Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Massiver Anstieg der Kirchenaustritte in Deutschland - Bätzing ist (wieder einmal) 'erschüttert'
  2. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  3. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  4. Kurienkardinal Koch: "Versöhnte Verschiedenheit" ein Ziel bei Ökumene
  5. Der Missbrauch, die Medien und Benedikts Vermächtnis
  6. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  7. Deutscher Bundestag schafft Werbeverbot für Abtreibungen ab
  8. Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!
  9. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  10. DBK bedauert Bundestagsbeschluss, das Abtreibungswerbeverbot aufzuheben
  11. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  12. Der Erzbischof von Berlin ist rücktrittsreif!
  13. Ein 'völlig verunglückter Antrag' beim Synodalen Weg
  14. Immer weniger junge Leute beim "Deutschen Katholikentag"
  15. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte

DOCAT starts now

27. Juli 2016 in Jugend, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Kardinal Tagle bei der Präsentation des DOCAT, dem neuen Jugendkatechismus zur Soziallehre der Kirche - Fotostrecke - kath.net-Bericht von Peter Winnemöller


Krakau (kath.net/pw) Mit den Worten „DOCAT starts now“ eröffnete Luis Kardinal Tagle sein Statement bei der Vorstellung des DOCAT. Der DOCAT ist ein Jugendkatechismus zur Soziallehre der Kirche. Das Buch ist ab sofort erhältlich. Erstellt wurde das Werk in bewährter Manier von YouCat- Team in Zusammenarbeit mit Jugendlichen aus aller Welt. Eine Gruppe Jugendlicher hatte vorher gezeigt, in wie vielen Ländern der DOCAT erscheint und in welchen Sprachen. Auf großen Karten trugen sie die Fahnen ihrer Länder auf die Bühne.

Der Heilige Vater, so fuhr Kardinal Tagle fort, gebe den Jugendlichen der Welt den DOCAT als Geschenk. Wie zuvor Papst Benedikt XVI. den Jugendlichen den YouCat geschenkt hatte, um ihnen die Schönheit des Glaubens zu zeigen, gibt ihnen Papst Franziskus nun dieses Buch an die Hand. Papst Franziskus gehe es um die Tat. Doch nicht allein um die Tat. Es gehöre auch das Gebet dazu. Der Kern sei Jesus. Der Glaube aber sei eben nicht nur individuell, der Glaube habe eine soziale Komponente. Schon seit Rerum novarum ist bekannt, dass die Kirche etwas zur Sozialen Frage zu sagen hat. Von dieser Enzyklika ausgehend, die Papst Leo XIII. im Jahr 1891 veröffentlich hat, hat sich im Laufe der Jahrzehnte eine reiche Soziallehre der Kirche entfaltet. Sie immer neu an die Erfordernisse der jeweiligen Zeit anzupassen, ist auch eine Aufgabe des päpstlichen Lehramtes.

Kardinal Tagle betonte, die Kirche müsse, wie es Papst Franziskus fordere, „Nein“ sagen zu einer Wirtschaft, die töte.

Papst Fanziskus fordere die Jugend auf, die Welt aufzurütteln. Darum fördert der Papst die Aktion „One Million for the Pope“. Die YouCat – Foundation will eine Million Jugendliche dazu bewegen, den DOCAT zu studieren. Dazu wird derzeit während des Weltjugendtages die DOCAT- App kostenlos verteilt.

Die Jünger kamen zu Jesus mit der Frage, was muss ich tun, um in das Himmelreich zu kommen. Ähnlich sei es mit den jungen Menschen heute, betonte Prof. Peter Schallenberg bei der Präsentation. Die Jugendlichen fragten sich: „Wie bekomme ich den Glauben in mein Leben?“
Father Richard Lagos betonte die Bedeutung der DOCAT – App. Fast jeder junge Mensch habe heute ein Smartphone und trage es immer mit sich. Mit der App können die jungen Menschen die DOCAT studieren, wo immer sie sind, im Bus, im Park, bei Treffen mit Freunden oder allein zu Hause. So erreiche der DOCAT viele junge Menschen.

Elena Karasová sagte, Papst Franziskus glaube, dass die jungen Menschen die Kraft haben, die Welt zu verändern. Der Weg diese Veränderung zu erreichen, sei das Evangelium, unterstrich die junge Frau aus Slowenien.

Ein Film über den DOCAT mit dem Appell von Papst Franziskus, den DOCAT zu studieren, schloss die Präsentation.

Für Kenner sei noch angemerkt, dass das Buch wieder mit Illustrationen von Alexander von Lengerke ausgestattet ist. Es lohnt neben der Lektüre der Texte durchaus, sich die Strichmännchen genau anzuschauen. Auch ein Daumenkino ist wieder vorhanden. Insgesamt lehne sich, so Lengerke das Buch sehr stark an den YouCat an und nehme damit eine gute Tradition auf, die die jungen Leser zu schätzen wissen.

kath.net-Buchtipp
DOCAT. Was tun?
Von Bernhard Meuser
Illustriert von Alexander von Lengerke; Mitglied des Herausgebergremiums Bernhard Meuser
Taschenbuch, 304 Seiten
2016 Youcat Foundation
ISBN 978-3-945148-06-8
Preis 15.50 EUR

Bestellmöglichkeiten bei unseren Partnern:

- Link zum kathShop

- Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus:

Für Bestellungen aus Österreich und Deutschland: [email protected]

Für Bestellungen aus der Schweiz: [email protected]
Alle Bücher und Medien können direkt bei KATH.NET in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Christlicher Medienversand Christoph Hurnaus (Auslieferung Österreich und Deutschland) und dem RAPHAEL Buchversand (Auslieferung Schweiz) bestellt werden. Es werden die anteiligen Portokosten dazugerechnet. Die Bestellungen werden in den jeweiligen Ländern (A, D, CH) aufgegeben, dadurch entstehen nur Inlandsportokosten.

Fotostrecke der DOCAT-Präsentation


Kardinal Tagle


Weiter Mitarbeiter und Repräsentanten








Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Paddel 27. Juli 2016 

Smart Phone, fast alle...

Wir können uns mit den vielen Kindern den Streß mit Smart Phone nicht leisten, auch finanziell. Deshalb sind wir diejenigen, die dem "alle" vorausgehen, wir sind "fast". Trotzdem finde ich es eine super Idee! (DOCAT - App)

Unser ältestestes "Kind" weilt gerade auf dem Weltjugendtag. Ohne Smart Phone und ohne Whats App.
Ganz altmodisch sind wir selten in Kontakt übers Telefon. Vielleicht ermöglicht das eine intensivere Teilnahme am "realen" Weltjugendtag und am Leben? Bis jetzt haben die sozialen Kontakte nicht darunter gelitten... und die Infos, die wirklich wichtig sind kamen bisher auch immer rechtzeitig an.


0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

YOUCAT

  1. "Die Idee zu einer Bibel für junge Menschen faszinierte mich"
  2. Neue orthodoxe Jugendbibel in Wien präsentiert
  3. DOCAT auf dem Weltjugendtag in Panama
  4. Kleine Philosophen, große Fragen - Weltpremiere des YOUCAT for Kids
  5. Großes Lob vom Kölner Kardinal Woelki für den neuen „Youcat for Kids“
  6. ‘YOUCAT for Kids’: Papst ermutigt Eltern, vom Glauben zu erzählen
  7. Kinderkatechismus "YOUCAT for KIDS" erscheint am 1. August
  8. Jugendkatechismus ‘Youcat’ bereits in 72 Sprachen übersetzt
  9. 'Die Welt verwandeln, weil Gott uns verwandelt!'
  10. Katechese ist Pflicht und Recht aller Gläubigen – Katechese reloaded







Top-15

meist-gelesen

  1. JETZT ANMELDEN! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  3. Der Missbrauch, die Medien und Benedikts Vermächtnis
  4. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  5. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  6. Massiver Anstieg der Kirchenaustritte in Deutschland - Bätzing ist (wieder einmal) 'erschüttert'
  7. Der Erzbischof von Berlin ist rücktrittsreif!
  8. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte
  9. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“
  10. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  11. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  12. "Gestern war ich Erzbischof, heute bin ich Kaplan"
  13. Ein Zeichen Gottes? - 'Kriegs-Patriarch' Kirill auf Weihwasser ausgerutscht
  14. Diese Unsicherheiten aus den eigenen Reihen
  15. Ein 'völlig verunglückter Antrag' beim Synodalen Weg

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz