Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. Heute stöhnt unsere Mutter Erde und warnt uns!
  2. "Allahu Akbar": In Köln darf jetzt der Muezzin rufen
  3. Weiterer Angriff auf die Freiheit in Deutschland: Hessen erlaubt 2G-Supermärkte
  4. Regensburger Bischof: 'Vielleicht müssen wir von der Kirchensteuer befreit werden'
  5. 'Herzlos-Pfarrer' - Kölner 'Sozialpfarrer' Meurer möchte 2G-Regelung in Zügen
  6. Weitere Kölner Pfarrei führt 3-G-Regel ein
  7. Norwegen-Killer trat vor der Tat zum Islam über
  8. Love Is In The Air? - Bätzing lobt das 'christlich geprägte Wertefundament' von Merkel
  9. Bistum Limburg beauftragt Kontaktpersonen für 'LSBTI-Menschen'
  10. 'Der würde sagen: Betet so, dass ihr keinem anderen schadet!'
  11. Frankreich: Beichtgeheimnis unter Druck
  12. Das kommt auf dem synodalen Weg nicht vor
  13. Australischer Bischof ruft zur Covid-Impfung auf
  14. Entspricht nicht den Rückmeldungen der Bischöfe – Hintergründe zu ‚Traditionis custodes’
  15. Johannes Paul I. wird seliggesprochen

Die Byzantiner: Kultur und Alltag im Mittelalter

9. Februar 2017 in Buchtipp, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Den meisten Katholiken die byzantinische Kultur doch fremd. Nun liefert Johannes Koder eine historische Perspektive, die für das Verständnis der Ostkirchen hilfreich ist. Gastbeitrag von Martin Bürger


Wien (kath.net) Papst Johannes Paul II. gebrauchte, indem er von der Kirche sprach, einmal das Bild von den zwei Lungenflügeln: Ost und West. Die Kirche müsse mit beiden atmen. Auch wenn in Westeuropa nach der Öffnung des Eisernen Vorhangs die Ostkirchen einen gewissen Zuwachs haben, so ist den meisten Katholiken die byzantinische Kultur doch fremd. Nun liefert Johannes Koder in „Die Byzantiner. Kultur und Alltag im Mittelalter“ eine historische Perspektive, die für das Verständnis der Ostkirchen hilfreich ist.

Allerdings geht es in dem im Böhlau Verlag erschienen und knapp 300 Seiten umfassenden Buch nur in geringem Maße um Themen, die unmittelbar mit kirchlichen Aspekten im byzantinischen Raum zu tun haben. Es gibt diesbezüglich Kapitel wie „Römertum und Christentum“, wo es um die byzantinische Identität geht, „Klöster und andere mönchische Siedlungsformen“, und besonders „Lebensgestaltung und Religiosität“ mit dem Fokus auf „Die Lebensbegleitung durch Religion und Volksglauben und „Die Mittler zwischen Gott und den Menschen“. Indirekt findet man Hinweise auf die Bedeutung der Kirche für „Kultur und Alltag im Mittelalter“ verstreut im ganzen Buch.

Insgesamt trifft der Leser von „Die Byzantiner“ auf acht Hauptteile, in denen mit besonderem Auge für Details nicht nur über die wie „Die Versorgung der Großstadt“ oder „Die Nahrungsmittelproduktion“ gesprochen wird, sondern auch über „Maße, Waagen und Gewichte“ sowie „Raumeinteilung, Möbel, Beleuchtung und Hygiene“. Wer ein Interesse an mittelalterlicher Geschichte hat und gerne jene Kultur kennenlernen möchte, die uns lateinischen Katholiken am nächsten steht, sollte ohne Zögern zu „Die Byzantiner“ greifen.


kath.net-Buchtipp
Die Byzantiner
Kultur und Alltag im Mittelalter
Von Johannes Koder
Hardcover, 290 Seiten; mit Abbildungen
2016 Böhlau Wien
ISBN 978-3-205-20308-7
Preis 29.99 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

- Link zum kathShop

- Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus:

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: [email protected]

Für Bestellungen aus der Schweiz: [email protected]

Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und der Provini-Buchhandlung (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Geschichte

  1. Belvedere: Messe im Gedenken an Staatsvertragsunterzeichnung
  2. Königliche Frauen im Petersdom
  3. Zeitgenossen – Jesus der Galiläer, Seneca der Römer
  4. Liebe.Macht.Erfinderisch.: Enthüllungen
  5. Geköpfte Madonna-Statue im Wallfahrtsort Loretto gefunden
  6. In der Höhle des Geächteten - Hörbuchtipp
  7. 1517 - 1717 - 1917
  8. Ein Lied für Nagasaki - Leseprobe 4
  9. Ein Lied für Nagasaki - Leseprobe 3
  10. Ein Lied für Nagasaki - Leseprobe 2







Top-15

meist-gelesen

  1. Regensburger Bischof: 'Vielleicht müssen wir von der Kirchensteuer befreit werden'
  2. "Covid-19 ist gefährlich, aber die Todsünde ist viel gefährlicher."
  3. Der Teufel und die Linken
  4. Entspricht nicht den Rückmeldungen der Bischöfe – Hintergründe zu ‚Traditionis custodes’
  5. Charlène von Monaco weist auf Trost im Glauben hin
  6. 'Herzlos-Pfarrer' - Kölner 'Sozialpfarrer' Meurer möchte 2G-Regelung in Zügen
  7. "Allahu Akbar": In Köln darf jetzt der Muezzin rufen
  8. Wenn die Kinder des Lichts auf die Kultur des Todes treffen
  9. Weiterer Angriff auf die Freiheit in Deutschland: Hessen erlaubt 2G-Supermärkte
  10. Priester der Petrusbruderschaft stürmen mit Weihnachtsalbum die US-Charts
  11. Heute stöhnt unsere Mutter Erde und warnt uns!
  12. Love Is In The Air? - Bätzing lobt das 'christlich geprägte Wertefundament' von Merkel
  13. Das kommt auf dem synodalen Weg nicht vor
  14. Bistum Limburg beauftragt Kontaktpersonen für 'LSBTI-Menschen'
  15. Frankreich: Beichtgeheimnis unter Druck

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz