Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Jason ODER wenn man sich für Österreich schämt!
  2. IMABE-Institut: Neuer Proteinimpfstoff ethisch vertretbar
  3. BREAKING NEWS - Facebook sperrt kath.net-Co-Herausgeber Christof Zellenberg nach Urlaubsvideo
  4. „Das ist die Stoßrichtung. Es geht um Diskreditierung“
  5. Es tauchen Fragen zu katholischer ‚Faktenchecker’-Seite auf
  6. Plus 38,6 Prozent - Höchste Austrittszahlen in Österreich bei Bischof Glettler
  7. Neuer Eklat beim Synodalen Weg: Leitung setzt sich über protokollierte Delegierten-Absprachen hinweg
  8. Erzbischof Paglia empfiehlt Covid-Impfung für Kinder ab 5 Jahren
  9. Etikettenschwindel auf Kosten des ungeborenen Lebens – Das Dilemma mit Covid-19-Impfstoffen!
  10. US-Universität: Die umstrittene George-Floyd-Ikone soll nicht mehr ausgestellt werden
  11. Tirol: 225-Jahr-Jubiläum der Marienerscheinung von Absam
  12. Streit um schwule Transgender-Krippe in katholischer Pfarrkirche im Erzbistum Köln
  13. Covid-Irrsinn in Süditalien: Keine Eucharistie von ungeimpften Priestern mehr
  14. Die Mär vom Priestermangel – und warum „viri probati“ keine Alternative für die Kirche sind
  15. Neue US-Studie zeigt: Ehen ohne voreheliches Zusammenleben halten besser

Caritas organisiert Ramadan-Essen in Catania

18. Juni 2015 in Aktuelles, keine Lesermeinung
Druckansicht | Artikel versenden | Tippfehler melden


Hintergrund ist, dass die öffentliche Suppenküche, auf die viele bedürftige Muslime angewiesen sind, schon um 20.00 Uhr und damit vor dem Abendgebet schließt.


Rom (kath.net/KNA/red) Im sizilianischen Catania sorgt die katholische Caritas für Abendessen in der Moscheegemeinde. Der kirchliche Wohlfahrtsverband liefert Lebensmittelspenden, damit die örtlichen Muslime das traditionelle Fastenbrechen während des am Donnerstag beginnenden Ramadan begehen können, wie der katholische Pressedienst SIR (Mittwoch) meldete. Hintergrund ist, dass die öffentliche Suppenküche, auf die viele bedürftige Muslime angewiesen sind, schon um 20.00 Uhr und damit vor dem Abendgebet schließt.

Caritas-Direktor Don Piero Galvano sprach von «kultureller Zusammenarbeit zugunsten der vielen Einwanderer». «Wir sind alle Kinder des einen Gottes: Wie wir empfangen haben, geben wir unseren muslimischen Brüdern», sagte der katholische Geistliche. Der Leiter der Moscheegemeinde und Vizepräsident der sizilianischen Muslime, Ismail Bouchnafa, begrüßte die Initiative. Die Hafenstadt Catania zählt rund 315.000 Einwohner; ihre 2012 erbaute Moschee gilt als die zweitgrößte Italiens.

Während des Fastenmonats Ramadam sind die Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang zur Enthaltsamkeit. Dazu zählen Essen, Trinken und Medikamente sowie Geschlechtsverkehr. Nach Einbruch der Dunkelheit darf gegessen werden. Der Ramadam hat eine starke gemeinschaftliche Komponente, zu der auch gemeinsame nächtliche Festmähler gehören.

(C) 2015 KNA Katholische Nachrichten-Agentur GmbH. Alle Rechte vorbehalten.


Ihnen hat der Artikel gefallen? Bitte helfen Sie kath.net und spenden Sie jetzt via Überweisung oder Kreditkarte/Paypal!

 




Mehr zu

Caritas

  1. Caritas Internationalis im Leitungsgremium des linken Weltsozialforums
  2. Belgische Caritas setzte pädophilen Priester in Zentralafrika ein
  3. Caritas möchte 10.000 Euro im Monat pro Migrant für Betreuung
  4. Die Caritas und die Fakten
  5. Caritas-Twitter-'Jubel' über umstrittenes Gerichtsurteil - UPDATE!
  6. 'Wir brauchen eine Praxis des religiös-existenziellen Helfens'
  7. Caritas: Menschen flüchten wegen Armut und fehlender Perspektiven
  8. Über Trägervielfalt und Lebensschutz
  9. Wunderbare Geldvermehrung: Gläubige erhalten 500-Dollar-Schecks
  10. Bischöfe setzen bei Beschäftigung Andersgläubiger klare Grenzen






Top-15

meist-gelesen

  1. Jason ODER wenn man sich für Österreich schämt!
  2. BREAKING NEWS - Facebook sperrt kath.net-Co-Herausgeber Christof Zellenberg nach Urlaubsvideo
  3. „Das ist die Stoßrichtung. Es geht um Diskreditierung“
  4. Neuer Eklat beim Synodalen Weg: Leitung setzt sich über protokollierte Delegierten-Absprachen hinweg
  5. Die Mär vom Priestermangel – und warum „viri probati“ keine Alternative für die Kirche sind
  6. IMABE-Institut: Neuer Proteinimpfstoff ethisch vertretbar
  7. Plus 38,6 Prozent - Höchste Austrittszahlen in Österreich bei Bischof Glettler
  8. Böswillige Zerstörung an der Grotte in Maria Vesperbild
  9. Streit um schwule Transgender-Krippe in katholischer Pfarrkirche im Erzbistum Köln
  10. Covid-Irrsinn in Süditalien: Keine Eucharistie von ungeimpften Priestern mehr
  11. Es tauchen Fragen zu katholischer ‚Faktenchecker’-Seite auf
  12. Demonstrationen gegen Kardinal Cupich nach Einschränkungen für traditionelle Messe
  13. Etikettenschwindel auf Kosten des ungeborenen Lebens – Das Dilemma mit Covid-19-Impfstoffen!
  14. Nicht einmal die Jungfrau Maria 'wollte Priesterin sein'
  15. Neue US-Studie zeigt: Ehen ohne voreheliches Zusammenleben halten besser

© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz