.a. die Frage aufgeworfen, ob der Brand ein Unfall war; Brandstiftung (durch Moslems) sei keineswegs ausgeschlossen.

Ein Zitat des Historikerr Jean Clair, der neben anderen (wie Rod Dreher) in diesem Artikel zitiert wird, lautet, that he sees in the destruction of Notre Dame an additional sign of an "irreversible decadence" of France, and of the final collapse of the Judeo-Christian roots of Europe. (in der Zerstörung von Notre Dame sieht er ein Zeichen der irreversiblen Dekadenz Frankreichs sowie einen finalen Kollaps der jüdisch-christlichen Wurzeln Europas).
In dem Artikel wird auch gesagt, daß der Islam mittlerweile in Frankreich die größte Religionsgemeinschaft ist: hunderte von Kirche werden jährlich abgerissen oder durch Brand etc. zerstört, aber überall schießen Moscheen wie Pilze aus dem Boden.


4

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Kirche

  1. Tunesiens Krise aus Kirchensicht "kein Staatsstreich, aber Notfall"
  2. Wer will „auf Augenhöhe“ in leere Kirchen blicken?
  3. Kirchen-Kartoffeln in Corona-Zeiten
  4. Das Verschwinden der kirchlichen Eheschließungen
  5. Altabt Henckel-Donnersmarck: "Kirche in Europa ist erschlafft"
  6. Norwegen: Arme Kirche in reichem Land
  7. Hunderte Kirchen, Monumente und Gebäude werden rot angestrahlt
  8. Covid-19-Pandemie hat ‚neue Ekklesiologie, neue Theologie’ gebracht
  9. Chile: „Nichts rechtfertigt die Gewalt gegen Kirchen und Glauben“
  10. Beiruter Erzbischof: „Wir wollen die Wahrheit über die Explosion wissen”







Top-15

meist-gelesen

  1. Die gewollte Spaltung unserer Gesellschaft
  2. "Das erbärmliche Schweigen"
  3. Bitte helfen Sie kath.net - Die Stimme der Diaspora-Katholiken im deutschen Sprachraum!
  4. ‘Traditionis custodes’ bei Licht betrachtet
  5. Impfpflicht? - Niemand kann gezwungen werden, gegen sein Gewissen zu handeln!
  6. ‚Papst Franziskus verliert seinen Kulturkampf’
  7. Die Gläubigen der „Ausserordentlichen Form“ sind das Symptom, nicht die Krankheit
  8. Die Frage der Impfung ist für jeden eigentlich eine Gewissensfrage
  9. Gesichtsmaske mit ‚Jesus Loves Me’ verboten – Mutter klagt gegen Schulbehörde
  10. KOMMEN SIE MIT! Romreise zu Ostern 2022 mit Bischof Marian Eleganti
  11. Kardinal Wilton Gregory untersagt dem ehemaligen Nuntius in der Schweiz die 'Alte Messe'
  12. Strafbefehle gegen zwei katholische Priester wegen Artikel über "homosexuelle Cliquen" in der Kirche
  13. Leichenfunde in Kanada: Publizist spricht von "Geschichtsfälschung"!
  14. Endlich sagt es mal einer
  15. Franziskus hat die Lehre zu diesem Thema nicht geändert

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz