Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Petrusbruderschaft muss Dijon verlassen
  2. „Es ist nicht Aufgabe der Deutschen, die Ungarn politisch zu erziehen!“
  3. (K)eine Lebensschutzerklärung der Deutschen Bischofskonferenz?
  4. Ist Joe Biden exkommuniziert?
  5. "Herr Bischof, Sie sind ein Schreibtischtäter und haben kein Herz für ungeborene Kinder!"
  6. Papst: Pandemie zwingt zur Entscheidung zum Guten oder zum Bösen
  7. „Schon seit Wochen greifen bischöfliche ‚Mitbrüder‘ Kardinal Woelki öffentlich an“
  8. Woelki: „Es geht um Verantwortung. Und die übernehme ich, indem ich …“
  9. Neue Katechesenreihe: der Brief an die Galater
  10. Produktname ‚Afrika’ für Kekse ‚rassistisch’: Bahlsen muss Kekssorte umbenennen
  11. Menschenverachtung in Gottes Namen
  12. Vatikan äußert Bedenken gegen Anti-Homophobie-Gesetz in Italien
  13. Wiener Ordensspitäler: Corona-Impfpflicht für alle Mitarbeiter-Neueintritte
  14. Neuer Franziskaner-Provinzial plädiert für offene Klöster
  15. Bitte unterstützen Sie kath.net via AmazonSmile-Programm

Nantes: 39-Jähriger wurde wieder aus Untersuchungshaft entlassen

20. Juli 2020 in Aktuelles, 3 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Staatsanwalt Sennès: Es gibt keine Verbindung zwischen ihm und dem Feuer


Nantes (kath.net) Nach dem Brand in der Kathedrale von Nantes wurde ein Verdächtiger wieder aus der Untersuchungshaft entlassen. Es wird keine weitere Strafverfolgung gegen ihn geben, da es keine Verbindung zwischen ihm und dem Feuer gebe. Das sagte der Staatsanwalt von Nantes, Pierre Sennès, gegenüber Medien.


 

Medienberichten zufolge handelte es sich bei dem 39-Jährigen, der in den Fokus der Ermittlungen auf Brandstiftung geraten war, um einen freiwilligen Mitarbeiter, der bei der Diözese gearbeitet hat. Er war am Vorabend für die Schließung der Kathedrale verantwortlich gewesen, der Brand wurde dann etw 7.45 Uhr am nächsten Morgen entdeckt, so dass das Verhalten des Freiwilligen genauer untersucht wurde. Erste Widersprüchlichkeiten in seinen Aussagen hätten sich inzwischen aber wieder aufgelöst.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Winrod 20. Juli 2020 
 

Und so wird es vielleicht enden wie gehabt:

vom Winde verweht. Man lässt Gras drüber wachsen.


1

3
 
 Fatima 1713 20. Juli 2020 
 

Ehrlich gesagt

habe ich den Mann von Anfang an für ein Ablenkungsmanöver gehalten.


1

0
 
 Zeitzeuge 20. Juli 2020 
 

Der beklagenswerte Brand der Kathedrale von Nantes,

im Link ein informativer Artikel dazu,

sollte nicht zu Spekulationen über mögliche

Täter führen, die Tatsache des Brandausbruches

an drei Stellen deutet auf Brandstiftung hin,

es dürfte aber schwierig sein, den oder die

evtl. Täter zu ermitteln.

Das erinnert mich natürlich an Notre Dame, aber

auch an den großen Brand des Trierer Doms am

17.08.1717, der im Dachstuhl ausbrach und den

Dom bis auf das Gewölbe einäscherte.

Damals gab es das Gerücht, der Abschuß einer

Feuerwerksrakete aus dem Kurienkarten habe den

Brand verursacht, aber eigentlich geklärt wurde

die Brandursache nie.

www.ingenieur.de/technik/fachbereiche/architektur/grossbrand-in-kathedrale-von-nantes/


3

2
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Feuer

  1. Pariser Erzbischof Aupetit: „Der Hl. Geist ist ein Feuer, das uns erleuchtet“
  2. Nantes: Ein Verdächtiger in Untersuchungshaft zur Überprüfung
  3. Feuer in der nächsten französischen Kathedrale: Nantes! - Verdacht auf Brandstiftung!
  4. Ein Jahr nach Katastrophenfeuer: Notre Dame weiterhin sehr gefährdet
  5. Krippe und Bücherregal in Kirche angezündet
  6. Großfeuer zerstört Kirche in US-Bundesstaat Philadelphia
  7. Kirche brennt ab – das Allerheiligste kann gerettet werden
  8. Notre Dame war unmittelbar vor dem Einsturz gestanden
  9. USA: Katholische Kirche brennt total ab, Ursache noch unbekannt
  10. Großbrand in Pariser Kathedrale Notre Dame








Top-15

meist-gelesen

  1. Menschenverachtung in Gottes Namen
  2. Kommen Sie mit - Familienwallfahrt ins Heilige Land mit P. Leo Maasburg - Oktober 2021
  3. „Es ist nicht Aufgabe der Deutschen, die Ungarn politisch zu erziehen!“
  4. Knien als Gewissenstraining - Die Champions League der Moralisten
  5. Orban: Welt steht Christen feindlich gegenüber
  6. "Herr Bischof, Sie sind ein Schreibtischtäter und haben kein Herz für ungeborene Kinder!"
  7. Papst Franziskus beruft Kardinal Müller ans Oberste Kirchengericht
  8. Petrusbruderschaft muss Dijon verlassen
  9. „Schon seit Wochen greifen bischöfliche ‚Mitbrüder‘ Kardinal Woelki öffentlich an“
  10. Woelki: „Es geht um Verantwortung. Und die übernehme ich, indem ich …“
  11. "In drei Wochen ist sie tot!"
  12. (K)eine Lebensschutzerklärung der Deutschen Bischofskonferenz?
  13. Schönborn: Im Vatikan gilt Medjugorje bereits als Heiligtum
  14. Nationaldirektor Päpstlichen Missionswerke, Wallner: Medjugorje ist der Missionshotspot für Europa
  15. „Schlussbemerkung von Overbeck ist nicht nur fragwürdig, sondern auch ziemlich populistisch - oder?“

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz