Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:









Top-15

meist-diskutiert

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  3. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  4. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  5. Aufbrechen in die Deutschkirche
  6. Zweiter Brief an Bischof Wiesemann: „Auf welchem Irrweg die kath. Kirche in Deutschland ist!“
  7. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  8. Biden-Berater Fauci kündigt weltweite Unterstützung der Abtreibung mit US-Geldern an
  9. In Nigeria entführter Priester ermordet aufgefunden
  10. US-Präsident Biden: „In den letzten vier Jahren wurde das Recht auf Abtreibung extrem angegriffen“
  11. Noch mehr Kritik der US-Bischöfe: Biden´s Pro-Abtreibungs-Erklärung ist „zutiefst beunruhigend“
  12. Wollte der Vatikan die Kritik der US-amerikanischen Bischofskonferenz an Biden ausbremsen?
  13. Vatikan erneuert Impf-Aufruf
  14. „Man kann zwar aus Kirche austreten, geistig-geistlich jedoch ist diese Beziehung nicht auslöschbar“
  15. Scheidender US-Präsident erklärt 22.1. zum „Nationalen Tag der Heiligkeit des menschlichen Lebens“

Kanada: Alberta erlaubt Messen, aber ohne Kommunion und Gesang

21. Mai 2020 in Weltkirche, 4 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Eine Richtlinie der kanadischen Provinz Alberta für Kultstätten erlaubt öffentliche Messen unter strengen Auflagen. Ihre rechtliche Verbindlichkeit ist aber unklar.


Edmonton (kath.net/lifesitenews/jg)

In der kanadischen Provinz Alberta dürfen Gläubige zwar wieder an Messen teilnehmen, der Empfang der Kommunion und gemeinsame Gesänge während der Messe sind ihnen aber untersagt.

 

Mit Beginn der ersten Phase der Öffnung dürfen Kirchen, Moscheen und Synagogen seit dem 14. Mai ebenso wieder geöffnet sein wie Friseure, Museen, Kindertagesstätten, Restaurants und Kaffeehäuser. Maximal 50 Gläubige oder ein Drittel der Plätze dürfen besetzt sein, je nachdem welche Zahl niedriger ist.


 

Das Verbot der Kommunionausteilung und des gemeinsamen Gesangs sind in „Richtlinien für Kultstätten“ enthalten, deren rechtlicher Status nicht eindeutig ist. Auf Anfrage von LifeSiteNews sagte ein Sprecher des Gesundheitsministeriums von Alberta, die „Richtlinien“ seien im Gegensatz zu den „Verordnungen für die öffentliche Gesundheit“ nicht bindend oder verpflichtend. Trotzdem erwarte das Gesundheitsministerium, dass die religiösen Gemeinschaften ihre Gottesdienste den Richtlinien entsprechend abgehalten würden.

 

Die katholischen Bischöfe von Alberta haben zu den Richtlinien noch nicht Stellung genommen.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Lilia 23. Mai 2020 
 

Na da hat der Teufel ganze Arbeit geleistet !

Ein Vorgeschmack auf die schöne, neue Kirche und die schöne, neue "Messe", in der keine Wandlung mehr stattfindet.


1

0
 
 exnonne 22. Mai 2020 
 

@Psalm1

Kirche sein ohne Eucharistie? Wie soll das gehen? Kann die katholische Kirche ohne ihre Quelle und ihren Mittelpunkt leben? Und gleichzeitig katholisch bleiben?
Und soll, wenn überhaupt die heilige Messe gefeiert wird, der Empfang der heiligen Eucharistie etwa dem Zelebranten vorbehalten bleiben, während die Gläubigen nur zuschauen dürfen?
"Auf neue Art Kirche sein" - keine schönen Zukunftsaussichten!


2

0
 
 Psalm1 21. Mai 2020 
 

Slogan: "Auf neue Art Kirche sein"

Im Bistum Hildesheim wird in den Hl. Messen an vielen Orten auch nicht gesungen und die Hl. Kommunion nicht gespendet, aber nicht wegen staatlicher Vorgaben, sondern ...


2

0
 
 exnonne 21. Mai 2020 
 

Gespannt

Na, da bin ich ja echt gespannt, wie sich die katholischen Bischöfe dazu positionieren!


2

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Coronavirus

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Bartholomaios ruft zu Teilnahme an Covid-Impfung auf
  3. Kanada: Klage gegen Gottesdienstverbot in British Columbia
  4. Covid-19 Regeln in Island erlauben mehr Menschen in der Sauna als in der Kirche
  5. Kardinal Schönborn gegen Coronavirus geimpft
  6. Corona-Impfungen im Vatikan beginnen Mitte Januar
  7. Abby Johnson fordert: Keine Impfstoffe mit Verbindung zu Zellen abgetriebener Babys

Liturgie

  1. Liturgische Eigentümlichkeiten bei Christmette im Bistum Würzburg
  2. Vatikan: Soweit wie möglich wieder Gottesdienste feiern
  3. Wiener Theologin vermisst bei Corona-Onlinegottesdiensten vieles – nur nicht die Hl. Eucharistie
  4. Neben welchen Heiligen möchten SIE am liebsten sitzen?
  5. „Machen Sie ein Kreuz über das Brot, essen Sie das gewandelte Brot“
  6. Liturgieprofessoren schlagen Benediktion Homosexueller vor
  7. Doch kein 'kleines Stück möglichst nicht bröselndes Weizenbrot' in Vahrn!







Top-15

meist-gelesen

  1. Facebook zensuriert Kardinal, der vor Neuer Weltordnung warnt
  2. Joe Bidens Partner für Inauguration Day: Weltgrößte Abtreibungsorganisation Planned Parenthood
  3. "Für Christen, die an IHN glauben, ist klar in welcher Zeit wir uns gerade befinden"
  4. US-Präsident Biden: „In den letzten vier Jahren wurde das Recht auf Abtreibung extrem angegriffen“
  5. Stärkere Corona-Maßnahmen für Gottesdienste in Deutschland: Keine selbstgenähten Stoffmasken mehr
  6. Zweiter Brief an Bischof Wiesemann: „Auf welchem Irrweg die kath. Kirche in Deutschland ist!“
  7. US-Bischöfe: Gewisse Politikversprechen von Biden fördern das moralische Übel!
  8. Biden-Berater Fauci kündigt weltweite Unterstützung der Abtreibung mit US-Geldern an
  9. „Jetzt ist die Stunde, die Türen der Kirchen weit zu öffnen“
  10. „Ich kann versichern, dass die neuerlichen Einschränkungen den Bischöfen nicht leicht gefallen sind“
  11. Scheidender US-Präsident erklärt 22.1. zum „Nationalen Tag der Heiligkeit des menschlichen Lebens“
  12. Noch mehr Kritik der US-Bischöfe: Biden´s Pro-Abtreibungs-Erklärung ist „zutiefst beunruhigend“
  13. Zwei Kuppeln und eine dramatische Wirklichkeit
  14. Das Verschwinden der kirchlichen Eheschließungen
  15. Großes kath.net-Gewinnspiel 2021: Zwei Romreisen, Reisegutscheine, Büchergutscheine und ein Ipad!

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz