19 August 2018, 23:00
Andrea Bocelli freut sich auf Konzert in Dublin mit dem Papst
 
Legionaere
 
WEITERE ARTIKEL ZUM THEMA 'Weltfamilientreffen'
Open-Air-Festival im Croke-Park-Stadion in Dublin am 25. August mit dem italienischen Sänger und Papst Franziskus

Rom (kath.net/KAP) Der italienische Sänger Andrea Bocelli (59) freut sich auf seinen Auftritt am 25. August beim Weltfamilientreffen mit Papst Franziskus in Dublin. Es sei für ihn eine Ehre, vor dem Papst und so vielen Menschen zu singen, sagte er dem Portal Vatican News (Donnerstag). Zu einem Open-Air-Festival im Croke-Park-Stadion, bei dem Bocelli singt und zu dem auch der Papst kommt, werden gut 80.000 Menschen erwartet.

Werbung
kathtreff


Bocelli, der in seiner Kindheit erblindete, gehört mit rund 80 Millionen verkauften Tonträgern zu den erfolgreichsten Künstlern der Gegenwart. Er wolle gut vorbereitet sein, um "das Beste zu geben", so der Italiener. "Dann hoffen wir, dass alles gut geht und die Familien eine schöne Erinnerung von diesem musikalischen Ereignis mit nach Hause nehmen."

Bereits beim Weltfamilientreffen 2015 in Philadelphia hatte der Tenor mitgewirkt. In Deutschland wurde Bocelli, nach eigenen Angaben gläubiger Katholik, vor allem mit dem Lied "Con te partiro" bekannt, das er mit Sarah Brightman unter dem englischen Titel "Time to Say Goodbye" aufnahm.

Erfolgreich sei ein Konzert für ihn vor allem dann, wenn es zwischen Künstler und Publikum ein gegenseitiges Geben und Nehmen gebe. "Der Gesang, die Stimme sowie alle Talente dieser Welt sind eine Gabe Gottes, daran besteht kein Zweifel", sagte Bocelli.

Copyright 2018 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
Alle Rechte vorbehalten

Ihnen hat der Artikel gefallen?
Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung auf ein Konto in Ö, D oder der CH oder via Kreditkarte/Paypal!













Lesermeinungen zu diesem Artikel anzeigen und Kommentar schreiben


 
App play store iTunes app store Jetzt kostenlos herunterladen! mehr Infos Instagram
meist kommentierte Artikel

'Epidemie ist göttliches Eingreifen, um Welt und Kirche zu reinigen' (133)

Deutsche Theologin wettert gegen Eucharistieprozessionen und Ablässe (87)

Schwere Wasserschäden am Pestkreuz bei Papstsegen 'Urbi et orbi' (52)

Deutscher Katholik klagt gegen Gottesdienstverbot (42)

Viele Gebetsaufrufe, aber kaum Aufrufe zur Umkehr (36)

Ist während Corona-Pandemie freitags Fleischgenuss erlaubt? (32)

#corona - Kardinal Cupich lässt Nottaufen verbieten! (29)

Hannover: Polizei verbot Gebetstreffen von Polen in Kirche (27)

Marienerscheinungen und die Corona-Krise (27)

"Der Mensch lebt nicht vom Brot allein" (24)

EKD-Kirchenrechtler warnt vor 'faschistoid-hysterischen Hygienestaat“ (24)

#Corona - Regensburger Generalvikar ruft zum Ideensammeln auf (21)

Eucharistischer Segen ‚Urbi et Orbi’ gegen die Corona-Seuche (19)

kath.net in Not! (18)

Der Mensch lebt nicht vom Brot allein (16)