Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Wieder Unmut über Fastentücher in Tirol und Wien
  2. AfD Rheinland-Pfalz suchte Gespräch mit Bischof Ackermann – dieser ging auf Demo gegen ‚rechts’
  3. R.I.P. Alexej Nawalny – ein Kämpfer für die Freiheit
  4. Vatikan bestürzt über Tod Nawalnys
  5. „Bischöfe, macht Euch ehrlich!“
  6. Sie sahen: Das Ende des Synodalen Weges
  7. Bischof Krautwaschl meint: ‚Diskussion zum Thema Frauenweihe nicht beendet’
  8. Kardinal Schönborn an DBK: "Weigerung einzulenken wäre Anzeichen eines Schismas"
  9. Wieder ein Brief aus Rom an die deutschen Bischöfe
  10. Papst Franziskus reist zur Biennale nach Venedig
  11. "Ihr aber macht daraus eine Räuberhöhle"
  12. "Das unpräzise Pontifikat"
  13. Das Oxford Oratorium verzeichnet eine steigende Zahl von Menschen, die katholisch werden
  14. „Lasst euch nicht verwirren“
  15. Christian Geyer in FAZ-Kommentar: „Synodaler Ausschuss - Bischöfe als juristische Deppen?“

Klimakleber gehen vor Vatikangericht in Berufung

8. Februar 2024 in Aktuelles, 5 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Ihre Unterstützer sagen, dass sich die beiden bei ihrem Protest an den Aufrufen von Papst Franziskus zum Klimaschutz orientiert hätten.


Vatikanstadt (kath.net/KAP) Zwei im Vatikan zu Haftstrafen verurteilte Klimakleber haben Berufung eingelegt. Wie die Tageszeitung "Il Giornale" berichtet, ist die Berufungsverhandlung vor dem vatikanischen Strafgericht für diesen Donnerstag angesetzt. Die beiden italienischen Umweltaktivisten, eine junge Frau und ein älterer Mann, hatten sich im August 2022 am Sockel der weltberühmten Laokoon-Gruppe (Foto) angeklebt. Die antike Figurengruppe ist eine der Hauptattraktionen der Vatikanischen Museen.


Das Vatikangericht verurteilte sie am 12. Juni 2023 in erster Instanz zu einer Haftstrafe auf Bewährung wegen Sachbeschädigung. In sozialen Netzwerken riefen Unterstützer der beiden nun das Gericht zum Freispruch für die Aktivisten auf. Zur Begründung verwiesen sie darauf, dass sie sich bei ihrem Protest an den Aufrufen von Papst Franziskus zum Klimaschutz orientiert hätten.

Copyright 2024 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich
 (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Finn Zehender 8. Februar 2024 
 

@doda

Ich finde Ihre Bemerkung reichlich unverschämt unserem derzeitigen Papst Franziskus gegenüber.


1
 
 PoC 8. Februar 2024 
 

Ich finde es wichtig, dass jeder sein Mögliches tut, um die weitere Erwärmung unseres Klimas zu minimieren. Aber Gewalt, auch gegen Sachen, schadet mehr als es nützt, denn sie bringt die in Verruf, die sich friedlich engagieren und ist damit kontraprodukiv. Wenn wir auf das Leben von Jesus schauen, dann hat er Gewalt grundsätzlich abgelehnt. So hoffe ich, dass es nicht zu einem milderen Urteil kommt.


2
 
 karl k 8. Februar 2024 
 

@Cosmas

Ich weiß nicht, an was Sie glauben, aber ich als Christ glaube nur an einen Gott, Götter gibt es nicht, erst recht keine seligen. In einem christlichen Forum sind Sie hier falsch! Sicher sind Sie irgendwo mal falsch abgebogen :-)


1
 
 Cosmas 8. Februar 2024 
 

"Und ein langes Gelächter erscholl bei den seligen Göttern" (Odyssee VIII, 326)


0
 
 doda 8. Februar 2024 

Auch das noch!

Papst Franziskus möchte ich zurufen:
Si tacuisses ...


0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu







Top-15

meist-gelesen

  1. Karwoche und Oktober 2024 mit kath.net in MEDJUGORJE
  2. Kommen Sie mit! - 13. Oktober 2024 in Fatima + Andalusien!
  3. Sie sahen: Das Ende des Synodalen Weges
  4. Kardinal Schönborn an DBK: "Weigerung einzulenken wäre Anzeichen eines Schismas"
  5. „DBK hat keine Vollmacht, ihre Diözesen von Einheit mit Papst und katholischer Kirche wegzureißen“
  6. Wieder Unmut über Fastentücher in Tirol und Wien
  7. Christian Geyer in FAZ-Kommentar: „Synodaler Ausschuss - Bischöfe als juristische Deppen?“
  8. "Das unpräzise Pontifikat"
  9. Wieder ein Brief aus Rom an die deutschen Bischöfe
  10. R.I.P. Alexej Nawalny – ein Kämpfer für die Freiheit
  11. "Ihr aber macht daraus eine Räuberhöhle"
  12. Kardinal Kasper: „Ich stimme Kardinal Schönborns Mahnung an die DBK voll und ganz zu“
  13. AfD Rheinland-Pfalz suchte Gespräch mit Bischof Ackermann – dieser ging auf Demo gegen ‚rechts’
  14. Grußwort des Apostolischen Nuntius, Erzbischof Eterović, an die Deutsche Bischofskonferenz
  15. Kardinal Zen/Hongkong mit Grundsatzkritik: „Wie wird die Synode weitergehen und enden?“

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz