Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. CSU-Söder garantiert für Bayern eine "freie Entfaltung" und attackiert die Kirchen
  2. Kardinal Woelki bleibt Erzbischof von Köln
  3. 'Einige sähen mich lieber tot'
  4. 'Sie sind das Werk des Teufels!' - Wen meinte Papst Franziskus?
  5. Impfpflicht für Messbesucher in kanadischer Erzdiözese
  6. Vatikan führt "Grünen Pass" gegen Covid-19 ein
  7. Bischof Voderholzer erhält für seine Kritik am Synodalen Weg Unterstützung von Kardinal Kasper!
  8. „Die Feier des Gottesdienstes ist der zentrale Auftrag der Kirche“
  9. Elf Bischöfe, DBK und Nuntius unterstützten den Marsch für das Leben, doch dann kommt die Keule!
  10. „Wird bei der Taufe das Stirnchakra verschlossen?“
  11. Vorwürfe gegen Schönstatt-Gründer - Berliner Gericht lehnt Unterlassungsantrag ab
  12. DBK-Kopf Bätzing: „Die Themen, die das aufzeigen, liegen alle auf dem Tisch des Synodalen Weges“
  13. Sie verlassen die Kirche im besten Alter
  14. Nuntius bei DBK: Es geht um „die kirchliche Gemeinschaft, den katholischen Glaube und Heiligkeit“
  15. Jede Verschlossenheit hält diejenigen auf Distanz, die nicht so denken wie wir

Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt

20. Jänner 2021 in Weltkirche, 68 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Die Covid-19-Pandemie könnte zur Errichtung einer Weltregierung mit einer Armee, einer Währung und einer Wirtschaft und einer Religion genutzt werden, sagte Kardinal Sandoval in einem Video.


Menlo Park (kath.net/jg)

Facebook hat ein Video von Juan Kardinal Sandoval (87), dem emeritierten Erzbischof von Guadalajara (Mexiko), zensiert. Der Kardinal hatte in dem neun Minuten langen Video davor gewarnt, die Corona-Pandemie könne dazu genutzt werden, um eine neue Weltordnung zu etablieren.

Das Video des Kardinals ist derzeit nicht abrufbar. Zusätzlich ist der von Facebook angebrachte Hinweis zu lesen, bei dem Beitrag handle es sich um „Fehlinformationen“. Er verbreite Informationen über Covid-19, die von „unabhängigen Faktenprüfern als Fehlinformation eingestuft wurden“.


In dem Video warnt Kardinal Sandoval davor, dass die Pandemie noch mehrere Jahre dauern könnte.

Bill Gates sei „ein Prophet“, sagte Sandoval ironisch, der nicht nur die Corona-Pandemie vorausgesagt habe, sondern auch vor einer möglichen Pocken-Pandemie gewarnt habe. Der Kardinal kritisierte die Schließung von Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Er befürchte die Einrichtung einer Weltregierung mit einer Armee, einer Währung, einer Wirtschaft und einer Religion, die bestimmt nicht die christliche Religion sein werde, sondern eine Religion der „Mutter Erde“, im Namen der Humanität und universellen Brüderlichkeit.

Pandemien würden die Nationen schwächen, sie verarmen und in Schulden stürzen, die Bildung verschlechtern, aber auch die religiöse Praxis erschweren. Aber vor allem würden sie in den Menschen Angst schüren, warnte er.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 phillip 26. Jänner 2021 
 

Was tun gegen selektive Wahrnehmung und Vermessenheit?

Diese Frage stelle ich mir dann ernsthaft, wenn jemandem, der in Zusammenhang mit der aktuellen Corona-Pandemie eine das Sozialversicherungsrecht betreffende Meinung unter dem Prätext „Anspruch auf Intensivbetten“ äußert, eine Verbreitung, Förderung und Verherrlichung nationalsozialistisches Gedankengut sowie eine Diskreditierung des Kath.net-Forums und dann noch mit der Anrede "Lieber Phillip" unterstellt. Da es - wie schon allgemein bekannt - nichts Neues ist, dass Menschen andere, anstatt auf sachlicher Ebene einer ihnen nicht genehmen Äußerung entgegenzutreten, persönlich diffamieren und in ein Nazi-Eck stellen, halte ich es näher darauf einzugehen für entbehrlich, das ist zu durchsichtig; daher: Gar net amal ignorieren!


1

1
 
 Eselchen 26. Jänner 2021 
 

Lieber phillip

Wer immer weiter in diese Kerbe schlägt und wortreich sich entschuldigt, das betroffene Zitat in diesem Forum dann aber mehrfach wieder als Überschrift verwendet, eingedenk, dass die Überschrift natürlich den Blick fängt, muss sich am Ende die Vermutung gefallen lassen, er wolle mit seinem Verhalten dieses Forum bewußt oder unbewußt diskreditieren. Wenn sie als ernsthafter Partner für den Austausch zur Verfügung stehen wollen, sollten sie dieses Verhalten noch einmal genauer bedenken.


1

1
 
 phillip 25. Jänner 2021 
 

Anspruch auf Intensivbetten

Geschätzte helen.dorn, danke für Ihre Information, sie wäre sehr hilfreich für jene, die diese blödsinnige Forderung, Impfgegner mögen eine Verzichtserklärung abgeben, für die Kosten eines Intensivstationenaufenthaltes selbst aufkommen, sich aus den Lockdown-Maßnahmen freizutesten und oder freizuimpfen, um ein normales, schönes Leben führen zu können, stellen. Tut mir leid, dass für Sie die Ironie meiner diesbezüglichen (infolge Blödsinnes veranlassten) Äußerung nicht klar verständlich zum Ausdruck kam; seien Sie versichert, ich kenne mich auch im Sozialversicherungs- und Spitalswesen zumindest so weit und so gut aus, um die ethischen, medizinischen und rechtlichen Erfordernisse erfassen und danach handeln zu können.


2

4
 
 helen.dorn 25. Jänner 2021 
 

@phillip

"... und meinen Anspruch auf ein Intensivbett im Fall von covid-19 und noch vielen folgenden Mutationen abtreten würde"
Wenn Sie glauben, es gäbe einen Anspruch auf einen Platz in der Intensivstation, dann irren Sie. Wenn die Intensivbetten alle belegt sind, dann werden nur die Kranken mit der größten Überlebenswahrscheinlichkeit aufgenommen. Triage nennt man das. Schlimm, aber leider Realität. Deswegen auch der harte Lockdown.


5

0
 
 phillip 25. Jänner 2021 
 

Erklärung zum „Impfen macht frei“ (1/2)

Wertes Eselchen, vorweg möchte ich erklären, dass ich in der Geschichte der Menschheit keine größeren, verabscheuungswürdigereren Verbrechen kenne als jene, die von irrgeleiteten, sadistischen und kriminellen Menschen der Ideologie des Nationalsozialismus, vor allem an jüdischen Mitbürgern, begangen wurden und mir unverständlich ist, dass eine derart grausliche Ideologie noch in unseren Tagen Anhänger findet! Sie haben völlig recht, und ich danke Ihnen für den Denkanstoß, dass auch schon der entfernteste Anschein eines Vergleiches aus Rücksicht auf sowohl die von den Nazi-Schergen grauenvoll gequälten Überlebenden als auch auf die dabei ihres Lebens Beraubten und all ihre Nachkommen unterbleiben sollte. Auch wenn dies nicht die Absicht meiner Postings war (noch je sein wird), die sich ausschließlich auf die Lockdown-Maßnahmen im Zuge der gegenwärtigen Corona-Pandemie …


1

4
 
 phillip 25. Jänner 2021 
 

Erklärung zum „Impfen macht frei“ (2/2)

… und den immer wieder auftauchenden Ansinnen, Impfkritiker unreflektiert zB als Impfgegner, Gesundheitsgefährder, Todbringer, Schreihälse abzuqualifizieren, ihnen medizinische Leistungen vorzuenthalten und Sonderbehandlung, wie zB in Quarantäne zusammenzuziehen, und ihnen noch ein „Freitesten“ und „Freiimpfen“ aufzuerlegen, richten, so bitte ich alle Opfer des Nazi-Regimes um Entschuldigung: Es tut mir leid, es wird nicht mehr vorkommen, ich werde künftig jedweden Anschein eines Vergleiches unterlassen!


1

4
 
 Eselchen 25. Jänner 2021 
 

Bitte lieber phillip

benutzen Sie nicht in diesem Zusammenhang noch einmal ein Zitat aus dem Umfeld von Konzentrationslagern. Das ist völlig unverhältnismäßig und empörend! Das relativiert definitiv das damalige Unrecht und gehört einfach nicht hierher.
Bitte denken sie immer daran, dass solche Meldungen genau den Effekt erzeugen sollen, den sie nun auch haben. Das Volk streitet sich trefflich und der Kronrat unter Vorsitz der Kanzler_innen macht weiter wie gehabt. Diese NEWS haben genau diesen Sinn.


4

0
 
 phillip 25. Jänner 2021 
 

"Impfen macht frei" und "befreit von Schreihälsen"

Ihr offenkundig Evidenzen-nicht-wahrhaben-wollende rote Daumendreher, klärt auf, dass die Intention eines "Impfen macht frei" und führt zu einer "Normalität zurück, wie wir sie vor der Coronapandemie zu leben gewohnt waren" eine Unwahrheit darstellt. Zugegeben, der Ausspruch, "befreit von Schreihälsen" hat sich bloß auf einen Poster bezogen, dem ich gerne einen Vorrang beim Zugang eines der derzeit aktuell notzugelassenen Super-Impfstoffs zur Gewinnung von Daten über eine Wirksamkeit und Nachhaltigkeit zur Verhinderung einer Infektionsausbreitung, Nebenwirkungs- und Langzeitschädlichkeitsfreiheit einräumen, ihm Kraft zur Standhaftigkeit während des gesamten Feldversuches erbeten und meinen Anspruch auf ein Intensivbett im Fall von covid-19 und noch vielen folgenden Mutationen abtreten würde. Dazu wünsche ich ihm folgende Einsicht: Derjenige, der sich am weitesten von der Wahrheit entfernt, verspürt gegen den, der sie anspricht, die größte Abneigung.


1

9
 
 KatzeLisa 24. Jänner 2021 
 

Internet

@peter.palfinger
Es gibt sicher viel Schund im Internet, aber es gibt leider oft keine andere Möglichkeit, eine kritische Meinung zu äußern und zu hören, als im Internet.
Oft können die Akteure der Corona-Krise, die zusammen mit den Medien jede Diskussion unterbinden, diese Kritik nicht ertragen und sorgen dafür, daß solche Beiträge gelöscht werden.
Bei "Stiftung Corona Ausschuß" kommen internationale Experten zu Wort. Youtube betreibt Zensur und löscht, was seiner Meinung nach nicht für alle Ohren bestimmt ist.
Wer sich heutzutage nur von den Leitmedien unterrichten lässt, bekommt kein objektives Bild geliefert.


3

4
 
 peter.palfinger 24. Jänner 2021 
 

@phillip

Wer alles bedenkenlos glaubt, was irgendwo im Internet zu finden ist, der kann einem leid tun.


7

1
 
 phillip 24. Jänner 2021 
 

Evidenzen leugnende Impfbeführworter bauen Lager

zum internieren von Impfkritikern ist vielerorts zu lesen! Fehlt da nicht, jeremiajohnsen, dass über dem Torbogen der Spruch "Impfen macht frei" und "befreit von Schreihälsen" angebracht wird?


3

8
 
 Mmh 23. Jänner 2021 
 

Gestern meldete FranceSoir übrigens steigende Infektionszahlen

parallel zum Impfbeginn in Großbritannien und Israel.

Zufall oder Koinzidenz?

impf-info.de/82-coronoia/314-coronoia.html


1

0
 
 Mmh 23. Jänner 2021 
 

Pater Hans Buob SAC

meinte übrigens: "erkennt die Zeichen der Zeit"

Es sind Zeichen, die Sie kennen und die sich in unserer Zeit in einem Maß häufen, dass sie keiner übersehen kann. Neben der "Rebellion der Elemente gegen den Menschen" (Hildegard von Bingen) sind es "Seuchen" die Jesus nennt. "Zuvor werden Sie Euch verfolgen" sagt Jesus.
Für manchen sind solche Gedanken angstmachend. Jesus sagt von Menschen, die nicht auf sein Kommen warten, "sie werden vor Angst vergehen." Die aber auf sein Kommen eingestellt sind sollen ihre "Häupter erheben, denn es naht Ihre Erlösung."


2

0
 
 Mmh 23. Jänner 2021 
 

Raphael Bonelli

weist hin auf eine österreichische Forscherin, die wissenschaftlich analysiert, dass das Virus aus einem Labor stammen könnte.

:) YouTube hat das Video noch nicht gesperrt. Was sind im Gegensatz dazu ein paar rote Daumen?

www.youtube.com/watch?v=YcWlRczjDQc


2

0
 
 KatzeLisa 23. Jänner 2021 
 

was soll das?

@jeremiajohnsen
Menschen, die der Impfung aus vielerlei Gründen skeptisch gegenüberstehen als "Schreihälse" zu bezeichnen, halte ich für unverschämt.
Wenn Sie von der Impfung überzeugt sind, lassen Sie sich impfen.
Aus Solidarität eine Impfung mit einem sehr fragwürdigen Impfstoff vornehmen zu lassen, macht auch keinen Sinn, wenn der Hersteller nicht ausschließen kann, daß der Geimpfte weiter infektiös sein kann.
Nach der Schweinegrippe-Impfung 2009 hat es hunderte Fälle von Narkolepsie gegeben, darunter viele Kinder, die in D nicht entschädigt worden sind und noch heute unter diesem Impfschaden leiden!


3

0
 
 jeremiajohnsen 23. Jänner 2021 

Impfen ?

Würde gerne mit einem der Schreihälse reden, nachdem der von Corona infiziert wurde und im Krankenhaus im Notzimmer liegt. Falls er eins kriegt. Der oder Die wird dann schnell ganz anders über das Impfen denken.


2

6
 
 KatzeLisa 22. Jänner 2021 
 

Weckruf

Der Weckruf des Kardinals ist aktueller denn je. Obwohl die Zahlen der "Infizierten" und "Corona-Toten" in Deutschland kontinuierlich zurückgehen, versuchen die bekannten Akteure inzwischen eine neue Angststrategie: Virusmutationen, die völlig normal sind, werden angeführt, um weitere Grundrechtseinschränkungen zu rechtfertigen.
Dabei sind die Maßnahmen völlig sinnfrei.
Z.B.:während die Politik auf FFP2-Masken schwört, rät das RKI davon ab.
Trotz etlicher Zwischenfälle wird die Impfstrategie weiter durchexzerziert. Alte, vorerkrankte Menschen werden unter Druck gesetzt und geimpft, obwohl jeder weiß, daß nur gesunde Menschen einer Impfung ausgesetzt werden dürfen.
In vielen Heimen wurden die Geimpften plötzlich positiv auf Corona getestet.
Man mag es nicht glauben, aber die Vielzahl von Fragen, die nicht beantwortet werden, und die vielen Ungereimtheiten können eigentlich nicht nur Unvermögen aufzeigen.


6

0
 
 Eselchen 22. Jänner 2021 
 

Ja, stephanus2

ist mal wieder zum "iihh aaaa" schreien!
Wer braucht schon Facebook?
Jeder soll das so machen, wie er es für richtig hält. Es geht um die persönliche Gesundheit. Wir haben nur eine. Das gleiche gilt aber eben auch für sinnlose Behandlungen und schädliche Behandlungen. Wenn etwas sehr gut wirkt, hat es zwangsläufig auch stärkere Nebenwirkungen, bei dem einen oder anderen. Aber, etwas das körperfremde Lipide verwenden muss, die Zellen umprogrammiert und bei extremen Temperaturen gelagert werden muss, ist kein Impfstoff, sondern ein Prototyp. Kann man kaufen, muss man aber nicht. Das Zeug nehme ich auf keinen Fall. Ende der Durchsage. Das sollen sich erst einmal die Damen und Herren spritzen lassen, die uns das nachdrücklich anpreisen.


3

0
 
 stephanus2 21. Jänner 2021 
 

[email protected],


0

0
 
 Rolando 21. Jänner 2021 
 

Korrektur, besser so

https://duckduckgo.com/?q=the+great+rest+stein&t=iphone&iax=videos&ia=videos&iai=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3Dejt5vcN1Wm4


3

0
 
 Rolando 21. Jänner 2021 
 

hape

Da Sie den Great Reset ansprachen, hier ein interessanter Vortrag, besonders ab 1.14 min, ca 15 min lang, wie die Ärzte zur Coronabehandlung falsch informiert wurden, ist kriminell,
https://duckduckgo.com/?q=the+great+rest+stein&t=iphone&ia=videos


5

1
 
 Zeitzeuge 21. Jänner 2021 
 

Lieber hape,

im Link noch ein Artikel zum Thema!

Allein den Betern kann es noch gelingen -

Täter werden n i e den Himmel zwingen!

Im Gebet verbunden grüßt
Ihr

Zeitzeuge!

norberthaering.de/die-regenten-der-welt/boris-johnson-great-reset/


11

0
 
 hape 21. Jänner 2021 

Ein Letztes:

wer mehr Details zum "Great Reset" kennenlernen möchte, kann sich gerne einmal im verlinkten Artikel informieren: Totalitärer Globalismus; Das Großkapital benutzt die „Coronapandemie“, um seine Verwertungskrise durch ein autoritäres Regime zu lösen." –

Verschwörungstheorie? Ich weiß es nicht. Man muss als Katholik auch nicht ständig wie ein Kaninchen auf die Schlange starren. Wir sind schließlich nicht von dieser Welt, aber wir leben in dieser Welt. Deshalb haben wir auch die Aufgabe hinzuschauen, was um uns herum gedacht und gesagt wird. Denken und Reden geht dem Handeln schließlich auch bei Nicht-Christen voraus. Zum Hinschauen gehört es. auch Meinungen zu prüfen, die von den öffentlichen Medien pauschal verworfen und der Öffentlichkeit vorenthalten werden, sodass die Meinungsbildung zumindest erschwert, wenn nicht gar verhindert wird. Voilà: der verlinkte Artikel ist m. M. nach ein kleiner Beitrag zur Meinungsbildung.

www.rubikon.news/artikel/totalitarer-globalismus


10

1
 
 Flo33 21. Jänner 2021 
 

Viren in Umlauf gebracht

1x1 = 1 Vielleicht gewollt in Umlauf gebracht , um das Chaos , und das Endziel zu beschleunigen . Wer hat das sagen auf der Welt ???


10

2
 
 hape 21. Jänner 2021 

Worüber sich auch nicht streiten lässt ist,

dass der eigentliche Great Reset schon vor 2000 Jahren stattfand. Mit der Geburt des himmlischen Kindes, mit der Menschwerdung der zweiten göttlichen Person. Das ist das wirklich Entscheidende, das wirkliche Heil, die wahre Erlösung.

Demgegenüber wirkt der Aktivismus des WEF eher wie die Omnipotenzphantasie einer selbsternannten Führungselite, deren geistliches Wachsen in Weisheit und Gotteserkenntnis auf dem trotzigen Niveau pubertierender Jugendlicher stagniert.


13

1
 
 hape 21. Jänner 2021 

Die Offenbarung des Klaus Schwab.

Wer ist Klaus Schwab? – Schwab ist Gründer und Geschäftsführer des Weltwirtschaftsforums WEF, das die mächtigsten Konzernchefs der Welt mit Politikern und NGOs an einen Tisch bringt. Schwab will „der Weltwirtschaft eine Plattform für den Neustart nach der Pandemie bieten.“ (FAZ) Er hat zu Covid 19 + Great Reset ein Buch veröffentlicht. Dort findet sich auf den S. 247 + 143 der engl. Ausgabe folgendes: „Die Corona-Pandemie ist nicht etwa eine der schlimmsten, sondern eine der am wenigsten tödlichen Pandemien, die in den letzten 2000 Jahren vorkamen. … Die Covid-19-Krise soll benutzt werden, um endlich Umweltpolitik umzusetzen.“

Man kann darüber streiten, ob der WEF eine NWO vorbereitet. Es gibt schwer kalkulierbare Variablen: z.B. die geopolitische Strategie der USA (Deep State, der militärisch-industr. Komplex), andere Atommächte, China, der prophezeite Bankencrash. Nicht streiten lässt sich darüber, dass sich die Mächtigen beim WEF über ihre Ziele austauschen.

www.achgut.com/artikel/die_offenbarung_des_klaus_schwab


9

0
 
 Richelius 21. Jänner 2021 
 

Falls das Virus im Labor geschaffen wurde, stellt sich die Frage, wie es entwischt ist. Absichtlich bringt sowas niemand in Umlauf. Dafür sind die Risiken viel zu hoch! Das weiß jeder, der von biologischer Kriegsführung ein bißchen eine Ahnung hat. Viren bekommt man nicht unter Kontrolle, sie mutieren... Bis jetzt haben wir riesiges Glück gehabt.
Vor Epidemien haben Mediziner schon lange gewarnt. Man solle doch bitte einen Notfallplan bereithalten. Nichts ist geschehen und jetzt haben wir den Salat.


7

1
 
 Rolando 21. Jänner 2021 
 

Es war bei Jesu Kreuzigung auch so

Wie sagte Jesus, die Macht ist jetzt dem Teufel übergeben, jedoch über mich hat er keine Macht. Jesus ging den Weg, vom eigenen Jünger verraten, von den anderen Verlassen, durch Lügen und Mob verurteilt. Wie reagierte seine Mutter? Anwälte, Polizei? Die rief nicht einmal danach. Die Situation ist bereits zum Selbstläufer geworden, die Angst dominiert. Rettung und Heil ist, egal was kommt, nur bei Jesus und Maria. Jetzt, nach Biden, versteht man die Aussage eines Kardinals, er werde im Bett sterben, sein Nachfolger im Gefängnis, dessen Nachfolger werde öffentlich hingerichtet.


12

4
 
 Labrador 21. Jänner 2021 
 

Lieber Kostadinov - richtig p, man(n) nimmt’s mit Humor

Die gute Tat eines Pfadfinders für den heutigen Tag: einen Arbeitsplatz geschaffen :)


5

3
 
 Zeitzeuge 20. Jänner 2021 
 

Noch ein Link, nämlich eine Risikoanalyse von 2012/13,

in der ab Seite 55 auch das Horrorszenarium

einer Virusepidemie behandelt wird;

es wurden aber z.B. für den Schutz von

Alten- und Pflegeheimen anscheinend keine

vorbeugenden Maßnahmen getroffen (Schutzmasken,

Schutzkleidung, Desinfektionsmittel etc.)!

Wieso denn nicht?

Gute Nacht!

dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/120/1712051.pdf


11

6
 
 Zeitzeuge 20. Jänner 2021 
 

Im Link das Strategiepapier des BMI vom vergangenen Jahr!

www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid19.pdf;jsessionid=1DA8A177E4A98FF193943457837678D0.1_cid3


7

5
 
 Zeitzeuge 20. Jänner 2021 
 

Im Link das Strategiepapier des BMI vom vergangenen Jaher

www.bmi.bund.de/SharedDocs/downloads/DE/veroeffentlichungen/2020/corona/szenarienpapier-covid19.pdf;jsessionid=1DA8A177E4A98FF193943457837678D0.1_cid3


9

5
 
 Diadochus 20. Jänner 2021 
 

Information

Zur besseren Information empfehle ich den Dokumentarfilm der Plandemicserie Indoctornation des Filmemachers Mikki Willis. Auf https://kath-zdw.ch/index.html gibt es eine deutsche Nachvertonung des Filmes.

freedomplatform.tv/plandemic-indoctornation-world-premiere/


2

2
 
 Dschungelbuch 20. Jänner 2021 
 

Oh, Herr,

steh´uns bei.
Hier verlieren Menschen gerade reihenweise den Verstand!


9

6
 
 Eselchen 20. Jänner 2021 
 

Ob die Regeln der Welt von Satanisten bestimmt werden

vermag ich nicht verbindlich zu sagen. Ich fürchte nur, dass es entweder viele naive oder dumme Menschen sind, die ein klein wenig Macht haben und sie dann zu ihrem Stolz einsetzen. Der Klassiker aus meiner Sicht ist Frau Landwirtschaftsministerin Klöckner, die sich selbst feiert, weil die Kükenembryos nach 6 Tagen Brutzeit nicht mehr getötet werden dürfen. Macht euch ruhig mal den Spaß, bei einer Brutzeit von 21 Tagen, auszurechnen, was das für eine Schwangerschaftswoche beim Menschen wäre. Ergebnis, wenn das Kind ein Huhn wäre, hätte es mehr Rechte und einen besseren Schutz. Wie gesagt: Nicht geplant, einfach dumm und naiv. Und keinerlei Gedanke an das Evangelium.


11

7
 
 Nino 20. Jänner 2021 
 

@Diadochus

Ich hoffe, dass Sie mit NWO, Facebook & Co. nicht recht haben. Vielleicht sind Sie bereits nah bei der Wahrheit. Leider. Ich habe auf youtube von einem Geostrategen gehört, dass damals als das Virus erschaffen wurde, ein Artikel in einer renommierten Zeitschrifft veröffentlicht worden ist. So selbstbewußt sind diese Leute schon.


9

4
 
 Kostadinov 20. Jänner 2021 

rote Daumen

seid nicht so streng, irgendwas müssen diese Heerscharen von Ordinariatsmitarbeitern im deutschsprachigen Raum ja machen, um den Tag rumzukriegen, noch dazu wenn sie jetzt im Home Office sein sollten ;-)


16

4
 
 Diadochus 20. Jänner 2021 
 

@Nino

Ja, Covid-19 ist aus dem Labor gekommen. Ich habe in einem Vortrag gehört (finde die Quelle nicht mehr), der Erreger sei von Prof. Dr. Antony Fauci 2019 in den USA entwickelt und patentiert worden. Es gibt darauf ein US-Patent. Die Pandemie ist geplant. Die NWO kommt. Es sind alle technischen Möglichkeiten vorhanden, um diese in die Tat umzusetzen. Facebook gehört zu der Maschinerie, um bei dem Artikel zu bleiben.


9

9
 
 Nino 20. Jänner 2021 
 

@SalvatoreMio

Wir dürfen nicht vergessen, dass die US-Armee in Wuhan stationiert war - milit. Übungen. Das Labor hätte auch in den USA sein können.


6

8
 
 Alpenglühen 20. Jänner 2021 

@girsberg74 – die überaus vielen roten Daumen sind mir auch aufgefallen

Wer es wagt, positiv zu Präs. Trump zu schreiben; nicht bei jeder Äußerung von P.F. zu jubeln, gegen Abtreibung zu sein od. eben gegen die „Neue Weltordnung“, wie Twitter, Facebook, Gates, Soros, Peking, etc. sie installieren wollen, der wird „draußen“ grundsätzlich mundtot gemacht. Da kathnet sachliche Äußerungen zuläßt u. nicht einfach alles löscht, verteilt die „andere Seite“ eben rote Daumen. Wie heißt es doch: viel Feind, viel Ehr! Lassen wir uns davon nicht abschrecken, den Mund aufzumachen od. zu schreiben.


18

11
 
 Flo33 20. Jänner 2021 
 

Salpeter

Weisser Mensch 3 Daumen hoch . Stimmt . Wenn nur noch vielen die Scheuklappe abfallen würde


5

7
 
 Smaragdos 20. Jänner 2021 
 

Infiltration durch das Wahrheitsministerium

@KatzeLisa:

Ich sehe es so wie Sie: Vertreter des Wahrheitsministeriums haben das Kath.net-Forum schon infiltriert und eifrig die roten Daumen verteilt..


15

8
 
 Salpeter 20. Jänner 2021 
 

Die Richtlinien der Weltpolitik werden von Satanisten bestimmt. Das geht schon seit mehr als 100 Jahren so. Die kurze Herrschaft des Antichristen wird mit Sicherheit kommen und von vielen als Befreiung gefeiert werden. Am Ende wird jedoch das unbefleckte Herz Mariens triumphieren.
Man sollte aber auch wissen, dass viele Bischöfe und Kardinäle der Freimaurer (=Satanisten) Ideologie sehr zugeneigt sind.


13

9
 
 SalvatoreMio 20. Jänner 2021 
 

Hoffnung auf Christus oder was?

Lieben Gruß,@ Ebuber: Selbst bei Ihrem Bekenntnis: "Unsere Hoffnung und unser Vertrauen auf Christus, den König, wird zunehmen, je mehr wir darum beten" gehen 5 Daumen runter. Darüber muss man eher weinen als lachen, denn nur Christus, sonst niemand, wird am Ende siegen! Schließlich kann auch ohne Corona-Virus unser Leben noch heute zu Ende sein. Ob ein betroffener "Daumenrunter" dann nicht vielleicht doch betet?


16

7
 
 J. Rückert 20. Jänner 2021 
 

DDR hat rote Daumen

Bekommen wir Hassjahre gegen die Freiheit des Wortes? Es wird weit schlimmer, als es unter Metternich je war.
Eine Annonce aus Zeiten der DDR: "Ich teile die politische Meinung meines entflogenen Papageis nicht!"


14

9
 
 Zeitzeuge 20. Jänner 2021 
 

Liebe SalvatoreMio,

im Link ein (automatisch übersetzter) Artikel
der lifesitenews über ein Buch von Prof. Tritto,
einem international renomierten Mediziner, der
ebenfalls von der "Laborthese" überzeugt ist!

Bzgl. der "Disliker", vielleicht sollte Gandalf
eine Sperre einbauen "ich bin kein Computer",
übrigens werden, für youtube kann man auch
"Dislikes" kaufen, z.B. 5 Stck für 3,49 EUR,
also billiger als FFP2-Masken :-))!

www.lifesitenews.com/blogs/renowned-european-scientist-covid-19-was-engineered-in-china-lab-effective-vaccine-unlikely


13

9
 
 lakota 20. Jänner 2021 
 

Rote Daumen = Dummheit oder Provokation!

Sagt doch eure Meinung offen - oder spart euch die Zeit hier herumzutrollen. Mir wäre das echt zu blöd!


14

9
 
 girsberg74 20. Jänner 2021 
 

Tut mir leid! - Was ist / was war da bloß los?

Ich sehe die vielen Downs für unsere besten Geister – erst später lässt das nach, wenn viele ihren Dampf abgelassen haben und nach Abkühlung sich für die weiteren Beiträge nicht mehr interessieren. Vielleicht auch, dass irgendwo Feierabend war?

Wenn ich das mal erklären soll, so frage ich mich, ob kath.net eine feindliche Übernahme erlitten hat oder ob viele sonstige Poster sich inzwischen in das „Framing“ der Massenmedien haben einbinden lassen?


17

8
 
 KatzeLisa 20. Jänner 2021 
 

Wahrheitsministerium

Vertreter des Wahrheitsministeriums haben fleißig rote Daumen verteilt. Damit zeigen sie, daß sie die Wahrheit nicht akzeptieren können und Kardinal Sandoval ihre Machenschaften durchschaut.


21

10
 
 Simon Tolon 20. Jänner 2021 
 

Auf beiden Seiten Angst

Es scheint längst, der Teufel räumt auf allen Feldern ab. Deshalb an alle, Plandemiker und Pandemiker, diese kleine Anekdote:

Der Tod sitzt vor der Stadtmauer und wartet. Ein Gelehrter kommt vorbei, setzt sich zu ihm und fragt: „Was tust du hier?“ Der Tod antwortet: „Ich geh jetzt in die Stadt und hole mir 100 Menschen.“ Der Gelehrte rennt in die Stadt und ruft aufgeregt: „Der Tod wird kommen und 100 Menschen mitnehmen!“ Daraufhin rennen alle Menschen panisch in ihre Häuser und sperren sich über viele Wochen ein, 5000 Menschen sterben. Als der Gelehrte die Stadt verläßt, sitzt der Tod immer noch dort und der Gelehrte sagt zornig: „Du wolltest 100 Menschen holen, es waren aber 5000!“ Der Tod antwortete: „Ich hab 100 geholt, Kranke und Alte, wie jede Woche. Den Rest hat die Angst geholt, für die du zuständig bist!“

Kein Virus, kein noch so böser Politiker ist größer und mächtiger als unser Herr. Wir können voller Vertrauen Maß halten, Verständnis haben und die Vernunft gebrauchen.


17

10
 
 Herbstlicht 20. Jänner 2021 
 

Ich glaube nicht, dass die vielen "Daumen nach unten-Drücker" wirklich christlich gesinnt sind.
Sie gehen nur auf kath.net, um Kommentatoren, die nicht stramm auf ihrer Linie sind, zu diskreditieren.
Na denn, viel Spaß dabei!


20

11
 
 Winrod 20. Jänner 2021 
 

Facebook verrät sich selbst.


16

7
 
 SalvatoreMio 20. Jänner 2021 
 

Madonna, Quavo - Eurovision Song Contest 2019

@nino! Schreck, lass nach! Was ist das für eine gruselige Darbietung von 2019 mit Madonna: wie eine Prophezeiung für das, was 2020 wirklich begann: Dieser Gasmaskenauftritt mit den Sterbenden kommt am Schluss der Aufführung. --- Als ich kürzlich mit einer versierten Laborantin sprach, sagte sie kaltblütig: "Natürlich ist das Virus aus einem Labor in China!" Ich hätte nicht gewagt, sie danach zu fragen. Für sie war es klar.



https://www.youtube.com/watch?v=VG3WkiL0d_U


16

7
 
 Flo33 20. Jänner 2021 
 

Nino

Sehr gut Nino , Hollywood (Madonna) sagt alles . Bin so happy , das es noch Klarsehende , Klardenkende gibt wie dich ... Daumen 3x hoch


14

6
 
 Vox coelestis 20. Jänner 2021 
 

Daumen runter

Ich würde gerne alle bitten, die immer so fleißig auf den Daumen nach unten klicken, sich zu "outen" und ihren Standpunkt auch einmal öffentlich zu vertreten. Oder vor was habt ihr Angst? Dass dann auch bei euch die Daumen nach unten gehen???


22

8
 
 Ebuber 20. Jänner 2021 
 

Auffallend viele Daumen gehen hier nach unten

Ein Schelm der böses dabei denkt? Wie dem auch sei, eines steht jedenfalls fest: Gott, der Allmächtige steht über allem. Und das ist uns Trost und Halt. Wenn ich mir die Ereignisse der letzten Zeit betrachte, steht nur eines mit Sicherheit fest: Die Verwirrung wird zunehmen. Die Sperrungen werden zunehmen. Aber auch unsere Hoffnung und unser Vertrauen auf Christus, den König, wird zunehmen, je mehr wir darum beten.
Und nun bin ich auf die "roten Daumen" gespannt.

Gott schütze alle, die sich redlich um Wahrheit bemühen.


25

10
 
 Zeitzeuge 20. Jänner 2021 
 

Als Nachhilfe für unsere dislikenden Spezies

im Link ein Artikel zum Thema "Transhumanismus"

aus kath.net, natürlich auch als Kurzinfo für

alle Interessierten!

www.kath.net/news/73738


17

8
 
 Nino 20. Jänner 2021 
 

COVID-Ursache

Schaut euch auf youtube Madonna's Auftritt beim Eurovision Song Contest 2019 an. Die Satanistin Madonna ist in schwarz als das Koronavirus verkleidet und um sie herum sterben Tänzerinnen mit Gasmasken. Ich glaube festdaran, dass Corona aus einem Labor gekommen ist.


17

8
 
 Flo33 20. Jänner 2021 
 

Daumen nach unten

Puu , es ängstigt mich - soviele rote Daumen . Naiv- Unwissend - Kopf in den Sand stecken ??? Puu


18

8
 
 SalvatoreMio 20. Jänner 2021 
 

Wer verabreicht uns die vielen roten Daumen?

Die Wahrheit ist: wir brauchen keine Polizei, die aufpasst, dass wir niemanden mehr in die Wohnung lassen: die meisten haben Angst genug und würden sich gar nicht mehr einladen lassen; Läden gehen in Insolvenz oder haben schon geräumt! - Das sind Tatsachen, die jeder sieht, der nicht blind sein will! Soweit die nackte Wahrheit!


19

9
 
 Zeitzeuge 20. Jänner 2021 
 

Im Link ein Artikel über das "Drehbuch" der NWO von Klaus Schwab,

bei aller Überzeugung, daß COVID-19 eine wirklich

schlimme Seuche ist, bin genauso davon überzeugt,

daß diese Seuche von interessierten Kreisen auch

instrumentalisiert wird, Kritiker dieser

Instrumentalisierung werden öffentlich in den

sehr einflußreichen Medien der NWO-Macher

zum Schweigen gebracht, siehe o.a. Artikel.

Ob unsere Möchtegern-Zensoren, auch Disliker

genannt, Motu proprio handeln, entzieht sich

natürlich meiner Kenntnis!

www.freiewelt.net/blog/die-offenbarung-des-klaus-schwab-covid-19-the-great-reset-10083202/


21

13
 
 Chris2 20. Jänner 2021 
 

Wer die Wahrheit spricht,

braucht ein schnelles Pferd


24

14
 
 Herbstlicht 20. Jänner 2021 
 

Die Zensur nimmt beängstigende Züge an.

Gerade weil Facebook das Video von Kardinal Sandoval zensiert hat, spricht einiges dafür, dass er recht hat und damit steht er nicht alleine da.

Ich wollte auch soeben ein Video anschauen, welches mir mein Sohn geschickt hat und siehe da -
es ist gesperrt. Es handelte sich um die Rede eines bekannten Querdenkers auf einer Demo.

Wenn ernsthafte und seriöse Kritiker generell als Verschwörungstheoretiker disqualifiziert werden, so heißt das doch: Man hat Angst, die vorgebrachten Argumente könnten evtl. die Bevölkerung, "die da unten", überzeugen und zum Nachdenken bewegen.
Und das liegt nicht unbedingt im Interesse von "denen da oben".


24

12
 
 SalvatoreMio 20. Jänner 2021 
 

Ein Prophet, der Kardinal Sandoval?

Wer weiß! Die Offenbarung wird kommen. Einige der geäußerten Wahrheiten kann Facebook jedenfalls nicht leugnen, sie sind ja deutlich erkennbar. Siehe letzter Absatz: Verarmung, Abschwächung der Bildung, weiterer Niedergang relig. Praxis und sehr greifbar: Angst und Einschüchterung.


22

13
 
 wedlerg 20. Jänner 2021 
 

Soll er direkt nach Rom schicken

Denn dort sitzen zu viele Leute im Vatikan, die nichts gegen diese Gefahren haben.


20

11
 
 Smaragdos 20. Jänner 2021 
 

Durch diese Massnahme entpuppt sich Facebook offensichtlich gerade als Wahrheitsministerium dieser Neuen Weltordnung... mit Mark Zuckerberg als Wahrheitsminister!


24

12
 
 Flo33 20. Jänner 2021 
 

N W O

Kommt noch schlimmer , die Elite ist nicht zu stoppen. Natürlich , die sich Querstellen wie der Kardinal ist ein Querdenker/ Verschwörungstheoretiker


23

13
 
 topi 20. Jänner 2021 

Sandoval hat recht

Was wir an diesem Beispiel sehen könne ist, dass es bei Facebook bereits ein "Wahrheitsministerium" gibt, dass darüber entscheidet, was wahr ist und was nicht. So hat es George Orwells in seinem Roman 1984 vorausgesagt. Wehe euch, wenn ihr gegen die Wahrheit von Frau Merkel, Herrn Zuckerberg und Konsorten verstoßt.


25

15
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Coronavirus

  1. Impfpflicht für Messbesucher in kanadischer Erzdiözese
  2. Studentinnen klagen gegen Impfpflicht an US-Universität
  3. Prozess gegen Lockdown: ‚Ein harter Kampf für die Bewahrung der Religionsfreiheit’
  4. Umfrage: 42 Prozent der Österreicher, 49 Prozent der Deutschen fühlen sich nicht frei
  5. Vorwurf: Wer sich nicht gegen Covid impfen lässt, begeht schwere Unterlassungssünde

Medien

  1. Das Leben beginnt mit der Empfängnis – schreibt die New York Times
  2. Nach Protestflut: Erste Konsequenzen für Schweizer Portal kath.ch
  3. Facebook sperrt Lebensschutzseite LifeSiteNews
  4. Konservative Journalistin unerwünscht: französischer Sender streicht Dokumentation
  5. Video veröffentlicht: Facebook-Chef Zuckerberg warnte vor Covid-Impfung

Meinungsfreiheit

  1. 10.000 Dollar Schadenersatz für abgesetzten Studentenvertreter
  2. London: Straßenprediger wegen ‚homophober Aussagen’ verhaftet
  3. Kritik an Transgender: Twitter und Facebook sperren Konten
  4. Polens Ministerpräsident: Die Zensur ist in neuer Form zurück
  5. US-Außenminister Pompeo: Zensur der Technologiekonzerne zeigt autoritäre Tendenz







Top-15

meist-gelesen

  1. Kardinal Woelki bleibt Erzbischof von Köln
  2. CSU-Söder garantiert für Bayern eine "freie Entfaltung" und attackiert die Kirchen
  3. 'Sie sind das Werk des Teufels!' - Wen meinte Papst Franziskus?
  4. Sie verlassen die Kirche im besten Alter
  5. 'Einige sähen mich lieber tot'
  6. „Wird bei der Taufe das Stirnchakra verschlossen?“
  7. Elf Bischöfe, DBK und Nuntius unterstützten den Marsch für das Leben, doch dann kommt die Keule!
  8. Bischof Voderholzer erhält für seine Kritik am Synodalen Weg Unterstützung von Kardinal Kasper!
  9. Vorwürfe gegen Schönstatt-Gründer - Berliner Gericht lehnt Unterlassungsantrag ab
  10. Nuntius bei DBK: Es geht um „die kirchliche Gemeinschaft, den katholischen Glaube und Heiligkeit“
  11. "Infiziert vom Virus der Falschheit?"
  12. Wenn der Bock zum Gärtner wird
  13. Gänswein berichtet über Reise von Benedikt XVI. zu seinem Bruder
  14. „Die Feier des Gottesdienstes ist der zentrale Auftrag der Kirche“
  15. Initiative Dubium und Maria 1.0: „Quo Vadis“ Bischof Georg Bätzing?

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz