Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Massiver Anstieg der Kirchenaustritte in Deutschland - Bätzing ist (wieder einmal) 'erschüttert'
  2. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  3. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  4. Kurienkardinal Koch: "Versöhnte Verschiedenheit" ein Ziel bei Ökumene
  5. Der Missbrauch, die Medien und Benedikts Vermächtnis
  6. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  7. Deutscher Bundestag schafft Werbeverbot für Abtreibungen ab
  8. Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!
  9. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  10. DBK bedauert Bundestagsbeschluss, das Abtreibungswerbeverbot aufzuheben
  11. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  12. Der Erzbischof von Berlin ist rücktrittsreif!
  13. Ein 'völlig verunglückter Antrag' beim Synodalen Weg
  14. Immer weniger junge Leute beim "Deutschen Katholikentag"
  15. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte

Österreich schafft umstrittene Covid-Impfpflicht ab!

vor 5 Tagen in Österreich, 19 Lesermeinungen
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Demnach soll das Gesetz, welches derzeit per Verordnung ausgesetzt wurde, jetzt völlig abgeschafft werden


Wien (kath.net)
Österreich dürfte die umstrittene Covid-Impfpflicht komplett abschaffen. Dies berichten am Donnerstag mehrere Medien. Demnach soll das Gesetz, welches derzeit per Verordnung ausgesetzt wurde, völlig abgeschafft werden. Die Impfpflicht wurde in Österreich von den Parteien ÖVP, SPÖ, GRÜNE und NEOS beschlossen, nur die FPÖ stimmte geschlossen dagegen. Als Mitverursacher für das Aus des Gesetzes gelten die monatelangen Proteste auf der Straße und Umfragen, die zeigen, dass die türkis-grüne-Regierung nur mehr auf etwa 30 % kommt. In den nächsten Monaten stehen in Österreich wichtige Regionalwahlen an und insbesonders der ÖVP droht hier in wichtigen Kernbundesländern wie Niederösterreich ein Debakel und ein weiterer Einzug der impfkritischen MFG in ein Landesparlament. In den jüngsten landesweiten Umfragen liegt die SPÖ derzeit bei über 30 % Zustimmung, die ÖVP ist auf 21 % abgestürzt und liegt nur mehr knapp vor der FPÖ mit 20 %. Auch die Grünen sind in Umfragen abgestürzt mit 9 % nur mehr einstellig.

In Österreich besteht aber nach wie vor die Gefahr, dass der Gesundheitsminister im Herbst über Verordnungen Maßnahmen wie 2G-Zutrittsregelungen, Lockdowns für Ungeimpfte und damit den Ausschluss Ungeimpfter aus dem öffentlichen Leben jederzeit wieder in Kraft setzen kann und dadurch eine indirekte Impfpflicht durchsetzen kann.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 





Lesermeinungen

 Chris2 vor 3 Tagen 
 

Geändertes Epidemiegesetz als Ersatz?

Der Wegscheider bei ServusTV weist darauf hin, dass der österreichische Gesundheitsminister künftig das Recht hat, im Alleingang und ohne jede Möglichkeit von Rechtsmitteln Quarantänen verhängen ("Epidemiealleinherrscher").

www.servustv.com/aktuelles/v/aagjcunt7cnr077wzgt7/


0
 
 Chris2 vor 4 Tagen 
 

@kleingläubiger

Danke! Es gibt ja verschiedene Corona-Rosenkranzinitiativen, die sich sogar mindestens ein mal voneinander abgrenzen zu müssen glaubten. Dennoch: Ich habe noch nie einen Rosenkranz in schlechter Intention erlebt und bin überzeugt, dass dieses Gebet immer gute Früchte trägt - auch, wenn wir sie nicht auf den ersten Blick sehen. Und ein Gsatzl des Rosenlranzes dauert gerade einmal 5 Minuten. Dafür sollte jeder die Zeit aufbringen können (mea culpa)...


2
 
 lesa vor 5 Tagen 

Freude und Dank

Danke allen - Politikern, Fachleuten, Medien - die mit größtem Einsatz unermüdlich für das Zustandekommen dieser Befreiung gekämpft haben, wir kennen sie gut!
Ja, @sr.elisabeth: "Ich höre euer Flehen und eure Gebete" (Medjugorje, 25.3.2022)Der der himmlischen Mutter heute großer Dank! Hier die 2. Strophe des Liedes "Die Schönste von allen"
2) Ihr Haupt ist gezieret mit goldener Kron
das Zepter sie führet am himmlischen Thron
Ein sehr starke Heldin mit englischem Schritt
der höllischen Schlange den Kopf sie zertritt."
@Fatima: Wir sind darin nun noch mehr trainiert, nicht wahr? "Inmitten des Unglaubens suchen Meine Legionen nach Geschöpfen mit starkem Glauben, die im Gebet verharren für die ganze Menschheit; IMMER VORWÄRTS; ICH BESCHÜTZE EUCH VOR DEM BÖSEN UND MEINE HEERSCHAREN FÜHREN EUCH AUS ALLEN GEFAHREN HERAUS. (Hl. Erzengel Michael, Luz de Maria) 7.5.2022)Wir dürfen erleben: "Die barmherzige Hand unseres Herrn Jesus Christus wird uns niemals im Stich lassen." (Luz de Maria)


2
 
 Chris2 vor 5 Tagen 
 

Rosenkranzinitiativen mittwochs

Danke @kleingläubiger, man kann wirklich nicht oft genug daran erinnern. Selbst bei uns auf dem (nicht besonders katholisch geprägten) Dorf beten die Menschen jeden Mittwoch um ein Ende von Corona (bzw. der Maßnahmen, etwa gegen Altenpfleger oder Soldaten). Andernorts beten die Menschen sogar im Freien vor der Kirche, was ich in diesem Fall als wichtiges Zeichen auch an Außenstehende begrüße...


2
 
 Rosenpsalter vor 5 Tagen 
 

@ Chris2 "Wer betet noch?"

Gelobt sei Jesus und Maria! Ich bete noch jeden Tag den Rosenkranz. Ich bete auch mittwochs. Wir sind 20.000 bis 30,000 die mittwochs beten (in D allein - "Deutschland betet Rosenkranz". Maria wird siegen - das hat Jesus ihr zugesprochen.


2
 
 Fatima 1713 vor 5 Tagen 
 

Gott danken,

wachsam bleiben, weiter beten.

Österreich betet, jeden Mittwoch Abend!


3
 
 kleingläubiger vor 5 Tagen 
 

@chris2

"Wer betet bei uns noch?"
Viele finden sich mittlerweile mittwochs zur Rosenkranzinitiative ein, es gibt durchaus noch Hoffnung!


2
 
 SalvatoreMio vor 5 Tagen 
 

Herzlichen Glückwunsch an Österreich!


5
 
 Gandalf vor 5 Tagen 

Großer Freudentag... ABER...

Das ist alles aus umfrage- und wahltechnischen Gründen... und weil die ÖVP am Rande des Abgrund steht...


6
 
 Chris2 vor 5 Tagen 
 

Herzlichen Glückwunsch

In Deutschland ist eine Impfpflicht ab 50 gerade erst wieder in den Ring geworfen worden. Wir sind in jeder Hinsicht ein hoffnungsloser Fall, den nur noch intensives Gebet retten kann. Nur: Wer betet bei uns noch?


7
 
 kleingläubiger vor 5 Tagen 
 

Meine herzliche Gratulation! Beten hilft eben doch. Nicht immer sichtbar, aber dafür umso wundersamer.


8
 
 lesa vor 5 Tagen 

Amalek - es ist noch viel zu beten!

Beten wir weiter, tagtäglich. Ja nicht nachlassen!
Gestern sagte Johannes Rauch, man sollte wohl langsam mit dem Virus leben lernen und zur Normalität übergehen. Hoffnungsvoll.
Betet heute um 14 Uhr, bitteschön!


7
 
 Psalm121 vor 5 Tagen 
 

Die gute Nachricht !

Nun danket alle Gott mit Herzen, Mund und Händen,
der große Dinge tut an uns und allen Enden,
der uns von Mutterleib und Kindesbeinen an
unzählig viel zugut bis hierher hat getan !

Der ewigreiche Gott wollt‘ uns bei unserm Leben
ein immer fröhlich Herz und edlen Frieden geben
und uns in seiner Gnad erhalten fort und fort
und uns aus aller Not erlösen hier und dort.


7
 
 Authentisch vor 5 Tagen 

Gott sei gedankt!
Liebe Muttergottes, ich bete seit Monaten den (möglichst täglichen) Rosenkranz - mit in diesem Anliegen und wenn möglich auch mit beim "öffentlichen Mittwochs-Risenkranzgebet".
Ich lebe in Deutschland und bete in diesem Anliegen FÜR ÖSTERREICH UND DEUTSCHLAND UND WO AUCH NOCH IMMER ES EINE WIE AUCH IMMER GEARTETE IMPFPFLICHT GIBT!
U N D
BETEN WIR WEITER - UND NICHT WENIGER DEN ROSENKRANZ - FÜR DIE HEILIGE KATHOLISCHE APOSTOLISCHE KIRCHE (und hier auch im besonderen hinsichtlich des unglück-seligen Synodalen Weges in Deutschland!!)
Danke kath.net! Auch hinsichtlich Ihres Telegram-Kanals!


7
 
 Freude an der Kirche vor 5 Tagen 
 

Beten wir fest weiter!!!

Um Beendigung aller Massnahmen in Deutschland und Österreich. Keine neuen Massnahmen im Herbst/Winter, Impfstopp, bedingungsloser Zugang zum Arbeitsplatz, ... Der Himmel hilft.

Danke, Jesus!
Danke, Maria!
Danke, ihr lieben Heiligen!


9
 
 priska vor 5 Tagen 
 

Gott sei Dank!


8
 
 KatzeLisa vor 5 Tagen 
 

Tu felix Austria

Endlich eine gute Meldung aus Österreich, wenn es auch bedenklich erscheint, daß die Impfpflicht nicht wegen rechtlicher und gesundheitlicher Bedenken sondern aus politischen Grünen (Verlust von Stimmen) abgeschafft werden soll.
Danke an alle hartnäckigen Beter und aufrechten Demonstranten!
Wir sollten uns ein Beispiel nehmen und weiterhin an den Montags-Spaziergängen teilnehmen, um zu verhindern, daß im Herbst wieder unsinnige Maßnahmen das soziale Leben lahm legen.


8
 
 Katholikheute vor 5 Tagen 
 

Wunderbar!

Ich danke Dir, unserer himmlischen Mutter!

Gepriesen sei unser Gott, Vater, Sohn und heiliger Geist!!!


9
 
 sr elisabeth vor 5 Tagen 
 

Gebete erfolgreich

Liebe Muttergottes, ich danke dir aus ganzem Herzen! Und viele andere sicher auch......


10
 

Um selbst Kommentare verfassen zu können müssen Sie sich bitte einloggen.

Für die Kommentiermöglichkeit von kath.net-Artikeln müssen Sie sich bei kathLogin registrieren. Die Kommentare werden von Moderatoren stichprobenartig überprüft und freigeschaltet. Ein Anrecht auf Freischaltung besteht nicht. Ein Kommentar ist auf 1000 Zeichen beschränkt. Die Kommentare geben nicht notwendigerweise die Meinung der Redaktion wieder.
kath.net verweist in dem Zusammenhang auch an das Schreiben von Papst Benedikt zum 45. Welttag der Sozialen Kommunikationsmittel und lädt die Kommentatoren dazu ein, sich daran zu orientieren: "Das Evangelium durch die neuen Medien mitzuteilen bedeutet nicht nur, ausgesprochen religiöse Inhalte auf die Plattformen der verschiedenen Medien zu setzen, sondern auch im eigenen digitalen Profil und Kommunikationsstil konsequent Zeugnis abzulegen hinsichtlich Entscheidungen, Präferenzen und Urteilen, die zutiefst mit dem Evangelium übereinstimmen, auch wenn nicht explizit davon gesprochen wird." (www.kath.net)
kath.net behält sich vor, Kommentare, welche strafrechtliche Normen verletzen, den guten Sitten widersprechen oder sonst dem Ansehen des Mediums zuwiderlaufen, zu entfernen. Die Benutzer können diesfalls keine Ansprüche stellen. Aus Zeitgründen kann über die Moderation von User-Kommentaren keine Korrespondenz geführt werden. Weiters behält sich kath.net vor, strafrechtlich relevante Tatbestände zur Anzeige zu bringen.


Mehr zu

Coronavirus

  1. Vatikan gibt Covid-Impfmünze heraus
  2. "Einem Arzt, der so etwas sagt, sollte man die Approbation wegnehmen!"
  3. Österreische Studie beweist: Lockdowns sorgten für hunderte Tote
  4. Wir kennen etliche Menschen, die sich von der Kirche in Stich gelassen fühlen!
  5. Österreich: Gottesdienste zu Ostern weiterhin nur als 'Maskenball' möglich
  6. Meine Liebe ist ansteckender als jede Pandemie - Leseprobe 2
  7. Meine Liebe ist ansteckender als jede Pandemie
  8. US-Gericht genehmigt Ausnahme von Impfpflicht für katholische Nonne
  9. 2G-Regel für Gottesdienste in der Slowakei soll fallen
  10. Covid-19-Fachmann McCullough: Vatikan soll Impfpflicht aufheben







Top-15

meist-gelesen

  1. JETZT ANMELDEN! kath.net-Leserreise nach Fatima und auf die Azoren - Oktober 22
  2. Papst Franziskus korrigiert den deutsch-synodalen Sonder-Weg
  3. Der Missbrauch, die Medien und Benedikts Vermächtnis
  4. US-Höchstgericht hebt Abtreibungsurteil auf - Gewaltiger Sieg für die Pro-Life-Bewegung!
  5. Massiver Anstieg der Kirchenaustritte in Deutschland - Bätzing ist (wieder einmal) 'erschüttert'
  6. ‚Psychopathologie und das bevorstehende Ende?’ Wie geht es Papst Franziskus?
  7. Der Erzbischof von Berlin ist rücktrittsreif!
  8. Münsteraner Bischof Genn beurlaubt Dompropst und Offizial Schulte
  9. Kardinal Kasper verschärft Kritik am Synodalen Weg - „... der bricht der Kirche das Genick“
  10. Gottesdienst-Präfekt bedauert "Kämpfe" um Liturgie in der Kirche
  11. Eine evangelische Pfarrerin in der katholischen Messe und die religiöse Bedeutung von Puzzleteilen
  12. "Gestern war ich Erzbischof, heute bin ich Kaplan"
  13. Ein Zeichen Gottes? - 'Kriegs-Patriarch' Kirill auf Weihwasser ausgerutscht
  14. Diese Unsicherheiten aus den eigenen Reihen
  15. Ein 'völlig verunglückter Antrag' beim Synodalen Weg

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz