Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. "Wenn Impfung wichtiger als Jesus wird"
  2. "Eine klare, kirchenpolitische Kriegserklärung an die traditionelle Hl. Messe"
  3. „Papst sollte nunmehr schleunigst auch klare Leitlinien für die Feiern des Novus Ordo herausgeben“
  4. "Hüter der Tradition" klingt leider zynisch in vielen Ohren...
  5. ‚Einheit kann nicht erzwungen, sondern nur gefördert werden’
  6. Traditionis Custodes - Erschütternd, wie man mit uns treuen Gläubigen umspringt!
  7. Trauer um "Stimme des Papstes" P. Bernd Hagenkord
  8. Papst Franziskus’ ‚gnadenloser Krieg gegen den Alten Ritus’
  9. Hat der Sexualkundeunterricht junge Schüler in Wien schwer verstört?
  10. Treue zum Konzil - oder Treue zum "Bruch"?
  11. "Sie schneiden uns einfache Gläubigen von unseren Zufluchtsorten ab ..."
  12. "Für einen Großteil kirchenamtlicher Texte in Deutschland trifft in der Tat das Wort Amtskirche zu!"
  13. Kardinal Wilton Gregory untersagt dem ehemaligen Nuntius in der Schweiz die 'Alte Messe'
  14. Bitte unterstützen Sie kath.net via AmazonSmile-Programm
  15. Franziskus hat die Lehre zu diesem Thema nicht geändert

US-Bischöfe: Antidiskriminierungsgesetz ‚Equality Act’ diskriminiert religiöse Menschen

4. März 2021 in Prolife, 1 Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Der rechtliche Schutz der menschlichen Würde werde nicht auf sinnvolle Weise erweitert, vielmehr würden das Recht auf Leben und das Recht auf Gewissensfreiheit verletzt. Religiöse Menschen würden diskriminiert, kritisieren die Bischöfe.


Washington D.C. (kath.net/LifeNews/jg)

Fünf katholische Bischöfe haben den US-Kongress aufgefordert, den „Equality Act“ abzulehnen. Das Gesetz würde die US-Amerikaner dazu verpflichten würde, Abtreibungen mit ihrem Steuergeld zu finanzieren, und religiöse Menschen diskriminieren, schreiben sie in einem Brief vom 23. Februar an alle Mitglieder der beiden Häuser des Kongresses. Die fünf Bischöfe haben in ihrer jeweiligen Funktion als Vorsitzender eines Ausschusses der katholischen US-Bischofskonferenz unterzeichnet.

Auf den ersten Blick scheint es, dass der „Equality Act“ Menschen vor Diskriminierung schützen will. Er soll den „Civil Rights Act“ aus dem Jahr 1964 ergänzen. Diskriminierung aus Gründen des Geschlechts soll neu definiert werden, Diskriminierungen aus Gründen der Geschlechtsidentität und der sexuellen Orientierung sollen in die Liste der Verbote aufgenommen werden.


Lebensschutzgruppen und konservative Organisationen warnen davor, dass der Gesetzesvorschlag ein „Recht auf Abtreibung“ schaffen könnte. Das hätte zur Folge, dass medizinisches Personal zur Mitwirkung an Abtreibungen gezwungen werden könnte und Abtreibung aus Steuermitteln finanziert würden. Die Bischöfe schließen sich dieser Kritik an.

Der Respekt vor der Würde jedes Menschen verlange, dass jeder einer Erwerbstätigkeit nachgehen könne, ohne ungerechtfertigt diskriminiert zu werden und Zugang zu den notwendigen Gütern des Lebens habe. Er verlange auch, dass die unterschiedlichen Überzeugungen der Menschen respektiert würden. Insoweit würden sie die Anliegen des „Equality Act“ mittragen, schreiben die Bischöfe.

Der „Equality Act“ leugne den Unterschied der Geschlechter und verstehe Geschlecht nur als soziales Konstrukt. Papst Franziskus habe festgestellt, dass die biologischen Geschlechter und das soziokulturelle Rollenverständnis der Geschlechter zwar unterschieden, aber nicht getrennt werden könnten. Der Gesetzesvorschlag wolle diese beiden Aspekte ganz voneinander getrennt behandeln.

Der rechtliche Schutz der menschlichen Würde werde nicht auf sinnvolle Weise erweitert, vielmehr würden das Recht auf Leben und das Recht auf Gewissensfreiheit verletzt. Religiöse Menschen würden diskriminiert, kritisieren die Bischöfe.

Den Brief haben folgende Bischöfe unterschrieben: Michael Barber, Bischof von Oakland und Vorsitzender des Ausschusses für katholische Bildung, Pail Coakley, Erzbischof von Oklahoma City und Vorsitzender des Ausschusses für Gerechtigkeit im Inland und Entwicklung, Kardinal Timothy Dolan, Erzbischof von New York und Vorsitzender des Ausschusses für Religionsfreiheit, David Konderla, Bischof von Tulsa und Vorsitzender des Unterausschusses für die Förderung und Verteidigung der Ehe und Joseph Naumann, Erzbischof von Kansas und Vorsitzender des Ausschusses für Lebensschutzaktivitäten.

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 topi 4. März 2021 

Gratulation an alle Trump-Kritiker

Jetzt haben alle Trump-Kritiker allen Gtrund zum Jubeln. Sie bekommen, was sie wollten.


1

0
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

USA

  1. Nach offener Kritik an Politik und Kirche: US-Bischof setzt Pfarrer ab
  2. Beten wir für die Bischöfe, ‚damit sie den Mut haben ihren heiligen Eid zu erfüllen’
  3. Neue konservative Familienlobbyorganisation in den USA
  4. "Biden ist in der Abtreibungspolitik noch liberaler als Obama"
  5. Lebensschützer: Schlechte Zukunftsaussichten für Demokratische Partei in den USA

Abtreibung

  1. USA: Demokratischer Senator gegen öffentliche Finanzierung von Abtreibungen
  2. Texas verbietet Abtreibungen – sobald es wieder möglich ist
  3. US-Bischof verweigert Pro-Abtreibungs-Politiker die Kommunion
  4. Nick Vujicic will Pro-Life Bank gründen
  5. US-Abgeordnete: Scharfe Kritik an Forschung mit Körperteilen abgetriebener Babys

Religionsfreiheit

  1. „Kirche in Not“ begrüßt Ernennung des neuen EU-Sonderbeauftragten für Religionsfreiheit
  2. Regierung Biden löst ‚Kommission für unveräußerliche Rechte’ auf
  3. Bidens Budget-Direktorin mit wenig Verständnis für Gewissensfreiheit
  4. Religionsfreiheit laut Bericht weltweit zunehmend eingeschränkt
  5. „Wir brauchen einen Klimawandel in Sachen Religionsfreiheit“







Top-15

meist-gelesen

  1. Traditionis Custodes - Erschütternd, wie man mit uns treuen Gläubigen umspringt!
  2. Bitte helfen Sie kath.net - Die Stimme der Diaspora-Katholiken im deutschen Sprachraum!
  3. "Wenn Impfung wichtiger als Jesus wird"
  4. "Hüter der Tradition" klingt leider zynisch in vielen Ohren...
  5. ‘Traditionis custodes’ bei Licht betrachtet
  6. "Eine klare, kirchenpolitische Kriegserklärung an die traditionelle Hl. Messe"
  7. "Für einen Großteil kirchenamtlicher Texte in Deutschland trifft in der Tat das Wort Amtskirche zu!"
  8. Trauer um "Stimme des Papstes" P. Bernd Hagenkord
  9. „Papst sollte nunmehr schleunigst auch klare Leitlinien für die Feiern des Novus Ordo herausgeben“
  10. "Der Wolf kommt und sie laufen davon"
  11. Weihbischof Mutsaerts: „In den Pfarreien ist alles möglich, außer der tridentinischen Messe“
  12. KOMMEN SIE MIT! Romreise zu Ostern 2022 mit Bischof Marian Eleganti
  13. "Derzeit weinen viele katholische Familien, Jugendliche und Priester auf allen Kontinenten"
  14. Hat der Sexualkundeunterricht junge Schüler in Wien schwer verstört?
  15. Bitte unterstützen Sie kath.net via AmazonSmile-Programm

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz