Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:








Top-15

meist-diskutiert

  1. "Wenn Impfung wichtiger als Jesus wird"
  2. "Eine klare, kirchenpolitische Kriegserklärung an die traditionelle Hl. Messe"
  3. „Papst sollte nunmehr schleunigst auch klare Leitlinien für die Feiern des Novus Ordo herausgeben“
  4. Theologe Kwasniewski: Lateinische Lesungen in außerordentlicher Form beibehalten
  5. ‚Traditionis custodes’ – der Begleitbrief
  6. Der 'Masken-Ball' in den Kirchen geht weiter
  7. "Hüter der Tradition" klingt leider zynisch in vielen Ohren...
  8. ‚Einheit kann nicht erzwungen, sondern nur gefördert werden’
  9. Trauer um "Stimme des Papstes" P. Bernd Hagenkord
  10. Traditionis Custodes - Erschütternd, wie man mit uns treuen Gläubigen umspringt!
  11. Hat der Sexualkundeunterricht junge Schüler in Wien schwer verstört?
  12. Traditionis custodes – Wächter der Tradition
  13. Rod Dreher: ‚Traditionis custodes’ zeigt, wie Liberale sich nicht an ihre Prinzipien halten
  14. Papst Franziskus’ ‚gnadenloser Krieg gegen den Alten Ritus’
  15. "Sie schneiden uns einfache Gläubigen von unseren Zufluchtsorten ab ..."

Kurienbischof: Nordkorea-Besuch des Papstes wäre Wendepunkt

11. Juli 2021 in Weltkirche, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Südkoreanischer Bischof Lazarus You Heung-sik: Reise zwar unwahrscheinlich, aber Chance der Vermittlung zwischen Süd- und Nordkorea.


Vatikanstadt (kath.net/ KAP)

Ein Nordkorea-Besuch des Papstes böte aus Sicht des südkoreanischen Bischofs Lazarus You Heung-sik Chancen auf "einen Wendepunkt" für die Konfliktregion. Zwar sei eine solche Reise sehr unwahrscheinlich, sagte der kürzlich ernannte Leiter der vatikanischen Kleruskongregation dem vatikanischen Pressedienst "Fides". Eine solche Vermittlung könnte jedoch eine günstige Gelegenheit schaffen, den von jahrzehntelangem Misstrauen geprägten Konflikt zwischen Süd- und Nordkorea zu beenden, so der Kurienbischof.


You, bis vor kurzem Bischof der südkoreanischen Diözese Daejon, war Mitte Juni vom Papst zum neuen Leiter der Kleruskongregation in Rom ernannt worden. Sein Amt als Nachfolger von Kardinal Beniamino Stella tritt er am 1. August an. Auch wenn es menschlich wenig Hoffnung gebe für Frieden in Korea, bete er für ein Ende der Spannungen und Widerstände, sagte You weiter.

Zuvor hatten Medien berichtet, dass der südkoreanische Geheimdienstchef Park Jie Won sich für einen Besuch von Papst Franziskus in Nordkorea einsetze. So stünde Won im Austausch mit dem südkoreanischen Erzbischof von Gwangju, Hyginus Kim Hee Joong, und dem Apostolischen Nuntius, Alfred Xuereb. Nordkoreas Regime steht unter anderem wegen massiver Behinderung der Religionsfreiheit und anderer Menschenrechte international unter Druck.

Papst Franziskus hatte im November 2020 laut Medienberichten seine Bereitschaft zu einer Nordkorea-Reise bekräftigt, um zum Frieden zwischen den beiden Teilen Koreas beizutragen. Südkoreas Präsident Moon Jae-in hatte indes bei einem Vatikan-Besuch im Oktober 2018 dem Papst eine Botschaft von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un überbracht, der zufolge Kim Franziskus einladen wollte. Dabei habe der Papst gesagt, bei einer offiziellen Einladung stehe er zur Verfügung.

 

Copyright 2021 Katholische Presseagentur KATHPRESS, Wien, Österreich (www.kathpress.at) Alle Rechte vorbehalten


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Korea

  1. Korea: Jugendwallfahrt für Frieden durch entmilitarisierte Zone
  2. Südkoreanischer Bischof: "Träume von Papstreise nach Pjöngjang"
  3. Bericht: Angeblich Sondierungen für Papstreise nach Nordkorea
  4. Gipfel mit Papst Franziskus und Kim Jong-Un?
  5. Bischof: Papstbesuch in Nordkorea wäre an Bedingungen geknüpft
  6. Bischof You Heung-sik: Die Menschen Koreas wollen Frieden
  7. Nuntius in Korea: „Dialogtreffen ein sehr positiver Anfang“
  8. Koreas Bischöfe in Freudentränen über Kim-Moon-Treffen
  9. Medien: Papst soll in Korea vermitteln
  10. Papst: Christen müssen die «Kultur des Todes» verwerfen







Top-15

meist-gelesen

  1. Traditionis Custodes - Erschütternd, wie man mit uns treuen Gläubigen umspringt!
  2. Bitte helfen Sie kath.net - Die Stimme der Diaspora-Katholiken im deutschen Sprachraum!
  3. Kardinal Zen und das Leid bringende Ärgernis von ‘Traditionis custodes’
  4. "Hüter der Tradition" klingt leider zynisch in vielen Ohren...
  5. ‚Traditionis custodes’ – der Begleitbrief
  6. "Wenn Impfung wichtiger als Jesus wird"
  7. "Für einen Großteil kirchenamtlicher Texte in Deutschland trifft in der Tat das Wort Amtskirche zu!"
  8. "Eine klare, kirchenpolitische Kriegserklärung an die traditionelle Hl. Messe"
  9. Weishaupt: „‚Traditionis custodes‘ wirkt wie eine Kanone, mit der der Papst auf Spatzen schießt“
  10. Trauer um "Stimme des Papstes" P. Bernd Hagenkord
  11. "Der Wolf kommt und sie laufen davon"
  12. „Papst sollte nunmehr schleunigst auch klare Leitlinien für die Feiern des Novus Ordo herausgeben“
  13. Theologe Kwasniewski: Lateinische Lesungen in außerordentlicher Form beibehalten
  14. "Derzeit weinen viele katholische Familien, Jugendliche und Priester auf allen Kontinenten"
  15. Hat der Sexualkundeunterricht junge Schüler in Wien schwer verstört?

© 2021 kath.net | Impressum | Datenschutz