Login




oder neu registrieren?


Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Deutschland: Jüngere Priester lehnen „Synodalen Irrweg“ ab! – DBK beunruhigt
  2. "NEIN" - Papst Franziskus klar gegen Priesterinnen und Diakoninnen!
  3. Kirche ist die ,allerletzte Instanz, die Menschen wegstoßen sollte‘
  4. „Je veux voir Dieu – Ich möchte Gott sehen“
  5. Vertuschung im Mammut-Stil
  6. Präfekt Fernández versichert Koptenpapst Tawadros: Ehe nur zwischen Mann und Frau
  7. 'Synodale Kirche ODER wie man Katholiken (nicht nur in Österreich) für dumm verkauft
  8. Britisches Bistum Nottingham verbietet katholischen Schulen Teilnahme am Pride-Monat
  9. Die Angst des Teufels vor Maria
  10. Israelischer UNO-Botschafter: "Was kommt als nächstes? Eine Schweigeminute an Hitlers Todestag?"
  11. Kardinal Koch: die arianische Irrlehre gehöre „nicht einfach der Vergangenheit“ an
  12. Alles Synode!
  13. Anschlag auf ‚Ungläubige’ geplant: Vierzehnjährige in Österreich verhaftet
  14. Raymond Arroyo: Gästehaus Santa Marta viel komfortabler als der ‚zugige’ päpstliche Palast
  15. Erster Welttag der Kinder: Der Heilige Geist begleitet uns im Leben

Psychotherapeut: Corona-Folgen belasten Jugendliche weiterhin

14. Oktober 2023 in Österreich, 5 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Bundesverbands-Vizepräsident Stippl zum "Tag der psychische Gesundheit": Antworten auf hohe Suizidalität unter jungen Generation notwendig - Studienpräsentation am 19. Oktober in Wien.


Wien (kath.net/ KAP)
Die Corona-Pandemie hat weiterhin einschneidende Nachwirkungen auf die Psyche von Kindern und Jugendlichen: Das hat der Vizepräsident des Bundesverbands für Psychotherapie (ÖBVP), Peter Stippl, in einem Interview mit Kathpress zum "Tag der psychischen Gesundheit" (10. Oktober) dargelegt. Die ausgefallenen Möglichkeiten direkten Kontakts habe bei den Heranwachsenden dazu geführt, dass viele kein gesundes Selbstvertrauen aufbauen konnten und mit Frust und Enttäuschungen schlechter zurechtkommen. Zum Einzelgängertum neigende Kinder seien davon besonders betroffen.
Die Trends bei der seelischen Gesundheit der jungen Altersgruppe in Österreich seien alarmierend, unterstrich Stippl. Die "Spitze des Eisberges" sei dabei die österreichische Suizidstatistik für 2022, bei der es nach Jahren fallender Zahlen eine Gesamtsteigerung von 12 Prozent gab: Sie weise ein katastrophales Plus bei Kindern und Jugendlichen (bis 20 Jahren) von 55 Prozent auf. Dazu komme, dass Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie jüngst einen Anstieg wegen suizidaler Gefährdung um das Dreifache im Vergleich zum Niveau vor Corona gemeldet haben.
Eine Folge der Pandemie sei die Verlagerung vieler Aktivitäten ins Internet gewesen, sagte Stippl. Problematisch sei dabei, dass viele wichtige Reifungsprozesse über Online-Kontakte nicht möglich seien, "wie etwa Schmähführen oder harmlose Flirts", so der Experte. Allein auf Corona dürfe man die gestiegene Suizidalität freilich nicht zurückführen. Weit eher handle es sich dabei um ein "multiples Belastungsgeschehen", bei dem auch steigender wirtschaftlicher Druck in den Familien, die Wahrnehmung von Umweltsorgen oder Kriegsszenarien in den Medien eine Rolle spielten.
Die Frage, was genau Kinder und Jugendliche so sehr belastet, und wie ein Entgegensteuern möglich wäre, hat der Bundesverband für Psychotherapie (ÖBVP) als Ausgangspunkt für eine explorative Studie unter den eigenen Mitgliedern genommen. Erste Ergebnisse dazu werden am 19. Oktober im Rahmen einer Pressekonferenz in Wien (10 Uhr, Löwengasse 3, 3. Bezirk) vorgestellt. Sprechen werden dabei die beiden Studienautoren Peter Stippl und Markus Böckle, gemeinsam mit ÖBVP-Präsidentin Barbara Haid und Prof. Roland Bernhard von der Kirchlichen Pädagogische Hochschule Wien/Krems.
Große Hoffnungen äußerte Stippl in Bezug auf die soeben gestartete Kooperation des ÖBVP mit der KPH Wien/Krems. Konzepte und Materialien, die auf Aufbau und Stärkung von Lebenskompetenz und Resilienz Lernender abzielen, sollen dabei ausgearbeitet und bestehende Präventionskonzepte für den pädagogischen Bereich bekannter gemacht werden. Konkret in Planung sind präventiv wirkende Unterrichtsmodule sowie Fortbildungen zur Sensibilisierung von Schulleitungen und Lehrkräften. Ein Ziel dabei sei vor allem die schulische Charakter- und Persönlichkeitsbildung.


Copyright 2023 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten

 


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Johannes14,6 29. Oktober 2023 
 

Dr. Peter McCullough fordert Ende der mRNA - Injektionen

In einer Rede vor dem EU-Parlament, 23.9.23 kritisierte der Kardiologe die Verflechtungen von WHO, UN, NGOS bei der Verbreitung der Impfung und wies auf die schädlichen Wirkugen der schwer abbaubaren, toxisch wirkenden Impf-Spikes hin. Das Konzept der mRNA - Gentherapien insgesamt sei gescheitert und müsse beendet werden.

https://www.achgut.com/artikel/die_grosse_mrna_abrechnung_eines_weltklasse_kardiologen

Rede als Transkript in Deutsch oder als Video in englisch. LOHNT!


0
 
 Johannes14,6 29. Oktober 2023 
 

UN-SICHTBAR - Nichts ist mehr, wie es war

"Der Film ..widmet sich jenen unsichtbaren Kindern und jungen Menschen bei denen die Impfung gegen Corona schwerwiegende gesundheitliche aber auch soziale Nebenwirkungen zur Folge hatte. Es ist ein behutsamer Film der ohne laute Töne auskommt. Das Schicksal der jungen Menschen und ihrer Familien steht im Mittelpunkt."

https://www.un-sichtbar.com/

Der Film #1 9-19 Jährige: https://youtu.be/tdnaQllvz50

Der Film #2 19-29 Jährige:
https://youtu.be/-3fnDNM8DDk

Den Gesundheitsministern und der EU-Kommission zur Ansicht..


0
 
 Johannes14,6 25. Oktober 2023 
 

Auch Depressionen bei Erwachsenen haben zugenommen

und könnten Folge der Beeinträchtigung durch die SPIKES vom VIRUS, und noch gravierender durch die IMPFUNG sein: "SPIKEOPATHIE".

Im Labor von Frau Prof. König wurden auch in deutschen Chargen hochgradig bakterielle Verunreinigungen (aus der Herstellung in Bakterien) gefunden.

https://www.cicero.de/kultur/die-risiken-der-corona-impfung Prof. Cullen, Prof. König

Der Biologe Dr. Kirchner, der die Untersuchung in Auftrag gab, veröffentlicht gerade ein Buch: "VERSCHMUTZT.DNA-VERUNREINIGUNGEN IN mRNA-IMPFSTOFF".
Brisant: Zulassung erfolgte, obwohl EMA davon wußte (Bericht 11/20)

www.epochtimes.de/politik/deutschland/interview-mit-dr-kirchner-ema-bericht-enthaelt-schwere-einwaende-zu-biontech-impfstoff-a4445871.html?


0
 
 Gotteskind29 15. Oktober 2023 
 

Hohe Suizidzahlen

Könnte das nicht auch eine Folge davon sein, dass die jetzige Generation zu bald in außerhäusliche Betreuung gegeben wurde und deshalb keine Wurzeln hat? Dann noch die hohen Scheidungsraten dazu, den Kindern und Jugendlichen wird der Boden unter den Füßen weggezogen. Da braucht einen nicht wundern, dass eine veränderte Alltagssituation zum Zusammenbruch führt.


2
 
 Norbert Langenfeld 14. Oktober 2023 

Keine Corona-Folgen

Bei den psychischen Störungen handelt es sich doch nicht um Folgen von Corona, sondern um Folgen der politischen Maßnahmen (Lockdown, Schulschließungen, Sperrungen von Spielplätzen etc.)!


6
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Coronavirus

  1. AstraZeneca räumt schwere Nebenwirkungen bei Covid-Impfstoff ein
  2. Bundesstaat Texas verklagt Pfizer wegen falscher Angaben über Covid-Impfung
  3. Britischer Minister: Schließung der Kirchen während Covid-Pandemie war ‚skandalös’
  4. Christliche Unternehmerin: Bidens Covid-Politik war ‚katastrophal’
  5. USA: Gottesdienstbesucher erreicht außergerichtlichen Vergleich nach Verhaftung wegen Maskenpflicht
  6. Spender nicht gegen Covid geimpft: US-Krankenhaus verweigert Nierentransplantation bei Neunjährigem
  7. Nach Schließung von Kirchen während Covid-Pandemie: Gouverneur muss Klägern Anwaltskosten ersetzen
  8. „#BockigesKleinkind“ - Der „Covid-Abgang“ von Manfred Lütz
  9. Von Saulus zu Paulus? - "Was für eine Corona-Wende bei Karl Lauterbach" -
  10. "Diktator in uns war stark"






Top-15

meist-gelesen

  1. Deutschland: Jüngere Priester lehnen „Synodalen Irrweg“ ab! – DBK beunruhigt
  2. "NEIN" - Papst Franziskus klar gegen Priesterinnen und Diakoninnen!
  3. „Je veux voir Dieu – Ich möchte Gott sehen“
  4. Das Wunder, das Carlo Acutis zum Heiligen macht
  5. Jana for Rosenkranz - Freikirchliche Influencerin wirbt für Rosenkranz-Challenge
  6. Raymond Arroyo: Gästehaus Santa Marta viel komfortabler als der ‚zugige’ päpstliche Palast
  7. 'Synodale Kirche ODER wie man Katholiken (nicht nur in Österreich) für dumm verkauft
  8. Vertuschung im Mammut-Stil
  9. Kirche ist die ,allerletzte Instanz, die Menschen wegstoßen sollte‘
  10. Santo subito - Heiligsprechung von "Cyber-Apostel" Carlo Acutis
  11. Niger: Christen fliehen nach Einführung der Scharia
  12. Kardinal Koch: die arianische Irrlehre gehöre „nicht einfach der Vergangenheit“ an
  13. Alles Synode!
  14. Präfekt Fernández versichert Koptenpapst Tawadros: Ehe nur zwischen Mann und Frau
  15. Israelischer UNO-Botschafter: "Was kommt als nächstes? Eine Schweigeminute an Hitlers Todestag?"

© 2024 kath.net | Impressum | Datenschutz