18 Januar 2020, 08:20
Rekord-Pilgerjahr im Heiligen Land
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Heiliges Land'
Wallfahrtsbüro der Franziskaner registrierte 2019 rund 630.000 Pilgerinnen und Pilger.

Jerusalem (kath.net/ KAP)
2019 war ein Rekordjahr für den Zustrom von katholischen Pilgern aus aller Welt in das Heilige Land. Das Pilgerbüro der Franziskaner im Heiligen Land registrierte laut einer nun veröffentlichten Statistik im Vorjahr insgesamt rund 630.000 Pilgerinnen und Pilger. Etwa 13.000 organisierte Gruppen katholischer Pilger wurden beim Pilgerbüro erfasst. Hinzu kamen 3.590 Pilgergruppen, die protestantischen Kirchen angehörten.

Werbung
Jesensky


Die vom Pilgerbüro der Franziskaner begleiteten Gruppen kamen aus 115 Ländern, davon 35 europäische, 31 afrikanische, 23 amerikanische, 22 asiatische und vier ozeanische Länder. In Bezug auf die Nationalität war die größte Pilgergruppe die italienische (80.000 Personen), gefolgt von polnischen (62.000) und spanischen Pilgern (35.000).

Nicht berücksichtigt in der Statistik sind orthodoxe oder evangelikale Heilig-Land-Pilger. Nach Angaben des israelischen Außenministeriums reisten 2019 insgesamt rund 4,5 Millionen Touristen nach Israel ein. Es handelte sich teils um christliche, teils um jüdische Pilger, aber auch um viele "säkulare" Touristen.

Copyright 2020 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

Foto: (C) kath.net, smb

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!










Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben

Sie können nur die Lesermeinungen der letzten sieben Tage einsehen.

 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

Vorarlberg: 6-facher Familienvater wegen Kirchenbeitrag vor Gericht (112)

'Sexualitäten 2020' - Gaypropaganda im Grazer Priesterseminar? (58)

Feministische ‚Vagina-Monologe’ in Wiener Neustädter Kirche (43)

Querida Amazonia: Hoffnungsschimmer inmitten anhaltender Verwirrung (41)

„Ich bitte Erzbischof Gänswein um Entschuldigung“ (31)

Hildesheimer Bischof Heiner Wilmer auf Konfrontation mit Rom (26)

Gabriele Kuby setzt sich gegen Deutschlandfunk durch (25)

Papst trauert um Opfer von Anschlag in Hanau (24)

„Die meiste Angst vor islamischem Fundamentalismus haben Muslime“ (24)

„Alles, was Katholiken heilig ist, wird in den Dreck gezogen“ (24)

Kräutlers-'Aufstand' gegen Papst Franziskus (23)

Putin: ‚Wir haben Papa und Mama’ – Nein zur ‚Homo-Ehe’ (19)

Arche distanziert sich von ihrem Gründer und kündigt Aufklärung an (18)

Die Saat der pastoralen Versäumnisse geht auf (16)

Theologe Seewald: Synodaler Weg in wesentlichen Teilen hinfällig (14)