Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Massiver Anstieg der Kirchenaustritte in Deutschland - Bätzing ist (wieder einmal) 'erschüttert'
  2. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  3. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  4. Kurienkardinal Koch: "Versöhnte Verschiedenheit" ein Ziel bei Ökumene
  5. Der Missbrauch, die Medien und Benedikts Vermächtnis
  6. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  7. Deutscher Bundestag schafft Werbeverbot für Abtreibungen ab
  8. Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!
  9. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  10. DBK bedauert Bundestagsbeschluss, das Abtreibungswerbeverbot aufzuheben
  11. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  12. Der Erzbischof von Berlin ist rücktrittsreif!
  13. Ein 'völlig verunglückter Antrag' beim Synodalen Weg
  14. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte
  15. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“

Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus

21. Juni 2022 in Chronik, 23 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Eine 20 Euro Silbermünze zeigt, wie ein junger Mensch eine Covid-Impfung bekommt


Vatikan (kath.net)
Der Vatikan hat dieses Monat eine "Impf-Münze" herausgegeben. Die 20 Euro Silbermünze zeigt, wie ein junger Mensch eine Impfung bekommt. Aus der Erklärung des Vatikan-Website geht hervor, dass hier die Covid-Impfung gemeint ist. "Die 20 Euro Silbermünze ist einem Thema gewidmet, das dem Papst sehr am Herzen liegt: Behandlungen, um die Pandemie zu überwinden. Die Münze zeigt einen Doktor, eine Krankenschwester und eine junge Person, die die Impfung bekommt." Papst Franziskus hatte in den letzten Monaten mehrfach von der Wichtigkeit der Impfung gesprochen, kritische Einwände waren kein Thema.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 talita-kum vor 3 Tagen 

Null und junger Mann

Interessant ist, das es bei dieser Impfung ja darum ging, alte Menschen zu schützen, warum wurde hier ein junger Mann abgebildet, was ich auch sehr spannend finde, schonmal genauer hingeschaut: er zeigt auf die 0 von der 20, heißt wahrscheinlich, das diese Gentherapeutisch veränderte Spritze 0 bringt. Sieht man ja an den steigenden Zahlen und vermehrten geimpften in den KH


1
 
 lakota vor 4 Tagen 
 

@Bene16

Ich glaube nicht, daß das ein Scherz ist.
Wer zuschaut, wie in den Vatikanischen Gärten Leute um eine Pachamama tanzen und noch vor ihr niederfallen, der fabriziert auch solche Impfmünzen.
Leider!


1
 
 rosengarten1997 vor 5 Tagen 

Zeitdokument - Ihr könnt nicht Gott dienen...

Es gibt wohl nur wenig Belege, die so eindrücklich einen Irrweg beschreiben wie diese Medaille. Immer mehr wird offenbar wie experimentell diese Impfung ist. Der Beleg zwischen Impfung und Geldinteressen kann nicht sichtbarer zum Ausdruck kommen als durch eine solche Prägemünze. Jesus spricht: "Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon!"


2
 
 Bene16 vor 6 Tagen 
 

@SalvatoreMio

Ich hoffe weiter...
Bisher sind mir die Quellen für die Richtigkeit dieser Meldung im Internet (noch) zu mager.

Leider haben wir seit der Emeritierung von Papst Benedikt XVI. wesentlich schlimmere Fehlentscheide zu beklagen als eine geschmacklose Münze.


2
 
 SalvatoreMio vor 6 Tagen 
 

Schlechter Scherz? Leider nein!

@Bene16: Sie ließen bei mir Hoffnung aufkeimen, dass es sich um einen späten April-Scherz handle. Dem ist jedoch nicht so. Ich wurde leider fündig und hoffe, dass es mit meinem Link klappt.

Nuova moneta da 20 euro del Vaticano/ Medico e infermiere iniettano vaccino Covid


3
 
 anjali vor 6 Tagen 
 

Weltlich

Ich finde die Münze geschmacklos.Das ist ein weltliches Motiv das nicht zum Vatikan passt.


6
 
 Bene16 vor 6 Tagen 
 

Der ungläubige Bene16

vermutet, dass es sich bei dieser Geschichte um einen schlechten Scherz handelt.
Sooo geschmacklos kann doch nicht einmal xy sein!


4
 
 priska vor 7 Tagen 
 

Wie ich das gesehen habe ,habe ich auf die dreißig Silberlinge auf gedenkt!


6
 
 elli_orang vor 7 Tagen 
 

Genesis 37,28

Midianitische Kaufleute kamen vorbei. Da zogen sie Josef aus der Zisterne herauf und verkauften ihn für zwanzig Silberstücke an die Ismaeliter. Sie brachten Josef nach Ägypten.

Wohl ein Zeichen, dass man seine Geschwister nicht im Stich lassen darf.


0
 
 Hilfsbuchhalter vor 7 Tagen 

Jedes Ding hat drei Seiten: eine positive, eine negative und eine komische.


4
 
 SalvatoreMio vor 7 Tagen 
 

Schlimmer geht es immer! Eine Schande nach der anderen!

Was auch immer das Motiv ist, man muss sich schämen. Dass der Mammon dahintersteckt, ist gut denkbar. Vorstellbar auch, dass Leute begeistert kaufen: Opa sagt dann eines Tages dem Enkel: "Guck mal, ich war damals dabei und habe die Pandemie überlebt". (Das ist doch was! Von der Hl. Familie gibt es vielleicht längst Vatikan-Münzen).


7
 
 Noli timere vor 7 Tagen 
 

HURRAA WIR IMPFEN

So muss es jetzt kommen! Ob im Beichtstuhl, Altar oder im Weihwasserbecken, Pures Sahin-B oder ein Mix mit Weihwasser und Messwein. Geimpft wird nur noch mit Kirchlich - Päpstlich - Bischöflichem - Segen.
Impfstatus - Englisch! Todesfälle werden nur noch in Engel gezählt.


6
 
 Elija-Paul 21. Juni 2022 
 

Kein Scherz!

Wann realisieren die Gläubigen, daß in diesem verfehlten Pontifikat ein "anderer Geist" am Werk ist?! Diese Medaille ist nur ein Ausdruck von den vielen Kennzeichen einer zunehmenden Apostasie, welche die Spitze der Kirche erreicht hat!


16
 
 winthir 21. Juni 2022 

danke, J. Rückert :-)

ich kenne das als "Klosterwitz".

Bei einem üppigen Festmahl im Kloster (das soll wohl schon mal vorgekommen sein) sinkt spätabends ein Mönch unter den Tisch, im Refektorium.

Der Abt eilt herzu, um ihm die Krankensalbung zu spenden. Der Mönch stammelt unter dem dem Tisch hervor: "Um Gottes willen. Jetzt bloß nix fett's mehr!"

:-)


3
 
 AngelView 21. Juni 2022 
 

Das ist ein Scherz, oder?

Haben wir keine wirklichen Probleme, dass man sich mit einem solchen M... beschäftigen kann.
Kirche und Glaube gehen den Bach runter und der Vatikan hat keine anderen Probleme als eine "Corona-Gedenk-Münze".
Wo soll das noch hinführen?!


11
 
 girsberg74 21. Juni 2022 
 

Gendermäßig in Ordnung: Eine „junge“ Person !

Wenn zu anderen Erkrankungen/Epidemien auch noch Münzen kommen, – in Silber versteht sich -, dann hat der Vatikan ein neues Sammelgebiet eröffnet. - Bringt was ein!


9
 
 kleingläubiger 21. Juni 2022 
 

Damit zeigt der Vatikan für nur 20€ seine Überflüssigkeit. Beten, Buße, Opfer, alles nicht mehr so wichtig. Weit entfernt scheinen die Zeiten, in denen die Muttergottes eine Medaille prägen ließ und viele Menschen heilte. Heute macht der Vatikan Werbung für Medikamente, die zweifelhaft hergestellt wurden.


14
 
 lesa 21. Juni 2022 

Veranlassung für die vom Antichrist Verblendeten innerhalb der Kirche zu beten

Aus der Apokalypse wissen wir ja, dass solches passieren wird. Diese Münze entspringt wohl nicht der Inspiration des Heiligen Geistes, sondern jener des Antichristen.
Beten wir für die verwirrten Initiatoren.


13
 
 J. Rückert 21. Juni 2022 
 

Übersättigt

Ein Mann hatte bei einem Schlachtessen zu viel des Fetten zu sich genommen und man glaubte, er müsse nun sterben. Als der Pfarrer kam und von der "letzten Ölung" sprach, erschauerte der Kranke: "Oh Herr Pfarrer, nur nichts Fettiges mehr!"
Oh, sage ich, bitte keinen Lauterbach mehr!


3
 
 winthir 21. Juni 2022 

danke, für diesen Artikel.

die brauchen halt Geld.

und eine der wichtigen Einnahme-Quellen des Vatikans sind: Münzen. neben den Vatikanischen Museen,

nachdem unser Papst Franziskus schon die steuerfreien Zigaretten etc. für dort akkreditierte Diplomaten schon wohl wenigstens ein wenig eingeschränkt hat ...)

www.stern.de/reise/europa/vatikan-in-rom--zehn-ueberraschende-fakten-ueber-den-kleinsten-staat-der-welt_8347788-8347796.html#:~:text=Der%20Vatikan%20i


3
 
 KatzeLisa 21. Juni 2022 
 

Inkompetenz

Leider neigt Papst Franziskus dazu, sich auf Feldern zu positionieren, von denen er keine Ahnung hat. Er folgt dem bequemen Mainstream.
Ich halte diese Münze für eine völlige Fehlentscheidung, denn der Vatikan befürwortet eine experimentelle Behandlung, deren Folgen unabsehbar sind.


13
 
 Heinz1 21. Juni 2022 
 

Warum

man es so weit treiben und viele Leute dermaßen vor den Kopf stoßen muss eine Münze herauszugeben erschließt sich mir nicht.

m.focus.de/presseportal/was-ist-v-aids-nach-einer-impfung-wie-wird-v-aids-diagnostiziert_id_107968934.html


11
 
 10000 Gründe 21. Juni 2022 
 

Behandlungen, um die Pandemie zu überwinden?

Da hätte ich mir einen Beichtstuhl und eine Monstranz mit dem Allerheiligsten auf einer Münze gewünscht ....
Dafür würde es sich wenigstens lohnen, Geld auszugeben.
Was für eine kranke Gesellschaft inkl. Vatikan.


14
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Coronavirus

  1. Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!
  2. "Einem Arzt, der so etwas sagt, sollte man die Approbation wegnehmen!"
  3. Österreische Studie beweist: Lockdowns sorgten für hunderte Tote
  4. Wir kennen etliche Menschen, die sich von der Kirche in Stich gelassen fühlen!
  5. Österreich: Gottesdienste zu Ostern weiterhin nur als 'Maskenball' möglich
  6. Meine Liebe ist ansteckender als jede Pandemie - Leseprobe 2
  7. Meine Liebe ist ansteckender als jede Pandemie
  8. US-Gericht genehmigt Ausnahme von Impfpflicht für katholische Nonne
  9. 2G-Regel für Gottesdienste in der Slowakei soll fallen
  10. Covid-19-Fachmann McCullough: Vatikan soll Impfpflicht aufheben







Top-15

meist-gelesen

  1. JETZT ANMELDEN! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  3. Der Missbrauch, die Medien und Benedikts Vermächtnis
  4. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  5. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  6. Massiver Anstieg der Kirchenaustritte in Deutschland - Bätzing ist (wieder einmal) 'erschüttert'
  7. Der Erzbischof von Berlin ist rücktrittsreif!
  8. Gibt es eine Vielfalt der Geschlechter? – Versuch einer Orientierungshilfe
  9. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte
  10. „Warum die Kochschürze?“ - Bischof Genns Schürze bei einer Altarweihe erregt Aufmerksamkeit
  11. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“
  12. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  13. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  14. "Gestern war ich Erzbischof, heute bin ich Kaplan"
  15. Diese Unsicherheiten aus den eigenen Reihen

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz