Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Weitere Einschränkungen für die Alte Messe geplant?
  2. Papst übt schwere Kritik am deutsch-synodalen Weg und spricht von 'schädlicher Ideologie!
  3. Feuer oder Erde? -Urne oder Sarg?
  4. Papst Franziskus: „Homosexuell zu sein ist kein Verbrechen. Aber ja, es ist eine Sünde“
  5. 'Welt' an Bischof Bätzing: Warum haben Sie die Gläubigen in Deutschland so lange getäuscht?
  6. Die neue Limburger Sexualmoral
  7. "Es gibt kein bequemes Christentum"
  8. Trotzige Reaktion aus Magdeburg - Feige möchte einen "Synodalen Rat" einsetzen
  9. Ein „Desaster“ – Die Kirche nach dem Tod Benedikts XVI.
  10. „Kirchenbeitragsstopp“ für Vorarlberg – ein Warnsignal für Bischof Elbs
  11. Grüne wollen bestimmte Haustiere verbieten
  12. Malta: Prozess gegen ehemaligen Homosexuellen könnte ‚juristischen Dominoeffekt’ auslösen
  13. Hauptursache für den Rücktritt Benedikts war seine Schlaflosigkeit gewesen
  14. Das synodale Schisma
  15. Umstrittener Dominikanerpater wird Exerzitien vor Bischofssynode zur Synodalität leiten

Der christliche Film ‚Das brennende Herz’ kommt nach Österreich

10. September 2022 in Österreich, 5 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Eine Schriftstellerin begibt sich auf Spurensuche nach dem heiligsten Herzen Jesu.


Wien (kath.net/jg)

Der christliche Film „Das brennende Herz“ kommt im September in Österreich in die Kinos. Er ist dem heiligsten Herzen Jesu gewidmet. Im Mittelpunkt steht die erfolgreiche Schriftstellerin Lupe Valdés, dargestellt von der mexikanischen Schauspielerin Karyme Lozano. Auf der Suche nach Ideen für einen neuen Roman recherchiert Valdés an verschiedenen Orten die Erscheinungen des heiligsten Herzens Jesu. Sie wird dabei von der Mystik-Expertin Maria (María Vallejo-Nájera) begleitet.


Auf ihrer Reise entdeckt Valdés die Visionen der hl. Margareta Maria Alacoque, welche der Ausgangspunkt für ihren Einsatz für die Herz-Jesu-Verehrung waren. Sie lernt Heilige, Mörder, Exorzisten, Päpste, Präsidenten, Verschwörer sowie Wunder und Verbrechen kennen. In der Rahmenhandlung entdeckt sie alte Wunden ihres Herzens, die der Heilung bedürfen.

Die Premiere in Österreich findet am 11. September um 17 Uhr in Regau statt. Im Anschluss gibt es ein Filmgespräch, welches auf Radio Maria übertragen wird. Zusätzliche Informationen zum Film, einen Trailer und weitere Aufführungstermine gibt es auf der Internetseite:

 

www.dasbrennendeherz.de

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Wiederkunft 12. September 2022 
 

Das Herz Jesus

Sehr schöner Film und sehr empfehlenswert!!!!


0
 
 aragorn1 11. September 2022 
 

Sehr wertvoll!

Wir haben den Film soeben gesehen. Sehr zu empfehlen. Es wird auch von Hostienwundern in den letzten Jahren berichtet.
Danke kath.net!

Hier läuft der Film in AT
https://www.dasbrennendeherz.de/hier-lauft-der-film/#OSTERREICH


0
 
 winthir 11. September 2022 

ja.

Bei uns, zu Herz Jesu München, "wanderten" die kitschigen Herz-Jesu-Figuren(meine Meinung) aus
dem 19. Jahrhundert in den Keller.

Aaaber: wir haben jeden Herz-Jesu-Freitag gefeiert (mit mir, Werktags-Ministrant).

Gefreut habe ich mich jedesmal in der Hl. Messe auf die Herz-Jesu Präfation, aus dem NOM:

"Das Herz des Erlösers steht offen für alle, damit sie freudig schöpfen aus den Quellen des Heiles."

hat doch was, oder?

--

Einen (bei uns regnerischen, ab wir brauchen dringend Regen),

schönen,
gesegneten
und fröhlichen (soweit's möglich ist)

Sonn-Tag

wünscht Euch, uns, und Allen

der winthir.


0
 
 Mariat 10. September 2022 

Danke für die Verehrung des Hl. Herzens Jesus ...

aus dem und Liebe und Barmherzigkeit strömt. Aus dem heraus - aus der Herzenswunde - die Hl. kath. Kirche entstanden ist.


1
 
 jabberwocky 10. September 2022 

Ein Klasse Film,

den ich hiermit sehr empfehle. Es lohnt sich, ihn zu sehen.


1
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Film

  1. Schweizer Staatskirchenportal verbreitet Propaganda für das Töten ungeborener Kinder
  2. Misserfolg für Zeichentrickfilm der Disney Studios mit Pro-LGBT-Agenda
  3. Planned Parenthood kritisiert Film über Marilyn Monroe als ‚abtreibungsfeindlich’
  4. Wert der Disney-Aktie im letzten Jahr fast halbiert – linke Inhalte verantwortlich?
  5. ‚Der widerwilligste Konvertit’ – Neuer Film über C.S. Lewis
  6. Spielfilm ‚Roe v. Wade’ zeigt Hintergründe der Legalisierung der Abtreibung in den USA
  7. Jim Caviezel: Fortsetzung von ‚Die Passion Christi’ kommt
  8. Kinderpornographie? US-Abgeordneter will Untersuchung des Films ‚Cuties’
  9. Kritik an Disney wegen Dreharbeiten in China
  10. Deutschlandpremiere in Fulda: "Unplanned" bewegt zahlreiche Fuldaer Kinobesucher






Top-15

meist-gelesen

  1. 'Welt' an Bischof Bätzing: Warum haben Sie die Gläubigen in Deutschland so lange getäuscht?
  2. Papst übt schwere Kritik am deutsch-synodalen Weg und spricht von 'schädlicher Ideologie!
  3. Hauptursache für den Rücktritt Benedikts war seine Schlaflosigkeit gewesen
  4. Weitere Einschränkungen für die Alte Messe geplant?
  5. Ein „Desaster“ – Die Kirche nach dem Tod Benedikts XVI.
  6. Die neue Limburger Sexualmoral
  7. Feuer oder Erde? -Urne oder Sarg?
  8. Kardinal Woelki gewinnt erneut gegen BILD vor Gericht
  9. Malta: Prozess gegen ehemaligen Homosexuellen könnte ‚juristischen Dominoeffekt’ auslösen
  10. Papst Franziskus: „Homosexuell zu sein ist kein Verbrechen. Aber ja, es ist eine Sünde“
  11. Trotzige Reaktion aus Magdeburg - Feige möchte einen "Synodalen Rat" einsetzen
  12. Ein Jahr „Out in Church“ – ein Symptom unserer Zeit
  13. Kardinal Kasper kritisiert Bischof Bätzing
  14. "Es gibt kein bequemes Christentum"
  15. Diejenigen, die sich anmaßen, der Synode ein bestimmtes Thema aufzuzwingen....

© 2023 kath.net | Impressum | Datenschutz