Login




oder neu registrieren?



Suche

Suchen Sie im kath.net Archiv in über 70000 Artikeln:







Top-15

meist-diskutiert

  1. Tohuwabohu im Bistum Chur: Liturgiemissbrauch und Messsimulationen durch Gemeindeleiterin
  2. 'Weihe ist Signal gegen die Gottvergessenheit'
  3. "Der Modernismus ist mehr oder weniger bis in höchste Kreise in die Kirche eingedrungen"
  4. Georgia ermöglicht steuerliche Begünstigungen für ungeborene Kinder
  5. Potsdam: Vergünstigte Sondertarife für Katholiken und Protestanten bei Strom und Gas
  6. US-Theologe kritisiert jüngste Buchveröffentlichung der Päpstlichen Akademie für das Leben
  7. Der synodale Irrweg
  8. Maria 1.0: „Schreiben aus dem Sekretariat der Bischofskonferenz beantwortet „Offenen Brief“ NICHT
  9. FAZ: „Die Sprachgemeinschaft erziehen zu wollen ist eine Anmaßung der öffentlich-rechtlichen Sender“
  10. Australien: Anglikanische Kirche zerbricht an der sogenannten „Homo-Ehe“
  11. Das Feuer der Liebe Gottes
  12. Nein, Doch, Oooooh!
  13. Deutsche Ärzte wehren sich gegen mögliche Maskenpflicht in Schulen ab Oktober
  14. 'Aussetzen der Kirchenbeiträge wäre ein Zeichen aktiver christlicher Nächstenliebe'
  15. Merz als Cancel-Kandidat

Beiträge zu 'Benedikt XVI. - Licht des Glaubens'

@kathtube








Top-15

meist-gelesen

  1. Tohuwabohu im Bistum Chur: Liturgiemissbrauch und Messsimulationen durch Gemeindeleiterin
  2. 'Weihe ist Signal gegen die Gottvergessenheit'
  3. BITTE um Ihre Sommerspende für kath.net - DANKE!
  4. Merz als Cancel-Kandidat
  5. Woelki wehrt sich gegen Anschuldigungen von Kirchenrechtler Schüller
  6. "Der Modernismus ist mehr oder weniger bis in höchste Kreise in die Kirche eingedrungen"
  7. LGBTQ-Anbiederung – Ralf Schuler hat genug und verläßt „Bild“
  8. Maria 1.0: „Schreiben aus dem Sekretariat der Bischofskonferenz beantwortet „Offenen Brief“ NICHT
  9. Malteser aus aller Welt appellieren an Papst wegen Ordensreform
  10. Nein, Doch, Oooooh!
  11. Potsdam: Vergünstigte Sondertarife für Katholiken und Protestanten bei Strom und Gas
  12. Der synodale Irrweg
  13. So wünsche ICH MIR MEINE Kirche'
  14. FAZ: „Die Sprachgemeinschaft erziehen zu wollen ist eine Anmaßung der öffentlich-rechtlichen Sender“
  15. Die große Disney-Heuchelei

Klara von Assisi. Ich segne euch in meinem Leben und nach meinem Tode.

11. August 2022 in Aktuelles, 2 Lesermeinungen

Benedikt XVI. - Licht des Glaubens: ihr Zeugnis zeigt uns, wieviel die ganze Kirche mutigen Frauen verdankt, die wie sie reich waren an Glauben und die einen entscheidenden Anstoß zur Erneuerung der Kirche geben konnten. Von Armin Schwibach



Edith Stein – Ave, Crux, spes unica

9. August 2022 in Aktuelles, 3 Lesermeinungen

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: wer betet, wird nie die Hoffnung verlieren, auch wenn er sich in schwierigen und, menschlich betrachtet, aussichtslosen Situationen befindet. Von Armin Schwibach



Dominikus de Guzmán – das Gebetsleben

8. August 2022 in Spirituelles, keine Lesermeinung

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: in der Nachfolge Christi verkörperte er radikal die drei evangelischen Räte, indem er die Verkündigung des Wortes mit dem Zeugnis eines armen Lebens verband. Von Armin Schwibach



Johannes Maria Vianney: Treue Christi, Treue des Priesters

4. August 2022 in Aktuelles, 9 Lesermeinungen

Benedikt XVI. - Licht des Glaubens: man muß die prophetische Kraft wahrnehmen, die seine äußerst aktuelle Persönlichkeit als Mensch und Priester auszeichnet. Von Armin Schwibach



Alfons von Liguori und das Sprechen mit Gott

1. August 2022 in Aktuelles, 3 Lesermeinungen

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: der Mensch braucht die Beziehung zu Gott. Und wie soll er sie haben, wenn nicht anders als dadurch, dass er mit ihm spricht. Von Armin Schwibach



Reinigen wir unser Denken und unser Handeln, damit Christus in uns wohnen kann

15. Juli 2022 in Aktuelles, 5 Lesermeinungen

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: der heilige Bonaventura und die Gefahr eines schwerwiegenden Missverständnisses des heiligen Franziskus. Das wahre ‚Itinerarium mentis in Deum’. Von Armin Schwibach



Benedikt XVI. und Benedikt von Nursia

11. Juli 2022 in Aktuelles, 1 Lesermeinung

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: das Kloster – ‚Schule für den Dienst des Herrn’. Der große Mönch bleibt ein wahrer Lehrmeister, in dessen Schule wir die Kunst lernen können, den wahren Humanismus zu leben. Von Armin Schwibach



Für die Christen symbolisiert das Kreuz die Weisheit Gottes und seine unendliche Liebe

8. Juli 2022 in Aktuelles, keine Lesermeinung

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: ihr sucht alle die Wahrheit und wollt von ihr leben! Diese Wahrheit ist Christus. Er ist der einzige Weg, die einzige Wahrheit und das wahre Leben. Von Armin Schwibach


Cyrill von Alexandrien –‚Siegel der Väter’, Hüter des wahren Glaubens

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: Cyrill bestand auf den Titel ‚Gottesgebärerin’, der die Einheit der Person Christi unterstreicht, die beide Naturen – die göttliche und die menschliche – in sich verbindet. Von Armin Schwibach


Du wirst sein Volk mit der Erfahrung des Heils beschenken in der Vergebung der Sünden

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: die gesamte Existenz des Vorläufers Jesu wird von der Beziehung zu Gott genährt. Als letzte Tat bezeugt der Täufer mit dem Blut seine Treue zu den Geboten Gottes, ohne zurückzuweichen. Von Armin Schwibach.


Maria Advocata Nostra - ora pro nobis!

Benedikt XVI. - Licht des Glaubens: ihr, die ihr die Wirksamkeit des Gebets nur allzu gut kennt, spürt jeden Tag, wie viele Gnaden der Heiligung es für die Kirche erwirken kann. Von Armin Schwibach


Antonius von Padua - Doctor evangelicus

Benedikt XVI. - Licht des Glaubens: er legte in solider Kenntnis der Heiligen Schrift und der Kirchenväter die Grundlagen für die spätere franziskanische Theologie. Von Armin Schwibach


Die Einheit der Kirche – im Fortbestand der Liebe Jesu in unserer Liebe

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: nun aber wird das Gebot der Liebe von neuem gegeben, wobei Jesus etwas sehr Wichtiges hinzufügt: ‚Wie ich euch geliebt habe, so sollt auch ihr einander lieben’. Von Armin Schwibach


Der Höhepunkt der eucharistischen Rede Jesu

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: mein Fleisch ist wirklich eine Speise, und mein Blut ist wirklich ein Trank. Im Sakrament der Eucharistie zeigt Jesus uns im besonderen die Wahrheit der Liebe, die das Wesen Gottes selbst ist. Von Armin Schwibach


Die höchste Wissenschaft: Jesus Christus und seine Kirche kennen und lieben

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: Katharina von Siena. Die große mystische Christusbegegnung. Von Armin Schwibach


Ins hohe Meer der Geschichte hinausfahren und die Netze auswerfen

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: Da sagte der Jünger, den Jesus liebte, zu Petrus: Es ist der Herr. Von Armin Schwibach


Anselm von Canterbury: Doctor Magnificus – Deus est id quo maior cogitari nequit

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: ich wünsche nur, einigermaßen deine Wahrheit zu begreifen, die mein Herz glaubt und liebt. Denn ich suche nicht zu begreifen, um zu glauben, sondern ich glaube, um zu begreifen. Von Armin Schwibach


Und viele kamen dort zum Glauben an ihn

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: der Glaube an Jesus erfordert es, ihm tagtäglich zu folgen, in den einfachen Handlungen, aus denen unser Tag besteht. Von Armin Schwibach


Zeichen der Hoffnung aus dem Glauben

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: diese Lebensgemeinschaft mit Jesus ist der bevorzugte „Ort“, wo die Hoffnung zu erfahren ist und wo das Leben frei und erfüllt sein wird. Von Armin Schwibach


Erkenntnis Gottes wird ewiges Leben

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: lernen wir von ihm das rechte Leben, werden wir seine Zeugen. Dann werden wir Liebende, und dann handeln wir recht. Dann leben wir wirklich. Von Armin Schwibach


Lass uns nicht zu einem Nichtvolk werden! Lass uns dich neu erkennen

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: öffnen wir den Menschen den Zugang zu Gott! Von Armin Schwibach


Verkündigung des Herrn – der neue Anfang

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: in der Menschwerdung des Sohnes Gottes erkennen wir die Anfänge der Kirche. Von Armin Schwibach


Eine metaphysische Wette

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: jenes aus der Zukunft Gottes kommende Licht, von dem die Hirtenkinder erfüllt waren, ist dasselbe Licht, das sich gezeigt hat, als die Zeit erfüllt war. Von Armin Schwibach


Wie Elija und Elischa ist Jesus nicht nur zu den Juden gesandt

Benedikt XVI. – Licht des Glaubens: warum hat Jesus diesen Bruch provozieren wollen? Wo er keinen Glauben findet, bleibt ihm nur übrig, ‚wegzugehen’. Dann wird die Gnade zum Gericht. Von Armin Schwibach



© 2022 kath.net | Impressum | Datenschutz